Die folgende Diskussion ist eine beendete Diskussion aus der Newsgroup drta.

Links auf dieser Seite sind bis zur Überarbeitung nicht aktuallisiert und gehen wahrscheinlich ins Leere.

Schwimm-Hyaziente ??? (oder so ähnlich)

Suche diese großen Schwimmpflanzen für Warmwasser. Wer weiß wie die heißen oder besser: wer will welche verkaufen?

Eignen die sich für ein Malawi-Becken?

Michael


Du meinst sicher die Eichhornia crassiceps. Mitunter bekommt man sie in Fachgeschäften. Sie ist schwer haltbar in normalen Becken. Sie brauchen viel Licht, und Platz nach oben. Wenn sie zu nah an der Belechtung sind, vertrocknen sie. Für ein Malawi-Becken dürften sie nur sehr bedingt geeignet sein.

Gruß Olaf


Hallo Michael.

Ich pflege hier die Muschelblume, Pistia stratiotes in verschieden Aquarien bei KH 1 - 8. Sie wuchert in allen Becken unaufhaltsam.

Wenn du weitere Info, Bilder oder Exemplare möchtest, -> email.

ulf


Man sagt immer, dass die nicht unter Glasscheiben von abgedeckten Aquarien gehalten werden sollen, weil sie da schnell faulen etc. Stimmt das ?

Gruss Klaus


Hallo Klaus.

Im einem meiner Becken sind zwischen Wasseroberfläche und Scheibe knapp 2 cm Luft. Das genügt dem Unkraut....

ulf


Hai Klaus...

> Stimmt das ?

Yep ! Aber nur bedingt. Wasser von oben vertragen sie nicht, das stimmt. Ich hatte Unmengen in einem abgedeckten Aquarium (120 cm). Die Abdeckscheiben sind in der Tiefe etwas groesser geschnitten wie das Becken (Vier Teile, laengs und quer halbiert). Durch die Uebergroesse liegen sie vorne und hinten auf den Scheiben und in der Mitte auf dem Steg auf. Dadurch entsteht eine leichte Schraege, die Kondenswasser sofort wieder in die Mitte laufen laesst und dort abtropft. Links vorne ist das Futterloch und rechts hinten die Filterohre. Der dadurch entstehende Luftstrom durch das Becken (links hinten auch der Heizer, evtl. dort das Wasser waermer ?) reichte um keine Probleme mit diesen Pflanzen zu haben. Erst als ich auch das Futterloch mit einer kleinen Scheibe (dicht) abdeckte, gingen die Muschelblumen ein. Ich war garnicht so enttaeuscht, weil sie zu einer Plage werden koennen. Im Urlaub in Madeira im botanischen Garten haben sie eine Breite von 30 cm und eine Hoehe von 20 cm. Sie bildeten eine dichte undurchdringliche Decke auf den Betonbecken.

Etwas Luftzug und eine Kondenswasserabtropfverhinderung muesste also reichen. Was haelst du von einem externen Blumenkasten (hinters Becken stellen in entsprechende Hoehe) in dem du sie ziehst. Einfach mit einem Luftheber (oder Filterauslauf) und einem Ueberlauf am Blumenkasten zu realisieren. Vom Blumenkasten ist mit Sicherheit nach kuerzester Zeit nichts mehr zu sehen.

M.V.


Muschelblume bekommt nur kleine Ableger

Hallo,

meine Muschelblumen wuchsen anfangs echt gemein, doch jetzt sind nur noch kleine, flache Formen vorhanden, was hat denen denn nicht gepasst bei mir, zu hell/dunkel, zu viel Strömung, zu wenig Nährstoffe?

Ciao, Martin.


Hallo Martin,

ich nehme mal an, dass du kein offenes Aqua hast. Im Mergus steht:

> Überhitzen des Luftraumes durch starkes Lampenlicht vermeiden, auch Schwitzwasser wird weniger gut vertragen. Durch schräg gelegte Abdeckscheibe für leichte Luftbewegung sorgen.<

Bei mir ist das aber nicht der Fall, werden bis zu 10cm breit.

Viele Grüße Olaf.


Moin !

Ich nehme an, das es sich dabei um den sog. Wassersalat handelt ? 10cm ? Wie lange dauert das ? Größer als 2cm werden die bei mir nie...

A.


Hallo Andre,

Puh, schwer zu sagen, ich weiß es nicht, wirklich nicht. Ich muss dazu sagne, dass nicht alle so großwerden, vielleicht sind mal drei so groß.

Olaf


Hai Martin...

