Bolivianische Schmetterlingsbuntbarsche sind Offenbrüter. D.h. sie brüten nicht in Höhlen, sondern legen die Eier offen auf dem Boden, auf Steinen usw. ab.

Kaisersalmler sind Schwarmfische, bei denen die Männchen zum Laichen Reviere in Bodennähe bilden.

Dennoch können Bolivianische Schmetterlingsbuntbarsche und ein kleiner Schwarm Kaisersalmler in einem Aquarium gehalten werden.

Die Reviere der Kaisersalmler-Männchen befinden sich nicht direkt am Boden orientieren sondern in der Mitte des Beckens. Besonders gerne wird im Javamoos abgelaicht. Bei zusagenden Wasserbedingungen und genügend Verstecken durch dichte Bepflanzung, z.B. Javamoos werden ohne Probleme viele junge Kaisersalmler groß.

Bolivianische Schmetterlingsbuntbarsche, M. altispinosa, bewachen ihre Jungen so aggressiv, dass auch bei ihnen bis zum Freischwimmen der Jungen kaum mit Verlusten zu rechnen ist. Danach wird es für die Eltern aber zusehends schwerer die Jungen zu schützen. Dann sollte ein Teil der Jungen abgesaugt werden. Die Eltern sind stark verstört, wenn alle Jungen abgesaugt werden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

🐠 Fragen, Anregungen und Berichte zur Vergesellschaftung von Bolivianische Schmetterlingsbuntbarsche und Kaisersalmler im Aquarium » Hilf anderen und teile deine Erfahrungen:

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Letzte Aktualisierung am 19.08.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API