Zwergkrallenfrösche

Zwergkrallenfrösche
2 männliche Zwergkrallenfrösche Foto: Verena Kuhl

Der Zwergkrallenfrosch (Hymenochirus boettgeri) kommt aus Afrika.

Er ist bräunlich gefärbt und wird ca. 3,5 bis 4cm groß. Er bewohnt Tümpel in zB Kamerun, Nigeria oder im Kongo-Becken. Sie leben rein aquatisch, das heißt im Wasser. Luft holen sie aber natürlich an der Oberfläche. Zwergkrallenfrösche sind zungelose Frösche.

Eine Zunge würde sie beim Jagen unter Wasser stören. (Das verstehst Du, wenn Du versuchst Deine Hand im Wasser schnell und gezielt zu bewegen. Das geht eher schlecht. So ist es auch mit einer Zunge, daher ist es für die Zwergkrallenfrösche besser, die Beute mit dem Maul einzusaugen.)

Geschlechtsunterschiede

Weibchen sind größer als Männchen. Außerdem sind sie kräftiger/dicker gebaut und haben einen etwas längeren Stummelschwanz als die Männchen. Das sicherste Merkmal zur Geschlechtsbestimmung sind aber die rötlichen/rosanen Knubbel unter den Achseln der Männchen.

Haltung

Zwergkrallenfrosch Weibchen
Zwergkrallenfrosch Weibchen Foto: Verena Kuhl

Zwergkrallenfrösche sollte man am Besten in einem Artbecken halten. So kann man sie gut beobachten und ihr Verhalten kennen lernen. Erst wenn man sich gut mit ihnen auskennt, kann man gezielte Vergesellschaftungen versuchen.

Bereits ab einer Beckengröße von 25l kann man die Zwerge halten. In so einem kleinen Becken aber nur ein Männchen mit zwei Weibchen. Ich würde 7 bis 10l Wasser pro Frosch einplanen. So kannst Du ausrechnen, wie viele Du in Deinem Aquarium halten kannst.

Das Becken sollte nicht zu viel Strömung haben. Viele Pflanzen und Höhlen als Verstecke gefallen den Fröschen. Auch einige Wasserlinsen oder andere Schwimmpflanze an der Oberfläche werden von ihnen gerne genutzt, sie ruhen sich darauf aus. Als Verstecke kannst Du Wurzeln, Tontöpfe oder Steinhaufen nehmen. Aber alles muss so stehen, dass es nicht umfallen kann, sonst können die Frösche sich verletzen. Steine kannst Du mit Aquariensilikon verkleben.

» Alle Höhlen & Verstecke anzeigen*

Als Mitbewohner für Deine Zwergkrallenfrösche eignen sich zB Garnelen oder Schnecken. Aber Garnelenbabys können von den Fröschen gefressen werden.

Zwergkrallenfrosch Weibchen
Zwergkrallenfrosch Weibchen Foto: Verena Kuhl

Wenn Du später Fische dazu setzen willst, solltest Du sehr ruhige und friedliche Fische nehmen. Am Besten informierst Du Dich darüber dann bei Erwachsenen, die damit Erfahrung haben. Manche halten einen Kampffisch bei den Fröschen, andere Dornaugen. Aber natürlich muss darauf geachtet werden, dass das Becken auch den Ansprüchen der Fische genügt.

Du musst Dich so genau über die Vergesellschaftung informieren, da die Frösche oft Angst vor Fischen haben und dann aus dem Becken klettern wollen. Oder sie verstecken sich dann nur noch.

Paaren werden sie sich bei Anwesenheit von Fischen nie. Und manchmal bekommen sie auch gar kein Futter mehr ab, darauf muss man dann genau achten, sonst verhungern sie.

Futter

Zwergkrallenfrösche brauchen Frost- und Lebendfutter. Zum Beispiel mögen sie weiße und schwarze Mückenlarven oder Artemia sehr gerne.

Rote Mückenlarven würde ich vorsichtshalber nicht verfüttern. Es ist sehr umstritten, aber viele glauben, dass diese die Frösche krank machen können.