Evtl. hattest du am Anfang sehr viel Pflanzen-Naehrstoffe drin, die jetzt verbraucht sind ?

M.V.


Hallo Manfred.

Das denke ich kaum sonst würde sich am restlichen Pflanzenwachstum auch was zeigen. D.h. ich lasse da gerne immer einen ziemlichen Dschungel wachsen, bevor ich wieder einen Eimer voll raushole, die könnten dann schon einbischen mehr Nährstoffe aufnehmen, aber da ich noch einen leichten Algenwuchs habe, gehe ich einfach davon aus,daß genügend Nährstoffe vorhanden sind.

Ciao, Martin.


Hai Martin...

Nicht unbedingt. Wasserlinsen hatte ich einige Zeit. Starker Wuchs. Die anderen Pflanzen Normalwuchs. Das ging einige Zeit lang. Auf einmal waren sie nach dem groben Abfischen vollkommen verschwunden. Seit etwa 2 - 3 Jahren in dem Becken keine mehr.

M.V.


Hallo Manfred.

Und das führst Du auf die Nährstoffe im Wasser zurück? Hast Du vielleicht sonst eine Veränderung eins bestimmten Wasserwertes zu diesem Zeitpunkt feststellen können?

Eigentlich schon seltsam, daß so ein vermeintliches "Unkraut" wie die Wasserlinsen ausbleiben können,schließlich bekommen sie die gleichen Nährstoffe als die übrigen Pflanzen, und darüber hinaus haben sie keinen Konkurrenten zum Licht!

Ciao, Martin.


Hai Martin...

> Und das führst Du auf die Nährstoffe im Wasser zurück?

Ja. Ist meine Meinung.

> Hast Du vielleicht sonst eine Veränderung eins bestimmten Wasserwertes
> zu diesem Zeitpunkt feststellen können?

Mit Sicherheit keinerlei Aenderungen. Der Wasserwechsel nach dem Abfischen war wie immer ueblich und konnte sie schon vorher nicht eindaemmen.

> Eigentlich schon seltsam, daß so ein vermeintliches "Unkraut" wie die
> Wasserlinsen ausbleiben können, schließlich bekommen sie die gleichen
> Nährstoffe als die übrigen Pflanzen, und darüber hinaus haben sie keinen
> Konkurrenten zum Licht!

Sie brauchen aber viel mehr an Naehrstoffen. Die sonstigen Pflanzen waren/sind langsamwachsende. Die halten den Naehrstoffmangel eher aus. Wenn die Wasserlinsen dann weg sind, haben die anderen Pflanzen wieder ausreichend.

M.V.


Hallo Martin,

meinst du die "Pistia Stratiotes"? - Sie braucht viel Nährstoffe, viel Licht und sehr hohe Luftfeuchtigkeit. Dann wächst sie wie verrückt. - An sich ist es ein gutes Zeichen, wenn sie trotz Licht und hoher Luftfeuchtigkeit nicht mehr richtig wachsen will. Dann fehlt ihr nämlich das Nitrat. Und das wollen wir ja eigentlich gar nicht im Aquarienwasser haben.

Reinhardt


S: Pistia stratiotes (Muschelblume)

Hallo NG,

vielleicht hat jemand von euch einen Absenker besagter Schwimmpflanze für mich, natürlich gegen Porto-Erstattung.

Der hochgezüchtete M**t aus Holland (zu 1,99 bei real,-) geht leider immer ein. Kann ich nur von abraten, wenn man nicht die robusten Plaste-Behälter zu was gebrauchen kann ;o)

Gruß Denny


Hallo Denny,

Die Muschelblume wird dir vermutlich immer wieder eingehen. Sie bevorzugt nämlich einen relativ hohen Nitratwert im Wasser und ist auch sonst ein starker Zehrer.

Reinhardt


Hi.

also hier waechst sie, wenn auch sehr kleinwuechsig da kein Sonnenlicht. Wasser: weich (50 MikroS) und sicherlich nicht viel Naehrstoffe (ca. 25 cm Fisch auf 195 Bruttoliter).

Chris


> Die Muschelblume wird dir vermutlich immer wieder eingehen. Sie
> bevorzugt nämlich einen relativ hohen Nitratwert im Wasser und
> ist auch sonst ein starker Zehrer.

Schon klar, aber so schnell wie die letzte Pflanze aus dem Supermarkt bestimmt nicht. Denn die wurde bereits nach 2 Tagen braun und macht momentan nicht sehr mehr viel her, bei den Büschelfarnen genau dasselbe. Naja, Massenware aus Holland eben.

Gruß Denny


Hai Denny.tk...

