Die folgende Diskussion ist eine beendete Diskussion aus der Newsgroup drta.

Links auf dieser Seite sind bis zur Überarbeitung nicht aktuallisiert und gehen wahrscheinlich ins Leere.

Aponogeton ulvaceus

Hallo NG,

ich wolte mal fragen was Ihr für erfahrungen mit o.g. Plfanze gemacht habt?

- Wachstum
- ansprüche
- vermehrung etc.

Gruss Andreas


Ich - und zwar schlechte. Ich hatte mir eine gekauft und meine Flaggenbuntbarsche hatten sie ratz-fatz als Salat verknuspert :-(

Deshalb kann ich leider keine Angaben zu Wachstum und Vermehrung machen. :-(

Reinhardt


Hallo Andreas,

Es ist eine sehr schöne und große Pflanze! Ich habe sie hier in einem 540 l Becken und sie braucht sehr viel Licht. jetzt zum Frühjahr hin kommt sie wieder. Vermehrt habe ich sie bisher nicht. Habe ich auch noch nicht drüber nach gedacht.... Es ist auch eine Knolle die Du hast? Zum Herbst hin werden die neuen Triebe etwas dürftiger und dann setze ich die Knolle in den hinteren dunklen Teil des Aquariums, tja und zum Frühjahr kommt sie wieder nach vorne, erhält mehr Licht und zeigt dann wieder ihre ganz Pracht.

Viele Grüße Ute*Bernd


A. ulvaceus züchten???

Hallo,

ich habe mir vor 2 Wochen eine A. ulvaceus zugelegt und die treibt wie wild neue Triebe und auch 2 Blüten.
Ich habe im Netz und meiner Literatur keine Hinweise auf die Vermehrung dieser Pflanze gefunden.
Vielleicht hat hier jmd. Infos (Andreas K., Bernd P.)?

Gruss Michael


Hi Michael,

Die Vermehrung ist bestimmt nicht so einfach sein. Die vegetative Vermehrung kann ich mir schlecht vorstellen und die generative Vermehrung ist schwierig. Die gelb bluehenden Exemplare sind selbststeril und koennen also nur ueber Kreuzbesteubung befruchtet werden, die violett bluehenden sind selbstfertil. Wenn die Pflanzen dann auch keimreife Samen entwickelt sollten, diese dann grossziehen etc. ist schon etwas aufwendig. Aber mach mal ;)

CU Lars


Hi,

manchmal teilen sich die Knollen freiwillig.

Ich habe bisher allerdings nur die gelben in die Finger bekommen. Die violetten wären mir auch aus einem zweiten Grund lieber, die kommen anscheinend ohne Ruheperiode aus.

> Wenn die Pflanzen dann auch keimreife Samen entwickelt sollten, diese dann
> grossziehen etc. ist schon etwas aufwendig. Aber mach mal ;)

Zumindest bei A. crispus geht das schon ganz gut, es dauert nur ewig bis man Exemplare in einer Größe hat, die man abgeben kann (1 - 2 Jahre).

ciao Andreas


Hi,

> Ich habe im Netz und meiner Literatur keine Hinweise auf die
> Vermehrung dieser Pflanze gefunden.

Kasselmann, Aquarienpflanzen

Die A. ulvaceus ist selstunfruchtbar. Du brauchst eine zweite gleichzeitig blühende Pflanze (aber kein Klon,sprich durch Knollenteilung oder sonstwie hervorgegangene Schwesterpflanze). Das macht die Sache immer ewtwas schwierig, ich hatte es jedenfalls nie geschafft.

ciao Andreas


Aponogeton ulvaceus

Hallo.

Habe eine Aponogeton ulvaceus bei mir in Aquarium, und sie Treibt eine Blüte nach der Anderen. Gezählt habe ich heute 5 oder 6 Blütenstengel. 2 Davon sind jetzt aufgegangen am 24 und 26.12. In vielen Büchern steht diese Pflanze ist Selbststeril.

Gilt das jetzt nur für den einen Blütenstengel oder bei allen Blüten von der Pflanze.

Wenn ich nun den Samen von dem einen Blütenstengel auf den anderen Übertragen würde, würde das dann Klappen mit der befruchtung ??

Sorry für diese warscheinlich dummen Fragen, aber ich weiss es jetzt nicht besser auszudrücken.

Gruss Michael


meine hat mittlerweile den 7. Blütenstengel über Wasser und der 8. treibt bereits aus der Knolle aus.

> 2 Davon sind jetzt aufgegangen am 24 und 26.12. > In vielen Büchern steht diese Pflanze ist Selbststeril.

