Die folgende Diskussion ist eine beendete Diskussion aus der Newsgroup drta.

Links auf dieser Seite sind bis zur Überarbeitung nicht aktualisiert und gehen wahrscheinlich ins Leere.

Wurzel geht nicht unter

Hi NG

Ich hab mir vor 2 Wochen eine neue Wurzel für mein 58l Becken gegönnt.Ich hab sie so behandelt wie ich bissher alle meine Wurzeln behandelt habe. Zuerst under heißem Wasser abgespült dann mit einer kleine Drahtbürste ordentlich abgeschrubbt und schließlich noch mal abgespült. Danach hab ich sie in einem Eimer 2 Tage lang gewässert. Da ich aber nunmal nicht der geduldigste Mensch auf Gottes Erde bin 🙂 hab ich das Teil ins Becken getan und mit einem Stein beschwert. Die Wurzel ist heute genau schon seit 14 Tagen unter Wasser aber wenn ich den Stein wegnehme kommt sie immer noch hoch.

Warum kommt das Scheißteil immer noch hoch? Hab ich ne Chance das sie irgendwann mal unten bleibt? Meine anderen Wurzeln blieben bereits nach wenigen Tagen am Bodengrund.

Hat da vieleicht einer einen Tip ( Ausser aushöhlen und mit Blei ausgießen .-))

cu Olav

 

Dennerle Urwaldbaum Mbuna MITTEL mit Anubia Nana
  • Der robuste, urwüchsige Stamm der MBUNA’s besteht aus afrikanischem Savannenholz.
  • Zwergspeerblätter Anubias nana bilden die Blattkrone. MBUNA's werden in speziellen Klimazelten kultiviert, so dass sie in jedem Aquarium sofort gut weiterwachsen.
  • Im Aquarium bilden die MBUNA’s dichte, sattgrüne "Blattkronen" und malerische, lianenartige Wurzelbärte.
3 St. Moor Moorkien Wurzel Holz Aquascape Aquarium Terrarium Deko Gr. S
53 Bewertungen
3 St. Moor Moorkien Wurzel Holz Aquascape Aquarium Terrarium Deko Gr. S
  • 3 x Moorkienholz für Aquarien, Terrarien oder Garten
  • Maße ca.: 20-40 cm
  • Inhalt: 3 Stück

Hallo Olav,

> Da ich aber nunmal nicht der geduldigste Mensch auf Gottes Erde bin 🙂

das solltest Du als Aquarianer aber dringend ändern 🙂

> Die Wurzel ist heute genau schon seit 14 Tagen unter Wasser aber wenn
> ich den Stein wegnehme kommt sie immer noch hoch.

Und hier ist schon die erste Chance dazu: Hab‘ halt einfach Geduld 🙂

Ich hatte ‚mal grössere Wurzeln, die musste ich 6-8 Wochen (oder war’s noch länger?) beschweren, bis sie endlich unten blieben…

Viele gelassene Grüsse ;-), Ulrich


Sie braucht laenger unter Wasser! Wenn Du kannst, kannst Du sie auch oben schwimmen lassen – so mache ich das hier -das gibt tolle Licht- und Schattenbereiche im Wasser und wird auch von vielen Fischen genutzt. Irgendwann sinkt sie dann innerhalb mehrerer Tage vorsichtig nach unten und dann kannst Du sie ja in die richtige Ecke bugsieren…….=:-))

Gruß Klaus


Hallo Olav,

es besteht aber auch die Möglichkeit, daß sich innerhalb der Wurzel kleine Luftkammern bilden (war bei mir der Fall). Entweder bringst du sehr viel Geduld auf und wartest bis sich das Problem allein gelöst hat oder du kannst mit Bohren von kleinen Löchern die Zeit verkürzen.

Gruß Andi


Hi,

ich habe auch eine große Wurzel im Aquarium liegen, bei der dauerte es ungelogen fast 1/2 Jahr, bis sie endlich ohne Stein unter Wasser blieb. Also, nur Geduld… sie wird schon noch untergehen.

Gruß Claudi


holla,

hab auch so ein problem gehabt. ich habe dann die wurzel einfach ausgekocht (15 min) und siehe da: sie sank dahin,da die eingeschlossene luft waehrend des kochens entweichen konnte.

wiwo


Hallo Olav,

wenn du die Wurzel in einen Eimer bekommst, dann hast du eine Chance. Koch die Wurzel in dem Eimer mit Salzwasser aus. Durch das Kochen besteht die Chance Luftblasen auszutreiben und durch Salzwasser zu ersetzen. Anschließend solltest du die Wurzel ganz normal einen Tag waessern um ueberschuessiges Salz zu entfernen. Die Wurzel sollte dann besser untergehen. Natuerlich gibt sie dann immer noch ein bißchen Salz ab, aber das ist nicht von Nachteil, wenn du regelmaessig Wasserwechsel machst.