Was gibts im Handel?

Zwergkrallenfrosch bei der Häutung
Zwergkrallenfrosch bei der Häutung Foto: Verena Kuhl
Zwergkrallenfrosch
© Sarah Hahn

Im Handel sind sowohl Wildfänge als auch Nachzuchten. Ich würde aber keine Wildfänge kaufen, denn die sind oft sehr schwach. Auch bei Nachzuchten ist darauf zu achten, dass die Frösche mindestens 1cm, besser 2cm groß sind und nicht zu dünn. Evtl. greift man besser auf private Nachzuchten zurück.

Auf eine Sache möchte ich hier noch hinweisen: Es gibt keine Albino-Zwergkrallenfrösche. Die Albinos sind große Krallenfrösche. Doch auch die großen Krallenfrösche gibt es in braun oder grau. Daher muss man genau darauf achten, dass man nicht aus Versehen diese kauft, wenn man Zwerkrallenfrösche haben möchte.

Denn die großen Krallenfrösche brauchen viel größere Aquarien! Am Besten erkennst Du die Zwergkrallenfrösche an den Schwimmhäuten, den diese zwischen den Zehen an den Vorderbeinchen haben. Die großen Krallenfrösche haben dies nicht.

FAQs – Häufige Fragen zu Zwergkrallenfröschen:

Wie hält man Zwergkrallenfrösche?

Zwergkrallenfrösche können bereits in kleineren Becken ab 25 Liter Fassungsvermögen gehalten werden. Natürlich gilt auch hierbei: Je mehr, desto besser. Bei einer paar- oder gruppenweisen Haltung empfiehlt sich zur Orientierung die Faustregel „10 Liter pro Frosch“. Dabei sollten mehr Weibchen als Männchen in der Gruppe vertreten sein, um Kämpfe untereinander zu vermeiden.

Da Zwergkrallenfrösche ruhiges Gewässer bevorzugen, sollte das Aquarium bzw. seine Filteranlage keine starke Strömung aufweisen. Die Zwergkrallenfrösche brauchen im Aquarium Verstecke wie hohle Stämme, Wurzeln oder Tontöpfe. Zum Ausruhen lassen sie sich gerne auf Schwimmpflanzen nieder. Zum Graben freuen sich die Frösche über einen sandigen Untergrund.

Womit füttert man Zwergkrallenfrösche?

Zwergkrallenfrösche sind Carnivore, also reine Fleischfresser. Zur Fütterung werden Frost- und Lebendfutter verwendet. Besonders begehrt sind beispielsweise:
– schwarze Mückenlarven
– weiße Mückenlarven
Wasserflöhe
– Salinenkrebse, auch Artemia genannt

Eine Fütterung von Zwergkrallenfröschen mit roten Mückenlarven sollte, wenn überhaupt, sehr sparsam erfolgen. Rote Mückenlarven stehen in Verdacht, für das krankhafte Aufblähen der Frösche verantwortlich zu sein.

Wie vergesellschaftet man Zwergkrallenfrösche?

Harmonisch wird das Zusammenleben in der Regel gemeinsam mit Garnelen oder Schnecken. Zur Vergesellschaftung mit Fischen sollten ruhige, friedliebende Arten gewählt werden. Dafür eignen sich unter anderem:
Kampffische
Guppys
Dornaugen
– und weitere

3dbe1b4141e8458799fac02168183598

Weitere Infos findest du hier:

Frage stellen / Fehler gefunden?

15 Gedanken zu „Zwergkrallenfrösche“

  1. Zu den albino zwergkrallen Fröschen… sorry das ich widersprechen muss aber ich hab ein Albino schon seit fast mehr als ein Jahr… ist ca. 3-4cm große Weiss und hat rote Augen… kann gerne ein Foto schicken..