Leider sind mir bei meiner Aponogeton ulvaceus Samenansätze auch nicht vergönnt gewesen. Angeblich gibt es mehrere Blütenfarben bei dieser Pflanze. Gelblich, weiß und rötlich. Ich selbst habe die Form mit gelblicher Blüte.

Die rötlichen Blüten sollen jedoch auch Samen ansetzen, wenn man die Pollen der reifen, voll aufgeblühten Blüte mit einem dazu geeigneten ganz weichen Pinsel von Blüte zu Blüte überträgt.

Es gibt auch mindestens eine lohnenswerte Internetadresse, nicht nur über Aponogetonarten

http://de.geocities.com/heimbiotop/pfla.htm

mit freundlichen Grüßen

Uwe


Ruhepause für Aponogeton?

Hallo zusammen,

in meinem grossen Becken habe ich eine Aponogeton ulvaceus oder Aponogeton "Kompakt". Nun habe ich einmal gelesen das diese Pflanzen ein Ruhepause brauchen. Reicht es die Knolle auszugraben und dann dunkel und trocken auf zu bewahren oder was muss ich tun? Wie lange und wie oft sollte die Ruhepause durchgeführt werden?

Danke.
Mit freundlichem Gruss
Hans-Werner


Hallo,

also so eine Aponogenton madagascariensis habe ich und die füllt fast ein 60 Literbecken aus. Die Temperatrur sollte aber nicht über 20 Grad sein.

Von dem Züchter, wo ich sie habe meint ein Ruhefase merkt man, dann wirft die Pflanze ihre Blätter ab und wächst nicht mehr. Er pflegt sollche Pflanzen oft bis zu 10 Jahren ohne sie in die Ruhephase zu schicken.

Nach dem Rezept zum einbetten in der Ruhephase muß ich schauen

Gruß Michael


Hans-Werner,

Nach Kasselmann gibt es A.ulvacea sowohl aus permanenten (violettblühend) als auch temporären Gewässern (weiss oder gelbblühend) die eine Pause brauchen. Nach ihrer Empfehlung sollte man sie in einen mit Erde oder Blähton gefüllten Blumentopf geben der leicht angefeuchtet und bei Zimmertemperatur aufbewahrt wírd. Wie lange und wie oft ? Ich denke daß es da um die Trockenzeit geht, also einige Monate/Jahr (???).Hab meine A. ulvacea erst kurz so daß ich leider nicht über eigene Erfahrungen berichten kann.

Wie entwickeln sich die bei dir ? Ich hab einige Probleme mit ihnen.

Peter


Hallo zusammen, hallo Peter ,

> Nach Kasselmann gibt es A.ulvacea sowohl aus permanenten
> (violettblühend) als auch temporären Gewässern (weiss oder
> gelbblühend) die eine Pause brauchen.

Wie kann ich die unterscheiden wenn sie noch nie geblüht hat?

Ich habe sie schon solange wie das AQ, also gut 2 Jahre. Sie treibt Blätter. Die Blätter werden größer, dann dukel, dann zerfransen sie bekommen Löcher und braune Stellen, dann sind sie weg. Die Pflanze hat immer so 4-5 Blätter. Geblüht hat sie, glaube ich, noch nicht. Obwohl schon einmal so Blütenstuden aus de, Wasser ragen. Habe aber noch nicht verfolgt von welcher Pflanze sie kommen.

Mit freundlichem Gruss
Hans-Werner


Hallo,

für die weiss/gelbblütigen A.ulvaceus (Madagaskar?) mag Fr. Kasselmanns Aussage gelten,verallgemeinern darf man sie für Aponogeton nicht. (Schreibt sie ja letztendlich selbst). Ich konnte kürzlich Biotope (u.a.angestaute Bäche, aber auch andere) in Sri Lanka besuchen, die trotz ausstehender Regenzeit in keinster Weise trocken waren und überreichlich mit (weis-)blühenden Aponogeton waren.

viele Grüße Andreas


Moin Andreas. Schreibt sie nicht, daß teilweise die Ruhezeit in die Regenzeit fällt? Dies soll wegen der erhöhter Schlammfracht und somit fehlendem Licht passieren. Im "großen" Buch werden die Aponogeton ja auch recht schön den einzelnen Biotopen zugeordnet.