Gruß Guido


Wurzeln im AQ

Hallo,

heute brauche ich einen Tip der Praktiker. Ich habe mir zwei große Wurzeln gekauft und möchte sie jetzt für das Becken vorbereiten. Auskochen kann ich sie nicht, weil sie in keinen Topf passen und auf meine Badewanne möchte ich auch nicht längere Zeit verzichten.

Reicht es, sie mit heißem Wasser zu übergießen oder habt Ihr noch eine andere Idee?

Grüße Angela


Hallo, Angela

Ich hatte das gleiche Problem – In einem großen Maurerkübel mit Ziegelsteinen beschwert und in die Badewanne gestellt. Dort ca. 2 Stunden mit der Brause möglichst heisses Wasser einlaufen gelassen, dann 24h stehen gelassen.

Dann nochmals mit heissem Wasser gebadet.

Zu diesem Zeitpunkt waren sie angesogen genug, um gerade so im Aquarium auf dem Boden zu bleiben.

Das ist zwar eine äußerst energieverschwendende Methode, aber etwas gescheiteres ist mir auch nicht eingefallen…

Gruß, Peter

Dennerle Urwaldbaum Mbuna MITTEL mit Anubia Nana
  • Der robuste, urwüchsige Stamm der MBUNA’s besteht aus afrikanischem Savannenholz.
  • Zwergspeerblätter Anubias nana bilden die Blattkrone. MBUNA's werden in speziellen Klimazelten kultiviert, so dass sie in jedem Aquarium sofort gut weiterwachsen.
  • Im Aquarium bilden die MBUNA’s dichte, sattgrüne "Blattkronen" und malerische, lianenartige Wurzelbärte.
3 St. Moor Moorkien Wurzel Holz Aquascape Aquarium Terrarium Deko Gr. S
53 Bewertungen
3 St. Moor Moorkien Wurzel Holz Aquascape Aquarium Terrarium Deko Gr. S
  • 3 x Moorkienholz für Aquarien, Terrarien oder Garten
  • Maße ca.: 20-40 cm
  • Inhalt: 3 Stück

Hallo Angela,

ich habe meine Wurzel in einem Bottich zwei Wochen lang gewässert. Das Wasser habe ich komplett dann gewechselt, wenn es mir als zu braun geworden erschien, ca. alle 2-3 Tage. Dabei habe ich sie auch mit heißem Wasser aus der Brause abgeduscht. Zum Schluß bin ich noch mit einer Bürste intensiv drübergegangen.Jetzt liegt sie seit 9 Monaten nahezu unverändert in meinem Aquarium. Nahezu soll heißen, daß sie teilweise mit einer Glitschschicht überzogen ist, dort, wo sie nicht mal 2cm dick ist und direktes Licht abbekommt. Ansonsten ist sie mit Microsorium pteropus (Javafarn) zu 70% bewachsen. Die Wurzel ist ca. 60cm lang.

Gruß Markus


Hallo Angela,

Die Wuzeln sind ein heikles Thema: Es gibt nur wenige, die Du verwenden kannst, und das sind diejenigen, die nach dem Eitauchen ins Wasser sofort untergehen, weil sie bereits so ausgelaugt sind, daß nur noch totes Holz übrig ist. Meist erkennst Du sie von der äußeren Form her. Sie sind bizarr und stellen eigentlich nur noch die Kienholzgerüste ehemaliger Wurzeln dar. Ihre dickste Stelle sollte nicht über drei Zentimeter sein.

Baust Du Wurzeln ein, die erst noch gewässert werden müssen, bis sie untergehen, enthalten diese noch sehr viel faulfähiges Material, und es bilden sich giftige Pilze im Inneren, wenn sie einige Zeit im AQ-Wasser sind.

Gruß, Norbert


Ab in den Backofen damit, stinkt zwar , funktioniert aber. So bei 200° Grad 2Stunden………..

Sabine (Aber vorher wässern, bis sie nicht mehr aufschwimmen)


Hallo Sabine,

und bitte ab und zu nachsehen, ob man die Wurzel bei solchen Temperaturen und diese Dauer nicht ABFACKELT!!

Gruß Markus


UUUUPPS,

erwähnte ich das nicht? Mea culpa. Ich dachte das man da vielleicht von allein drauf kommt. Muß ja nicht 200° Grad sein, aber schon recht warm…..