Hast du ein abgedecktes Becken ? Oberwasser (Tropfwasser) vertragen die ueberhaupt nicht.

M.V.


Das Becken ist offen, 26 Grad Wassertemperatur. Aber so schnell wie die Blätter abgefallen sind, bin ich gar nicht hinterhergekommen mit rausnehmen. Müßte das Oberwasser nicht sowieso abperlen, die Pflanze ist doch ausreichend geschützt oder?

Gruß Denny


Hallo Denny,

hab dieselbe Erfahrung mit den Muschelblumen jetzt bereits mehrfach gemacht.

Dank Spenden mußte ich nicht für meine Erfahrungen bezahlen!

Hab jetzt 3x Muschelblumen eingesetzt - bei großteils offenem Becken, genügend Licht. Jedesmal wurden die Muschelblumen, wie auch die Wasserlinsen immer weniger. Teilweise faulten die Muschelblumen sogar innerhalb kürzester Zeit.

Meine Erkenntnis heute ist, daß der Nitratmangel daran schuld ist, wobei in dem Bereich, in dem mein Becken abgedeckt ist noch schlechtere Ergebnisse zu erzielen waren.

Hätte auch sehr gerne Muschelblumen, muß aber zur Kenntnis nehmen, daß die Blumen mein Becken nicht wollen!

Grüße Margit


Hab grad nochmal gemessen, allerdings nur mit einem unspezifischen Test. Würde sagen so 100 mg/l NO3, brauchen die etwa noch mehr? Hat jemand Vergleichswerte zur Hand?

Gruß Denny


Hai Denny...

> Das Becken ist offen, 26 Grad Wassertemperatur.

War nur eine Vermutung. Ok, kanpp daneben ist auch vorbei :-(.

Hab zwar noch nichts davon gehoert. Aber vielleicht vertragen sie bestimmte Wasserwerte nicht ?

> Müßte das Oberwasser nicht sowieso abperlen, die Pflanze ist doch
> ausreichend geschützt oder?

Nein, ueberhaupt nicht. Bei mir vor Jahren. Kein Tropfwasser von oben durch schraeg gestellte Scheiben. Aquarium komplett abgedeckt. Innerhalb etwa 14 Tagen war der gesammte Bestand weg. Dann vorne Futterloch und hinten Schlauchloch vollkommen offen gelassen. Dies war jederzeit nachzuvollziehen. Die Reste erholten sich wieder. MeineErfahrung: Allein erhoehte Luftfeuchtigkeit reicht um Pistia eingehen zu lassen. An Margit: Vielleicht auch zu niedrige ?? Hast du eine Moeglichkeit in einem teilweise abgedeckten eine Pflanze reinzusetzen. Oder sind die von Muenchen schon alle weg ?

M.V.


Hi Manfred,

> Vielleicht auch zu niedrige ??

Was zu niedrige? Kapier i net!

>Hast du eine
> Moeglichkeit in einem teilweise abgedeckten eine Pflanze
> reinzusetzen.

Hab nur ein Becken und dieses ist ca. zu 1/3 abgedeckt, 2/3 offen.

>Oder sind die von Muenchen schon alle weg ?

einzelne leben noch!

Und ich hoffe daß sie sich vermehren könnten. So manche andere Pflanze, welche ich zu Jahresbeginn erhielt, hat einige Wochen gebraucht, bis sie nicht nur wuchsen, sondern sich auch vermehrten! Da waren meine Kakadubärschlein schon schneller! ;-))

Gruß Margit


Hai Margit...

> Was zu niedrige? Kapier i net!

Ich hatte vorher zu hohe Luftfeuchtigkeit als Grund angegeben. Vielleicht ist auch zu niedrige "Luftfeuchtigkeit"nicht gerade wuchsfoerdernd ?

> Hab nur ein Becken und dieses ist ca. zu 1/3 abgedeckt, 2/3 offen.

Schuessel mit Aquarienwasser, mit Glasscheibe abdecken ?

> Und ich hoffe daß sie sich vermehren könnten.

So manche andere Pflanze, Haben sie in der Zwischenzeit die Farbe veraendert. Meine waren immersattgruen.

> welche ich zu Jahresbeginn erhielt, hat einige Wochen gebraucht, bis sie
> nicht nur wuchsen, sondern sich auch vermehrten!

Das ist normal. Anpassung an die neuen Lebensverhaeltnisse.

> Da waren meine Kakadubärschlein schon schneller! ;-))

Die waren ja auch schon eingewoehnt.

M.V.


