>> 10% Neukundengutschein im Bereich Aquaristik bei Fressnapf (Code: Online)<<
-> Startseite
Bakterioplankton
Zum Bakterioplankton gehören Bakterien und die ebenfalls einzelligen Archaeen. Bakterioplankton ist Plankton, das seine Energie wie Zooplankton aus organischem Material gewinnt.
Geeignetes Futter
Tabellen mit geeignetem Futter enthalten Futter, das an die jeweiligen Tiere konkret verfüttert wurde.
Dabei traten keine Probleme auf, die auf dieses Futter zurück zu führen waren.
Andere Futterarten können ebenfalls geeignet sein.
Geeignete Wasserwerte
Tabellen mit geeignete Wasserwerten enthalten Werte, bei denen die jeweiligen Pflanzen- oder Tierarten konkret im Aquarium gehalten wurden.
Dabei traten keine Probleme auf, die auf diese Wasserwerte zurück zu führen waren.
Es handelt sich nicht um Vermutungen aufgrund von theoretischen Annahmen, Ableitungen von anderen Arten, oder reinen Literaturangaben. Die Angaben haben deshalb oft eine geringere Spannweite als in anderen Verzeichnissen.
Mergus
Kurz mit Mergus bezeichnet werden Bücher aus der Reihe Aquarienatlas aus dem Mergus Verlag.
Mykoplankton
Mykoplankton ist der Anteil am Plankton, der aus Pilzen besteht. Diese Pilze ernähren sich entweder von abgestorbenem organischen Material, oder sie leben als Parasiten in oder auf anderen Mitgliedern der Planktongemeinschaft, deren Körpersubstanz sie dann nach und nach aufzehren.
Organisches Material
Organisches Material ist Material aus oder von lebenden Organismen, z.B. Blattreste, Fischkot und Futter.
Organische Stoffe
Organische Stoffe sind Stoffe aus oder von lebenden Organismen, z.B. Blattreste, Fischkot und Futter.
Phytoplankton
Das Wort Phytoplankton stammt ab von dem giechischen Wort phytón für Pflanze. Phytoplankton stellt den größten Teil der im Wasser treibenden Biomasse. Dazu zählen alle Organismen, die sauerstoffbildende Photosynthese betreiben. Die meisten dieser Organismen gehören aber nicht zu den Pflanzen. Die Hauptgruppen sind Kieselalgen, Grünalten, Panzergeißler und Cyanobakterien.
Plankton
Das Wort Plankton stammt aus dem Griechischen und bedeutet das Dahintreibende. Als Plankton werden alle Lebewesen bezeichnet, die im Wasser schweben und die nicht gegen die Wasserströmungen anschwimmen können.
Viren
Viren sind verpackte Erbsubstanzschnippsel, die in Wirtszellen eindringen und diese zu ihren Zwecken umprogrammieren, um sich zu vermehren.
Virioplankton
Als Virioplankton werden alle im Wasser schwebenden Viren bezeichnet.
Zooplankton
Zooplankton ist tierisches Plankton. Dazu gehören winzige Ruderfußkrebse, aber auch große Quallen. Andere Organismen, wie z.B. Fischlarven, treiben nur zeitweise mit. Zooplankton ernährt sich vom Phytoplankton. Zooplankton ist wiederum die Nahrungsgrundlage vieler Lebewesen, z.B für Bartenwale.


PmWiki version pmwiki-2.2.94 / Impressum

Seite wurde zuletzt am 05.01.2012 13:44 Uhr ge?ndert