Ufer-Buntbarsch

Datenblatt Ufer-Buntbarsch

Deutscher Name: Ufer-Buntbarsch
Wissenschaftlicher Name: Aulonocranus dewindti
Herkunft: Ostafrika, Tanganjikasee, Zufluss Ruzizi und Abfluss Lukuga
Größe: 14 bis 15 cm
Aquarium
Länge: ab 150 cm
Wasserwerte
Temperatur: 24 bis 26 °C
Verhalten
Bereich: mittlere Zone
Futter: Wirbellose
Verhalten: außerhalb der Brutzeit Schwarmfische
Anzahl: im Harem, ein Männchen mit 2 bis 3 Weibchen
Schwierigkeitsgrad: Anfänger
ufer-buntbarsch
Stephan Koblm, Aulonocranus dewindti LT, CC BY 3.0

Vorkommen und Lebensraum

Aulonocranus dewindti findet man an vielen Stellen im Tanganjika-See, außer im Norden des zu Burundi gehörenden Teil des See-Ufers. Dieser Buntbarsch hält sich vor allem im Übergangsbereich zwischen 1 und 10 m Wassertiefe auf.

Außerdem kommt er im Ruzizi River, einem Zufluss zum Tanganjikasee, und im Seeabfluss Lukuga vor. Außerhalb der Brutzeit haben diese Buntbarsche kein festes Revier, sondern ziehen in Schwärmen von mehreren Hundert Exemplaren umher. Sie halten sich vor allem über Sandböden auf, in denen sie auch nach Nahrung suchen.

Aussehen und Unterscheidungsmerkmale

Aulonocranus dewindti-Männchen haben eine goldgelbe Grundfärbung mit bis zu sieben hellblauen Längslinien in den Flanken. Bei den Weibchen ist die Körperfärbung deutlich schwächer ausgeprägt.

Auf dem oberen Bogen des blau-getüpfelten Kiemendeckels ist ein dunkler Fleck zu sehen. Die Flossen sind milchig-grau durchscheinend. Der vordere Strahl der Bauchflossen ist bei den Männchen stark verlängert. Je nach Stimmung dieser Buntbarsche zeigen sich in den Flanken dunkle Flecken, und der Kopf nimmt dann eine ruß-graue Färbung an.

Aulonocranus dewindti haben ähnlich wie die Buntbarsche der Gattung Trematocara und mehrere Buntbarsch-Gattungen des Malawisees am Kopf Sinnesgruben, mit deren Hilfe sie sich in Höhlen und ähnlichen dunkleren Unterständen orientieren können.

Haltung

Im Aquarium hält man Aulonocranus dewindti am besten im Harem, das heißt ein Männchen mit 2 bis 3 Weibchen. Der Bodengrund sollte aus Sand oder Feinkies bestehen, den das Männchen auch zum Nestbau nutzen kann.

Diese Buntbarsche reagieren empfindlich auf jeden Wasserwechsel, wenn das Frischwasser in Temperatur und Härtegraden nicht dem Beckenwasser gleicht.

Futter

Im Tanganjika-See ernähren sich diese Buntbarsche vor allem von Wirbellosen, welche sie im Sand aufstöbern.

Zucht

Die Weibchen von Aulonocranus dewindti sind Maulbrüter. Die Männchen bauen ein Nest im Strömungsschatten eines größeren Steins aus grobem Sand und Kies, welches dem Paar zum Ablaichen dient.

Das Weibchen nimmt dann die befruchteten Eier ins Maul und behält die Eier und später auch die Fischlarven, bis die Jungfische eine Körperlänge von etwa 1 1/2 cm erreicht haben.

0bd7b49e95dd47df8800c795401dbeb9

20 Premiumratgeber in 1 Paket
1.958 Seiten | 80% Rabatt:


Schreibe einen Kommentar