CU, Sabine


Hallo Angela,

ob die Wurzeln hinsichtlich irgendwelcher Ausdünstungen oder Verrottungen nichts taugt, erfährt man erst sehr viel später. Solange möchtest Du verständlicherweise wohl nicht warten. Ich würde die Wurzel kampfmäßig in einer Badewanne oder besser in einer Maurerbütt unter Wasser drücken mit Bindfaden und Steinen und sie dann erstmal gefügig machen. Dann Wasser abgießen und mehrfach mit siedendem Wasser überbrühen. Auch das Abbürsten ist erlaubt. Aber nicht übertreiben, es muß beileibe nicht steril werden.

Gruß Olaf


Hallo Olaf,

Diese Vorgehensweise ist nicht empfehlenswert; dann dadurch schleppt man sich ein Risiko ins AQ ein, das fatal sein kann. Es hat auch hier in der NG schon einige Fälle gegeben, die nach Deiner Methode die Wurzeln eingeb’racht und dann das große Fischsterben erlebt haben. Wie gesagt, die einzige Methode, sicher vor solchen Überraschungen zu sien, ist Wurzelgerüste zu kaufen, dei zuvor schon lange im Wasser zu’gebracht haben und völlig frei von „lebendem“ Holz sind.

Gruß, Norbert


hallo Norbert,

haben die bestimmte Namen (z.b: Mangrovenwurzeln) oder gibt es die bei allen Holzarten?

Gruß Gerd


Hallo Gerd,

Du erkennst diese Art Wurzeln bereits von 100 m Entfernung an ihrer bizarren Gestalt. Das sind durchweg Hartholz-Wurzeln, die schon lange im Wasser gelegen haben und nur im Kern erhalten bleiben. Moorkienholz ist dea Pendant dazu in unseren Breiten. Mit Mangove oder afrik. Steinholz liegst Du auch richtig. Entscheidend ist nur,daß die Wurzeln sofor absinken müssen, ohne vorher gewässert zu werden.

Gruß, Norbert


danke Norbert, er gewässert zu werden.

na dann hoffe ich mal, dass ich beim Zoohändler mal kurz die Wurzeln testhalber ins Wasser plumpsen lassen darf 😉

Gruß Gerd


Hallo Gerd,

Ich mache das immer zur Bedingung, denn die Wurzeln sind ja nicht gerade kostengünstig. Im übrigen wissen die meisten Aquarianer ohnehin nichts von dieser Testmethode und kaufen ungeprüft die Pest für ihre Becken.Deshlab habe ich es bislang nie schwer gehabt, einen Händler gazu zu überreden.

Gruß, Norbert


hallo Norbert

da hast Du eigentlich Recht, nicht wir wollen was vom Händler, sondern der will ja unser Geld.

Gruß Gerd


Ich habe uebrigens andere Erfahrungen gemacht als Norbert. Es gibt Wurzeln, die sinken nach ein/zwei Tagen ab und sind trotzdem vollwertige, schimmelfreie Aquarienwurzeln… =:-)

Gruss Klaus


Wurzel sinkt nicht

Hoert sich wirklich lustig an, ist es aber nicht. ^_^x Ich moechte ein paar Moorkienwurzeln in mein neues Aquarium einfuegen. Im Augenblick haengen alle Pflanzen und die Wurzeln noch provisorisch (noch kein Bodengrund) im gefuellten Aquarium und warten auf den grossen Tag. Sobald die Wurzeln endlich soweit sind, geht’s los.

Die Wurzeln sind alle etwa gleich gross. Ich habe sie vorher kurz in kochendem Wasser sterilisiert. Zwei davon blieben bereits nach einem halben Tag unten. Das Wasser ist weitherhin klar.

Nur die dritte will und will nicht. Ich halte sie gerade mit einem Blumentopf als Gewicht unten. Aber ewig kann das nicht weitergehen. Ist das denn normal, nach FUENF!!! Tagen?

Ich bin mir wirklich sicher, dass es Moorkien ist. Sieht genauso aus wie die anderen.

Kann man da was tun?

Sasha


Hallo,

oder vielleicht mit Saugnäpfen und Schnur, die Du dann mit Sand zudecken kannst.

MfG, Peter


Hallo Sasha,

das Problem hatte ich besonders bei größeren Wurzeln auch schon öfters. Ich befestige die Wurzeln nun immer mit einem Glasstreifen (Glasreste oder Plexiglas) an den sie mit einer Angelschnur festgebunden werden. Der Glasstreifen wird vom Kies bedeckt, die Größe muß natürlich auf die Wurzel abgestimmt werden. Je nachdem wie die Wurzel auf dem Kies aufsitzen soll ist die richtige Schnurlänge manchmal eine Fummelei, aber meine Wurzeln bleiben zuverläßig unten.