Gruß Sven


Hallo Sven,

ich bin kein Aponogeton-Spezialist, die vorgefunden Biotope sahen aber twl. nicht so aus, als ob sie je austrocknen würden (waren sie auch nicht zum Ende der regionalen Trockenzeit). Andererseits haben wir Lichtwerte gemessen, wie sie eigentlich kaum noch mieser (in der Natur) sein können (Bewölkung, trübes Wasser, schattig). An diesen Standorten fanden wir aber auch "Babyknollen", die gerade erste Blättchen zeigten. Also kein Signal zu einer bevorstehenden Ruhepause. Bei unseren vorgefundenen Pflanzen handelt es sich vermutlich u.a. um A. rigidifolius (?), die laut Kasselmann wohl auch keine Pause benötigen. Temporäre Standortangaben (und entsprechende Schlußfolgerungen zu Ruhephasen) sind aber immer etwas gewagt, von wem auch immer. Dazu kann man natürlich auch nicht Pflegehinweise auf die einzelnen Arten pauschalisieren, das ist mir schon klar. Einige Pflanzen haben wir mitgebracht, und sie scheinen doch recht robust (bei mir) zu sein.

Biotope mit Fotos und Wasserwerten: http://www.wirbellose.de/sri-lanka

bis dann Andreas


Hallo zusammen

Danke für Eure Antworten. Ich glaube ich lass die Aponogeton im AQ.

cu
Mit freundlichem Gruss
Hans-Werner


Aponogeton ulvaceus und Ruheperiode

Hi !

ich habe gelesen, dass Winterschlaf A. ulvaceus und nicht nur ihm guttut also die Frage: nach dem Sommer sind auf meinem A. ulvaceus von vielen Blätter nur 3-4 Stück übriggeblieben und es wachsen seit ca 1-1,5 Monat keine mehr, soll ich sie jetzt selbst abschneiden und die Knolle 'schlafen' in nassen Sand und Dunkelheit schicken oder die ganze Pflanze einfach so im AQ lassen bei 24-25C da die übrige Blätter im Vergleich zu anderen wollen nicht verfaulen ? und meine A. cryspus die ich vor kurzem gekauft habe wollen nicht 'schlafen' und wachsen immer noch -wurde da die Ruheperiode durch Treihauszüchtung verschoben oder ist sie nicht so stark wie bei A. ulvaceus ausgeprägt ?

bye!


Hi Ilja,

Bei A. ulvaceus kenne ich mich nicht so recht aus.

Aber A. crispus macht keine richtige Ruhepause. Hier gehen die Blätter auch nur bis auf einige wenige kleine Exemplare zurück. Ich mache dann gar nichts. Nach einigen Wochen bis Monaten (wenn die Pflanze ausgeschlafen hat) treibt sie dann wieder große Blätter und beginnt auch Blütenstände zu schieben. Welche Rhytmik da bestimmend ist, kann ich nicht sagen. Die "Saftperiode" kann 3 Monate oder auch 18 Monate dauern - also abwarten und Tee (oder Kaffee) trinken.

Gruß Curt


Gitterplanzen kultivieren

Hallo Wasserpflanzenfans!

Wer kann mir was zur Pflege der "Aponogeton henkelianus", Dennerle Nr. A51 schreiben? Ich habe die Pflanze schon einige Zeit im Becken und sie hat kräftig Blätter und Blüten geschoben. Leider läßt sie jetzt im Wachstum nach. Ich vermute, dass sie eine Ruhepause benötigt. Genau darum geht es! Wie soll ich die pflanze da am besten halten? Bitte helft mir, ich möchte das gute Stück nich kompostieren.

Grüße Steffen


Hallo Steffen,

da gibt es mehrere Rezept, ich habe bei meinen Aponogeton die besten Erfahrungen damit gemacht gar nichts zu tun.Die meisten treiben nach einiger Zeit von selbst wieder aus, wobei die henkelianus sicher zu den empfindlichsten zählt.

Gruß Werner


Hi Steffen + Werner,

Meiner bescheidenen Meinung nach wuerde ich die Planze ebenfalls im Aq lassen. Da die Ruhepause der Aponogeton in der Natur in die Regenzeit faellt sind wahrscheinlich Wassertemperatur und Lichtintensitaet ausschlagebend fuer das veraenderte Wachstum. Optimal ware es dann die Temperatur zu senken und die Pflanze zu verdunkeln , dies laesst sich wohl nicht in den meisten Becken realisieren.

Gruesse Lars


Aponogeton Crispus

Hallo NG,

meine Krause Wasserahre blüht gerade. Hat jemand Erfahrung mit der Vermehrung, Aufbewahrung/Einsetzen der Samen etc ? Für Tips wäre ich sehr dankbar

Schöne Grüsse Markus


Hallo Marcus,

soweit mir bekannt ist, blühen die zwar häufig im AQ, bilden aber nur selten Samen. Sind wohl selbstfertil und können sich deshalb nicht selbst befruchten. Oder hast Du 2 Exemplare? Falls du doch Samen bekommst,dürfen diese nie austrocknen. Ob die dann in Wasser keimen oder in feuchtem Sand weiß ich nicht.

Gruß Silke


Hi,

Sie sind selbstfertil und daher fruchtbar :-). Das andere wäre steril!

Ein paar Fruchtfliegen oder ein Pinsel reichen zur Bestäubung. Die Samen fallen nach einiger Zeit von selbst vom Blütenstengel und bilden fast sofort kleine Jungpflänzchen, die man Platz und Zeit vorausgesetzt auch hochpäppeln kann.

ciao Andreas


auch samen zum keimen bringen

hallo!

meine aponogeton crispus hat endlich ihre samen freigegeben (gehen ganz leicht aus der hülle raus, lösen sich auch schon von selbst) was kann ich jetzt damit machen bzw. wie kann ich mir da jetzt neue kleine pflanzen draus ziehen?

Daniela


Hi,

die Samen können nicht trocken gelagert werden. Innerhalb weniger Tage im Wasser vergammelt die äußere Samenschale, dann bildet sich schon ein kleiner Keimling mit ca. 1 - 2 cm großen Blättern. Die Keimlinge am besten in ein extra Becken, das gut beleuchtet wird, alles weitere macht die Natur. Es dauert übrigens fast ein Jahr, bis sich eine Knolle bildet.

Demnächst möchte ich mal Photos von meinen Keimlingen machen und ins Web stellen.

ciao Andreas


Andreas hat recht, daß die Samen nicht trocken lagern dürfen.

Ich habe mit folgender Variante Erfolg gehabt: einen Blumentopf mit Sand bis ca. 1 cm unter dem Rand füllen,Samen darauf legen und dann mit feiner Gaze (z.B. Gardinenstoff) und einem Gummiring zubinden. Den Topf dann in ein normales Aquarium stellen. Die Methode hat den Vorteil, daß ein eingefahrenes Aquarium mit stabilen Wasserverhältnissen verwendet werden kann, die Samen nicht verloren gehen können und die Schnecken und auch Fische nicht an die zarten Keimlinge ran können. Wenn die Blättchen größer werden, kann man die Gardine etwas hochzupfen, damit die Blätter Platz haben und dann ganz entfernen. Die Pflänzchen sind dann meist schon so groß, daß sie pikiert werden können.

Gruß Curt


Aponogeton ulvaceus

Hallo

meine Aponogeton ulvaceus scheint eine blüte zu treiben. Kennt sich jemand damit aus? Trit danach die Ruhepause ein ? siht jeden falls irre Aus der Lange stiel und ganz vorne dran die knospe klein und Grün. Weiß jemand wie sie blüht?

Tschüß Heike


Hallo Heike!

Bin zwar kein Pflanzenexperte, aber ich melde mich trotzdem ganz dreist *bg* Ich habe eine Aponogeton crispus rot.Deine Apo. ulvaceus kenne ich nicht. Ich denke aber daß Aponogeton gleich Aponogeton ist. Jedenfalls in den Grundzügen. Nehme ich mal an. Ich lasse mich gerne belehren! Meine crispus hat wohl 5-6 Mal hintereinander geblüht. Die erste Blüte verbrannte leider an der Lampe. Unmittelbar darauf blüht sie wieder und ich entfernte die Abdeckung. Die Blüte war ca. 6-7 cm lang und schaute aus wie eine kleine "Flaschenbürste".Weiß mit grünlich-gelben "Borsten". Ich nehme an, das waren die Staubgefäße oder so was.

Beim letzten Blühen kamen 2 Blüten auf einmal. Das sah nicht schlecht aus.

Nun weiß ich nicht, ob die Aponogeton crispus in der Ruhephase ist. Ich vermute aber nicht, da ich relativ sicher weiß, daß in der Ruhephase die Blätter abgestoßen werden. Ich denke eher, daß meine Pflanze ausgepowert ist. Es kommen nur noch selten Blätter zum Vorschein. Und wenn, dann sind sie recht kurz und schmal.

Sollte es Dich interessieren, kann ich Dir per PM ein Foto von den Blüten schicken.

Nette Grüße von Frank!



Empfehlung:

6 Bund - ca. 40 Aquariumpflanzen + Dünger, algenmindern, Bunte Unterwasserwelt - Mühlan

Preis: EUR 23,95

Jetzt auf Amazon kaufen*

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

*Letzte Aktualisierung erfolgte am: 2019-01-23


Weitere Infos zu Ohrgitterwelsen