Wie die Atmung von Fischen reguliert wird

Bei Menschen wird die Atmung durch CO2 Rezeptoren beeinflusst. Ist in der ausgeatmeten Luft ein hoher CO2 Anteil sprechen diese Rezeptoren an. Die Atmung wird beschleunigt, um den erhöhten CO2-Anteil durch eine stärkere Abatmung zu senken. Dieses ist sogar unabhängig davon ob genügend Sauerstoff vorhanden ist oder nicht.

Bei Fischen wird der CO2-Anteil über den Sauerstoff reguliert. Fische atmen erst dann schneller, wenn zu viel CO2 die Sauerstoffaufnahme an den Kiemen beeinträchtigt und im Fisch eine Hypoxie ausgelöst wird.

Die Regelung über die CO2-Konzentration im Umfeld der Aveolen ist eine Eigenschaft der Luft atmenden Tiere. Sie kann nur dann funktionieren, wenn relativ konstante Partialdrücke von O2 und CO2 im Atemmedium gegeben sind. Bei der Luft ist das so, im Wasser ist das kaum machbar.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

🐠 Fragen, Anregungen und Berichte zum Sauerstoffbedarf bei Fischen » Hilf anderen und teile deine Erfahrungen:

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Letzte Aktualisierung am 19.07.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Sauerstoff und Atmung bei Fischen
4 (80%) 5 vote[s]