Gruß Werner


mal ausem bauch raus würde ich sagen, das die wurzel ein etwas dickeren durchmesser hat, wo sich im inneren gase entwickelt haben, die nicht entweichen können.

Versuch vielleicht mal mit ne dünnen bohrer ein par kleine lange löcher reinzubohren, und dannach noch mal richtig in einem behälter wässern, bis die farbstoffe raussind und regelmäßig das gefärbte wasser wechseln. Mann kann auch etwas größere Löcher hineinbohren, sind prima verstecke und höhlen für z.b. garnelen oder andere kleinfische.

Ich z.b. auch die wurzel beim ersten kochen Salz hinzugegeben. Beim 2. und 3. mal mit normalen Wasser. Das hat nochmal richtig durchgezogen (War jedesmal Schwarz die brühe). Und dannach noch mal 1 tag im Wassereimer getränkt, damit sie das wasser nicht mehr färbt. Bei großeren Wurzeln ist diese Methode aber unpraktisch, es sei den man hat ein riesenkochtopf..


Hallo, bin neu hier.

Hast Du schon mal daran gedacht, das es vielleicht kein Wurzelholz ist? Oder es ist eins, das aber zu lange an der Luft lag. So das die Wurzel erstmal lange Zeit gewässert werden muß, damit sie sich mit Wasser voll saugen kann. Ich hatte mal eine Wurzel, die kein Morki war, sondern irgendwas. Es war unmöglich, sie unter Wasser zu bekommen. also, bevor Du verzfeifelt weiter versuchst, kauf dir lieber eine neue.

Schöne Grüße: Jörg


Wurzel

Wie schaffe ich es einer Wurzel das aufsteigen abzugewöhnen. Sie liegt seit 5 tagen in der Badewanne

Helmut


hallo helmut,

lass mal wasser einlaufen!

scnr 😉

gruß
jürgen


Hallo Helmut,

nimm eine alte Fliese, bohre zwei Löcher hinein. Falls nicht schon von Natur aus vorhanden, so bohrst Du auch ein oder mehrere Löcher in die Wurzel.

Dann bindest Du die Wurzel mit einem Nylonfaden (Drachenschnur) an die Fliese. Die Fliese wird unter dem Bodengrund vergraben und die Wurzel kann nicht mehr nach oben schwimmen.

Statt der Kachel kannst Du auch ein Stück Plexiglas nehmen.

Gruß Winfried


Hi Helmut,

nimm ne wanne, pack die wanne in die badewanne und die wurzel in die wanne. lass eine nacht lange heisses !!!!wasser in die wann laufen, recht langsam, nur um die temperatur zu halten… muesste dann ziemlich schnell gehen.


Hai!

Aua! Eine neue Art von Energieverschwendung. Wenn der einen Durchlauferhitzer hat, dürfte das teuer. werden.Außerdem würde ich mir um Kupfer im Wasser sorgen machen.

Viele Grüße… Frederic


Hallo ,

geht auch ohne heisses Wasser, dafuer mit Geduld. Meine groesste Wurzel hat vier Wochen gebraucht. Nach eine Woche Badewanne habe ich sie im AQ einfach mit einem grossen Stein beschwert, den ich dann spaeter wieder weggenommen habe.

viele Gruesse Trixie


Hallo Helmut

gell, nach 5 Tagen sehnt man sich schon mal nach einer heißen Dusche oder einem Vollbad ;-)))

Wenn die Wurzel schon 5 Tage unter Wasser ist, würde ich sie einfach ins Aquarium legen und mit Steinen beschweren – irgendwann geht die schon unter, und das Warme Wasser im AQ beschleunigt das Ganze bestimmt…

Wenn du ein wenig handwerklich begabt bist, kannst du unter die Wurzel mit einer Plastikschraube ein Plastikbrett anschrauben, dieses Brett vergräbst du dann unter dem Sand – das Gewicht wird die Wurzel unten halten und die Fische werden die auch nicht verschieben können – du aber auch nicht !!!

Andreas


Hallo Helmut,

Falls sie nicht zu gross ist, kannst du auch versuchen sie abzukochen. Einfach in einen Topf mit Leitungswasser kochen lassen. Hat bei mir zumindest geholfen.

Gruss, Laura


Hi,

do kannst auch einen grosssssssen Topf nehmen und die Wurzel darin ca. 1Stunde richtig durchkochen lassen. Dann musste sie sich eigentlich so vollgesogen haben, dass sie nicht mehr schwimmt.