Hallo Manfred und Co,

>Meine Erfahrung: Allein erhoehte Luftfeuchtigkeit reicht um Pistia
> eingehen zu lassen.

also, das kann ich nícht bestätigen, bei mir geschlossenes Aquarium, ca. 24°C, hinten die üblichen Öffnungen in der Abdeckung, die Pflänzchen wachsen und vermehren sich wie blöd, da haben die Wasserlinsen kaum eine Chance.

Olaf


Hai Olaf...

Bei mir war allerdings das Futterloch (links vorne) komplett und das Schlauchloch (rechts hinten) weitgehend durch kleine zusaetzliche Scheiben abgedichtet. Eine Beseitigung der Scheibchen und das Offenlassen der vorderen Abdeckungsklappe brachte dann den Erfolg.

M.V.


Hallo Manfred,

Bei mir herrschen ähnliche Bedingungen wie bei Olaf, allerdings pflege ich die Pistia in 2 unterschiedlich abgedeckten und beleuchteten Aquarien, und sie vermehren sich prächtig bei 25°C- 26°C Wassertemp., sowohl unter HQL Beleuchtung mit kompletter Glasabdeckung, den üblichen Ein- und Auslass-Ausschnitten und ca. 3cm Luftraum, als auch unter einer Standardabdeckung mit Neonröhren, mit zwar deutlich höherem Luftraum, aber kleineren "Luftlöchern".

Unter HQL Licht (2x 80 Watt,12Std./tägl.) mit bis zu 14cm Durchmesser, unter die Abdeckscheibe geklemmt und regelmäßig blühend. Und jetzt blühen sie auch unter der Neonbeleuchtung (2x 15 Watt, 9 Std./tägl.) mit ca. 5cm Durchmesser, nachdem ich die H*g*n Röhren gegen Standardröhren aus dem Baumarkt ausgetauscht habe. ;-)

Die Nitratwerte in beiden Aquarien liegen übrigens bei 12,5 - 25 ml (T*tra-Tropftest), pH 7,6 - 8, GH 13-14, KH 9-10, bei unterschiedlichen Wasserwechselintervallen, beide AQ dicht bepflanzt und regelmäßig gedüngt.Den Phosphat-Test habe ich mir gerade erst besorgt, da fehlen noch die regelmäßigen Messwerte. ;-)

Möglicherweise spielt die Temperatur im Luftraum und eine gute Beleuchtung eine größere Rolle als eine zu hohe oder zu niedrige Luftfeuchtigkeit? Möglicherweise ist es auch die zufällig richtige Kombination beider oder mehrerer Faktoren (Nährstoffangebot) ausschlaggebend für ein erfolgreiches Wachstum?

Bei mir wachsen und vermehren sich die Pistia nämlich auch im Garten-MüLa- und Wasserfloh-AQ im Sommer unter Sonnenlicht (Halbschatten) und ohne Abdeckung sehr gut, sprich sie sind wechselnder Wassertemp. und Luftfeuchtigkeit ausgesetzt. Schwitzwasser bringt meine hier auch nicht zum Absterben, obwohl die Blätter der großen Pflanzen, die an den Abdeckscheiben kleben, morgens, wenn das Wasser stark an dem kühleren Glas kondensiert ist, sehr feucht, sprich richtig nass, sind. Sie trocken über den Tag wieder ab. Ich habe dieses Pflänzchen nicht als feuchtigkeitsempfindlich erlebt, eher als lichtschluckendes, wucherndes Monster. ;-)

Tchau Birgit :-)


Muschelblume mini/maxi

Hallo, gibt es von der Muschelblume 2 Varianten?

Ich habe neulich im Gartenmarkt die kleinen gesehen, Durchmesser so um die 3 - 4 cm, die in meinem AQ wachsen "wie die Seuche". Daneben waren auch recht große, so um die 20 cm. Sind das die gleichen oder verschiedene Arten.Falls 1, wie kriege ich meine so groß. Falls 2, kann ich die auch in mein AQ geben, oder kriegen die dann auch Monsterwurzeln?

Grüße, Erhard ?


Hallo Erhard,

>gibt es von der Muschelblume 2 Varianten?

nein! es sind nur verschiedene Wuchsformen, die durch Beleuchtung und Nährstofffangebot unterschiedlich groß werden.

Beste grüße Bernd



Empfehlung:

6 Bund - ca. 40 Aquariumpflanzen + Dünger, algenmindern, Bunte Unterwasserwelt - Mühlan

Preis: EUR 23,95

Jetzt auf Amazon kaufen*

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

*Letzte Aktualisierung erfolgte am: 2019-01-23


Weitere Infos zu Ohrgitterwelsen