>> 10% Neukundengutschein im Bereich Aquaristik bei Fressnapf (Code: Online)<<
Tour -> Technik

Die Technik

Da Aquarien nur ein winziger und unvollkommener Ausschnitt aus den heimatlichen Lebensräumen der Aquarienbewohner sein können, sind einige technische Geräte notwendig, um die Haltung von Fischen und Pflanzen zu ermöglichen.

Filter

Filter haben die Aufgabe, durch mechanische Filterung Schwebstoffe aus dem Aquarium zu entfernen und durch die biologische Filterung den Abbau von Schadstoffen zu unterstützen.

Die mechanische Filterung wird meist durch den Einsatz von Perlonwatte oder ähnlichen Materialien gewährleistet.

Für die biologische Filterung ist es notwendig, den Filterbakterien eine möglichst große Besiedlungsfläche zur Verfügung zu stellen und eine nicht zu hohe Durchflussgeschwindigkeit des Wassers einzustellen. Aus Gründen der biologischen Filterung sollte ein Filter nur dann gereinigt werden, wenn der Durchfluss deutlich nachgelassen hat.

Filter, die innerhalb des Aquariums eingesetzt werden, werden Innenfilter genannt. Ihr Vorteil ist, dass kein Wasser durch undichte Schläuche usw. aus dem Aquarium auslaufen kann. Von Nachteil ist, dass bei der Reinigung Filterrückstände in das Aquarium gelangen können.

Wird der Filter außerhalb des Aquariums betrieben, spricht man von einem Außenfilter. Außenfilter haben den Vorteil, dass sie einfach gereinigt werden können, ohne dass Rückstände ins Aquarienwasser gelangen. Ihr Nachteil ist, dass aufgrund undichter Schlauchverbindungen das Wasser des Aquariums auslaufen kann. Beide Filtertypen haben also Vor- und Nachteile, die individuell bewertet werden müssen.

Neben den Innen- und Außenfiltern existieren noch ein Vielzahl von anderen Filtertypen mit jeweils eigenen Vor- und Nachteilen. So bietet der sogenannte Mattenfilter ein ungewöhnlich gutes Preis/Leistungsverhältnis, ist für viele Aquarianer aber aus optischen Gründen mindestens gewöhnungsbedürftig.

Heizung

Aufgabe der Heizung ist, die für die Bewohner möglichst optimale Wassertemperatur herzustellen und zu große Temperaturschwankungen zu verhindern. Geeignet hierzu ist ein Heizstab mit geeigneter Wattzahl.

Bei Kiesboden kann zusätzlich eine nicht zu stark dimensionierte? Bodenheizung sinnvoll sein.

Bei Sandboden darf keine Bodenheizung eingesetzt werden, da die Wärme durch den Sand nicht ausreichend abgeleitet wird.

Beleuchtung

Neben der rein optischen Wirkung ist eine sinnvolle Beleuchtung für ein gutes Pflanzenwachstum wichtig.

Eine preiswerte und bestens geeignete Lösung sind ganz normale Leuchtstoffröhren, die den Spezialröhren aus dem Aquaristikhandel in nichts nachstehen. Hier ist zu beachten, dass nicht alle Abdeckkästen für die Röhren Standardmaße haben, für die entsprechende Röhren überall einfach erhältlich sind. Aufgrund des hohen Kostenfaktors für die Beleuchtung ist es sinnvoll gleich beim Kauf des Aquariums auf entsprechende Standardmaße für Becken und Abdeckung zu achten.

<< Das Aquarium | Tourstart | Die Fische >>



PmWiki version pmwiki-2.2.94 / Impressum

Seite wurde zuletzt am 21.06.2010 11:24 Uhr ge?ndert