Bis dann. Phil.


Wurzel im Aquarium

Hallo,

wir haben Ende letzter Woche eine Opuwa Wurzel fuer unser Aquarium gekauft. Als ich sie einsetzen wollte hatte ich das Problem, dass das gute Stueck einfach nicht unter Wasser bleiben wollte. (Trockenes Holz schwimmt ja auch meist oben 😉 …)

Um die Wurzel unten zu halten habe ich sie zum Teil im Kies vergraben, das funktionierte auch einigermassen,allerdings sieht man natuerlich nicht viel von der Wurzel, wenn sie im Kies verschwindet.

Nach ein paar Tagen, so habe ich zumindest vermutet, muesste sie sich ja mit Wasser vollgesogen haben … aber bis jetzt ist das noch nicht der Fall. Bei einem etwas heftigeren Stups wuerde sie sofort wieder auftauchen.

Ist das normal, oder habe ich da mal wieder Mist gekauft?

Christian


hallo christian!

manche gehen monatelang nicht unter ;-)))
ich hatte eine,die hat sich ein halbes jahr geweigert,der schwerkraft zu folgen bis ich sie dann rausgenommen habe,und löcher reingebort habe scheinbar war eine grössere luftansammlung innen drinnen,die sie am untergehen gehindert hat!

baba marion


Hallo Christian

Leg die Wurzel mal SO auf einen Tisch, wie sie später im AQ liegen soll. Dann markierst Du die Punkte, an denen sie aufliegt und bohrst kleine Löcher hinein…. (in die Wurzel, nicht in den Tisch) ~~ Mit diesem Zusatz wollte ich nur Peter zuvorkommen *lach* ~~ Dann besorgst Du dir eine Glas- oder Plexiglasscheibe und bohrst auch dort die entsprechenden Löcher hinein. Zuletzt verschraubst Du die Wurzel mit der Scheibe. Das ganze versenkst du in deinem Bodengrund. Du hast also viel mehr Auflagefläche bzw. viel mehr Gewicht und mußt die Wurzel nicht mehr so tief in den Bodengrund drücken.

Gruß Heiko


Hallo,

noch ne Methode fuer kleine Wurzeln:

Man nehme eine Wurzel, ein bis zwei Edelstahlschrauben, ein bis zwei Gummisauger. Die Gummisauger werden in der Mitte mit der Schraube ans Holz gebohrt und anschliessend pappt man das Ganze an eine Scheibe des AQ.

Hab ich gerade mit einem Futterast fuer meine Holzwurmwelse gemacht, den ich aus dem Wald geholt habe.

Viele Gruesse Trixie

Dennerle Urwaldbaum Mbuna MITTEL mit Anubia Nana
  • Der robuste, urwüchsige Stamm der MBUNA’s besteht aus afrikanischem Savannenholz.
  • Zwergspeerblätter Anubias nana bilden die Blattkrone. MBUNA's werden in speziellen Klimazelten kultiviert, so dass sie in jedem Aquarium sofort gut weiterwachsen.
  • Im Aquarium bilden die MBUNA’s dichte, sattgrüne "Blattkronen" und malerische, lianenartige Wurzelbärte.
3 St. Moor Moorkien Wurzel Holz Aquascape Aquarium Terrarium Deko Gr. S
53 Bewertungen
3 St. Moor Moorkien Wurzel Holz Aquascape Aquarium Terrarium Deko Gr. S
  • 3 x Moorkienholz für Aquarien, Terrarien oder Garten
  • Maße ca.: 20-40 cm
  • Inhalt: 3 Stück
Hobby 41470 Scaper Root 1, 26 x 16 x 21 cm
  • Filigrane künstliche Wurzel
  • Besonders naturnah
  • Toller Blickfang
Angebot
Karlie Mangroven Wurzel - Echth., Gross ca. 3 kg
  • aus Echtholz
  • toller Blickfang
  • passend für alle Terrarien

2 Kommentare

  1. man nehme die Mangrovenwurzel , Gummisauger für Handtuchhalter , bohre Löcher in den Boden der Wurzel und steckt die Sauger in die Wurzel muss aber sehr straff reingehen sonst hat es keinen Sinn . Somit kann man die Aufsaugzeit der Wurzel verkürzen . Viel Spaß an alle die keine Ausdauer haben .

🐠 Fragen, Anregungen und Berichte zu Wurzeln im Aquarium » Hilf anderen und teile deine Erfahrungen:

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Letzte Aktualisierung am 25.07.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preise inkl. MwSt.