    Antworten
  2. Hallo, es gibt Albino Zwergkrallenfrösche. Oder auch „goldene“ zkf. Habe seit einem Jahr u.a. einen männlichen weissen Zwerg im Aquarium

    Antworten
  3. Heyy ich habe eine Zwergkrallenfrosch und frage mich ob ich das Licht im Aquarium anlassen muss oder es auch ausmachen darf. Es ist immer eingestellt aber ich merke schon seit einer Weile, das wenn des Licht an ist er sich versteckt. Ich habe das Licht jetzt ausgemacht und wollte fragen ob das okay ist. Dankeschön

    Antworten
    • Frösche haben es gerne dunkel habe ich bemerkt. Und was du achten musst ist ein tag nachtzyklus… auch fische brauchen nacht. In der natur haben die auch nicht non stop tageslicht. 😉

      Antworten
  4. Ich Wes nicht ob ich Zwergkrallenfrösch mit Guppys, skalare, Mosaikfadenfischen, Antennewelse und dornaugen halten kann, in einem 350L Aquarium

    Antworten
    • Ich halte Sie in einem Gemeinschaftsaquarium und habe gute Erfahrungen gemacht. Meine Mosaikfadenfische lassen sie komplett in Ruhe. Am Boden habe ich eine Gruppe L15 Welse und einen Antennenwels als Einzelgänger. Die einzigen kleinen Konflikte die auftreten gibt es zwischen dem Antennenwels und den Fröschen. Die Frösche versuchen ab und zu dem Wels seine Futtertablette zu klauen und zwicken nur etwas. Das stört den Wels aber keinesfalls. Wenn er genug hat, schubst er sie weg und alles ist gut zwischen ihnen. (Antennenwels ist ausgewachsen). Eine Vergesellschaftung sollte meiner Meinung nach nicht problematisch werden.

      Antworten
  5. Guten Tag,
    Das war ein aufregender Tag, man könnte sagen zum Glück noch rechtzeitig.
    Ich weiß nicht ob das jemand anderem schon einmal passiert ist.
    Ein junger Frosch hatte sich bei seiner ersten Häutung so unglücklich der Haut Über den Kopf gezogen dass er dabei leider erstickt ist. Ich fand ihn Bauch links regungslos am Grund des Aquariums. Schnell holte ich das Tier aus dem Wasser entfernte die Haut hatte jedoch keine Lebenszeichen. Traurig dachte ich darüber nach dass er jetzt tot sein. Trotzdem wollte ich nicht aufgeben. Ich beschloss mit massieren und gleichmäßigen Drücken der Brust wenigstens irgendeine Reaktion hervorzurufen. Leider geschah dabei rein gar nichts. Vollkommen schlapp und reglos ohne zu atmen befand er sich in meiner Handfläche. Erst nach einer Minute Pumpe und massieren Zuckten die Gliedmassen. Es war mir nicht klar ob dies nun Lebenszeichen oder ein nervenimpuls waren. Ich beschloss Hoffnung nicht aufgeben weitermachen. Auf einmal gab es eine deutlicher Schnappatmung Blasen kamen aus dem Mund. Ich massierte weiter und plötzlich gab es kontrollieren Bewegungen. Er atmete wieder. Daraufhin wartete ich geduldig bis er sich erholt hat. Ich hielt ihn in der Hand im Wasser Während der Kopf zum Atmen an der Luft war. Nach einer halben Stunde Wurde er sehr aktiv. Also setzte ich ihn auf eine seichte Stelle knapp unterm Wasser. Und siehe da er lebt und erholt sich wieder langsam. Einen Namen hat er jetzt auch bekommen. Frankie nach Frankenstein.
    Ist jemand dem auch schon mal so etwas passiert?
    Mit freundlichen Grüßen

    Antworten
    • Nein passiert ist mir das noch nicht ,aber unglaublich toll deine Geschichte.
      Habe bis zum Schluss gelesen und gehofft, dass er wieder anfängt zu atmen❤
      WS bin ich froh über das Ende deiner Geschichte❤

      Antworten

? Fragen, Anregungen und Berichte zu Zwergkrallenfröschen » Hilf anderen und teile deine Erfahrungen: