Die folgende Diskussion ist eine beendete Diskussion aus der Newsgroup drta.

Links auf dieser Seite sind bis zur Überarbeitung nicht aktuallisiert und gehen wahrscheinlich ins Leere.

Vermehrung von Sumatrafarn?

Hallo zusammen,

wie bekommt man eigentlich Ableger vom Sumatrafarn? Einfach abschneiden und neu einpflanzen wie bei Stengelpflanzen ist - wie ich kuerzlich feststellen musste ;-( - nicht so guenstig. Falls es von Bedeutung ist: der Farn ist im Boden eingepflanzt, nicht freischwimmend. Vielen Dank schon im voraus fuer Eure Antworten!

Besten Gruss, Michael


Hi,

an den Blättern wachsen sogenannte Adventivpflanzen. Das sind eigenständige Pflanzen mit Blättern und Wurzeln. Sind sie groß genug, kannst Du sie entfernen und neu einpflanzen. Farne wachsen nicht so gut im Boden eingepflanzt. Ihre Wurzeln sind dazu da, sich an totem Material wie Moorkienwurzeln oder Steinen zu klammern. Meines Erachtens sind die Wurzeln von Farnen eh nur zum Festklammern da. Farne als Topfpflanzen düngt man ja auch nur selten. Blätter abschneiden und einpflanzen nutzt nichts. Bei Hygrophila difformis bilden sich neue Pflanzen an abgerissenen Blättern, aber das ist eine andere Geschichte...

Gruß Markus


Hi Markus.

Das kannst Du nicht so verallgemeinern: Viele Farne wurzeln nicht nur im Boden, weil sie sonst weggeweht wuerden,sondern um dort Naehrstoffe abzusaugen.

Allerdings hast Du schon Recht insoweit, als viele Farne (z.B. Epiphyten, also 'Baumaufsitzer') tatsaechlich die Wurzeln vor allem als Halteorgane brauchen. Ein gutes Beispiel ist der Javafarn (Microsorum spec.), der gern auf Fels oder Wurzelwerk aufsitzt.

Gruss
Andreas


Sumatrafarn auf Wurzel?

Hallo,

ich habe in meinem Aquarium mehrere Sumatrafarne (ceratopteris thalictroides) als Schwimmpflanzen, leider schatten sie mittlerweile den Bodengrund zu stark ab! am Boden selbst ist kein Platz mehr sie einzusetzen, da der komplett bewachsen ist mit E.tenellus! Nun würde ich gerne wissen, ob man den Sumatrafarn auch auf eine Wurzel binden kann (da wäre nämlich noch Platz!)!

viele Grüße Christian


Hallo Christian,

ob auf Wurzeln, Steinen, Tontöpfen oder an Gummisaugern an der Scheibe. Geht alles.

Dirk


Hallo Ihr zwei,

Die zahlreichen Nachkommen zieht es wieder dahin, wo es für sie ideal ist, nämlich nach oben, und breiten sich da mit beängstigender Geschwindigkeit aus. Aber auch die Mutterpflanze dürfte einen ganz netten Auftrieb haben. Nimmt nach 1 Jahr übrigens locker den gleichen Platz wie 2 Echi bleheri ein.

so long, uja


Hallo,

kann ich alles bestätigen. Aber die Ableger lassen sich prima abteilen.

Dirk


Sumatrafarn verfärbt sich und stirbt ab ?!

Hallo zusammen.

gemaess anderer postings habe ich den sumatrafarn immer für sehr widerstandsfähig gehalten. meiner jedoch hat kurz nach dem kauf angefangen sich zu verfärben. nicht komplett, sondern zweig für zweig. es beginnt mit einem gelbton in den den blättern die dann braun werden, der stengel wird sogar richtig schwarz. zwar gibt es auch pflanzenteile die wachsen, aber die sind klar in der minderheit, insofern wird das teil immer weniger.

wasserwerte:
nitrit ~0
nitrat ~ 40
kh ~7
gh ~21
ph ~7,5
beleuchtung: tageslichtröhre summe ca. 12 h
alle anderen pflanzen wachsen super, düngung mit sera flora/florette etc. keine co2-düngung hat jemand eine idee - oder war's ein montagskauf


Hallo Michael,

> wasserwerte: nitrit ~0 nitrat ~ 40 kh ~7 gh ~21 ph ~7,5

Diese Wasserwerte mag er nicht sonderlich, da ist er mir auch über 3 Jahre schubweise eingegangen (vorher bei GH3-6 wuchs er wie die Pest). Ich halte Sumatrafarn für eine Weichwasserpflanze, die bei GH>12-15 langsam, aber sicher, den Löffel abgibt.

so long, uja


hi uja

- so etwas habe ich erwartet. damit werde ich diese pflanze für meine pfütze abhaken.

vielen dank ! ms


Hi,

Gibt es unterschiedliche Sumatrafarne? Ich habe in meiner 110er Beckenkombination (zwei kleine in Reihe geschalten) ausversehen gH ca.35 erreicht. Der Sumatrafarn wuchert und wuchert.

so denne.....


Hallo Jens-Uwe,

Es gibt da 3 Sorten, die sich in der Blattspreite unterscheiden. Ceratopteris cornuta, Hornfarn, ist die "Hau-drauf"-Pflanze, die viel abkann, Ceratopteris pteridoides, Hornfarn, ist die Mimose, Ceratopteris thalictroides,Sumatrafarn, was C.Kasselmann darüber schreibt, kann ich absolut nicht bestätigen! Die mickert im Boden und zieht bei hartem Wasser so nach und nach ein, der Tod kann sich aber Jahre hinziehen, zwischendurch ist sie wieder Unkraut. Hatte hier mit dem Licht zu tun.

Von Cornuta und Thalictroides habe ich inzwischen etliche Zwischenformen gesehen.

so long, uja


Hallo Uja:

> Ceratopteris thalictroides, Sumatrafarn, was C.Kasselmann darüber schreibt,
> kann ich absolut nicht bestätigen! Die mickert im Boden und zieht bei hartem
> Wasser so nach und nach ein,

Bei mir überwuchert die (auch im Boden eingepflanzt) gnadenlos alle anderen Pflanzen, allerdings ist das Wasser nicht besonders hart (KH ca. 6) und mit CO2-Düngung. Zwischen den eingepflanzen und den an der Oberfläche treibenden Pflanzen konnte ich keine Unterschiede in der Wachstumsgeschwindigkeit erkennen.

Gruß Sieglinde


Es scheint, daß der Sumatrafarn, den ich habe, unter Wasser besser wächst, als an der Wasseroberfläche. Der Farn will zwar "nach Oben hinaus", doch vertrocknet er dannn:-(( Unter Wasser geht er wirkilch ab wie die Pest.

so denne.....


Hallo Jens-Uwe:

> Der Farn will zwar "nach Oben hinaus", doch
> vertrocknet er dannn:-((

LL zu heiß? Meiner wächst auch oben raus (gnadenlos :-); die Blattform ändert sich dann), aber vertrocknen tun die Blätter nur dort, wo sie der LL zu nahe kommen.

Gruß Sieglinde


Hi,

Nee. Sind ca 30 cm bis zur LL. Ich habe auch keine Ahnung warum der vertrocknet. Das Fettblatt wächst auch raus und vertrocknet nicht. Nun habe ich schon den Deckel vom Tank entfernt damit der rauswuchern kann und dann vertrocknet der. Eventuell zu trockene Luft?

so denne.....


Hallo Jens-Uwe,.

Nun bin ich doch mal gespannt, Thalictroides wächst nämlich oben raus und verträgt es gut. Nur die Luftblätter werden zu "Spießen".

so long, uja


Hallo Sieglinde,

> Bei mir überwuchert die (auch im Boden eingepflanzt) gnadenlos alle
> anderen Pflanzen,

mal die "Würzelchen" angeschaut?

so long, uja


Hallo Uja:

Jepp, zwangsläufig bei herausziehen zu großer Pflanzen. Die Wuzeln sind i.O. und weit verzweigt (man muß sie sehr vorsichtig raus ziehen, ansonsten kommt der ganze Bodengrund mit :-) ).

Gruß Sieglinde


Hallo Ulrike,

> Diese Wasserwerte mag er nicht sonderlich, da ist er mir auch über 3 Jahre
> schubweise eingegangen (vorher bei GH3-6 wuchs er wie die Pest). Ich halte
> Sumatrafarn für eine Weichwasserpflanze, die bei GH>12-15 langsam, aber
> sicher, den Löffel abgibt.

Das verrate aber nicht meinen Monstern, denn sonst überlegen sie es sich noch einmal mit dem Wachstum. Die GH liegt jenseits von Gut und Böse bei 50, die Karbonathärte bei 12 bis 13. Der Farn (C. thalictroides) wächst wie wild. Auch in Zeiten, in denen die CO2-Anlage nicht in Betrieb ist, weil Flasche leer, ist er eine der wenigen Pflanzen, die damt klarkommen.

Wichtig ist es jedoch den Blattansatz gut 1cm über dem Boden zu halten beim Einpflanzen und die Wurzeln nicht komplett zu vergraben.

Liebe Grüße Silke


Hi,

bei mir wucherte der Sumatrafarn innerhalb von 4 Wochen das halbe Becken zu. Dann traten auch die Symptome wie braune Blätter und absterben dieser auf. Meine Wasserwerte waren dabei bezüglich der Kh bei ungefähr 4 und gh bei ungefähr 8. Nachdem ich mir mehrere große Ableger vom Mutterfarn abgemacht hatte und diese auf die gleiche Weise ins Becken setzte wie die ursprüngliche Pflanze kümmerten diese auch wieder vor sich hin.An der Wasseroberfläche gehaltene Exemplare verzeichnen fast gar kein Wachstum.



Empfehlung:

6 Bund - ca. 40 Aquariumpflanzen + Dünger, algenmindern, Bunte Unterwasserwelt - Mühlan

Preis: EUR 23,95

Jetzt auf Amazon kaufen*

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

*Letzte Aktualisierung erfolgte am: 2019-01-23


Weitere Infos zu Ohrgitterwelsen