Die folgende Diskussion ist eine beendete Diskussion aus der Newsgroup drta.

Links auf dieser Seite sind bis zur Überarbeitung nicht aktuallisiert und gehen wahrscheinlich ins Leere.

Glossostigma elatinoides

Hallo AQ-Fans,

Kleine Frage zu oben genannter Pflanze: Bei Amano wächst die Glossostigma immer auf dem Boden lang, bildet praktisch immer neue Wurzelausleger, und wird nie höher als 1cm . Bei mir ist nun das ganze Gegenteil der Fall,also keine Wurzelausleger aber immer weiter nach oben. Was mache ich verkehrt? Oder hat man mir die falsche Pflanze als Glossost. verkauft
Schreibt mal Eure Erfahrungen!

Gruß Jörg


Hallo Joerg !

Ich pflege Glossostigma nun ca. ein halbes Jahr, fuer das von Dir gewuenschte Wachstum ist extrem viel Licht notwendig. Je mehr Licht Du verwendest um so gedrungener wird der Wuchs.Allerdings wachsen die Pflanzen dann Schichtweise uebereinander, dadurch ist sehr viel gaertnerische Arbeit notwendig (auslichten).

gruss Peter


Je mehr licht, dess flacher wachst die pflanze

With many Thanks

Soren ICQ #1413069


Hi Jörg

Das ist eine Pflanze die nicht in schummrigen Becken wächst, sondern in Licht, Licht und dann noch einmal Licht. Hat sie zuwenig, dann wächst sie nach oben und nicht in die Breite. :-))) Mein Freund hat die am Wachsen und sie so gesetzt, daß sie 2 x 125W HQL voll bekommt. So ein geiler grüner Teppich. :-)) 300W sind sicher sehr üppig, trotz alledem braucht sie sehr viel Licht. Gerade am Boden sieht es jedoch bei vielen sehr duster aus.

Bye Dusty


Hallo zusammen,

ich kann obige Ausführungen bestätigen. Ich hab mir vor kurzem dieselbe Pflanze gekauft und mich in div.Fachliteratur schlau gemacht. Kriterium für gutes Wachstum sind einstimmig Licht, Licht und CO2-Düngung.

Ich hab Sie in ca. 60 cm Wassertiefe gesetzt, CO2 ca. 30 mg, Becken 150 x 50 x 65 Höhe, Beleuchtung 2 X 150 W HQI Philips Mastercolor 942 (ich hoffe das reicht!)

Heute hab ich erstmals leicht Gasbläschen von den Pflanzen aufsteigen sehen. - Ich deute das mal als gutes Zeichen!

Viel Glück noch mit Deinen Glossos!

Grüße Andreas


Hallo Andreas,

>Ich hab Sie in ca. 60 cm Wassertiefe gesetzt, CO2 ca. 30 mg, Becken 150 x 50
>x 65 Höhe, Beleuchtung 2 X 150 W HQI Philips Mastercolor 942 (ich hoffe das
>reicht!)

Hattest Du vorher schon andere HQI-Brenner im Einsatz ? Ich nehme an das Licht sieht toll aus :-)

>Heute hab ich erstmals leicht Gasbläschen von den Pflanzen aufsteigen
>sehen. - Ich deute das mal als gutes Zeichen!

Das ist der Zeitpunkt wenn der Sauerstoffgehalt im Wasser die Sättigung (ca. 8 mg/l ) erreicht. Dann fangen die Pflanzen an zu perlen und unter den Blaettern haengen gerne feine Sauerstoffblaeschen. Manchmal sieht man die gar nicht wenn man sich nicht bueckt. Amano hat z.B. Bilder mit Sauerstoffblasen in den Ricciapolstern drin.

Gruß Manfred


Hallo Joerg,

>Kleine Frage zu oben genannter Pflanze: Bei Amano wächst die Glossostigma
>immer auf dem Boden lang, bildet praktisch immer neue Wurzelausleger, und
>wird nie höher als 1cm .

Ja so sieht es aus.

> Bei mir ist nun das ganze Gegenteil der Fall, also
>keine Wurzelausleger aber immer weiter nach oben. Was mache ich verkehrt?

Hast Du die Pflanzen schon lange ? Beim einpflanzen dieser sehr feinen Pflaenzchen werden sehr viele Fehler gemacht.Manche pflanzen auch senkrecht und denken es gehoert so.

solltest Du richtig gepflanzt haben und der Neuwuchs streckt sich, ist das wohl mit Sicherheit ein Zeichen von Lichtmangel.

>Oder hat man mir die falsche Pflanze als Glossost. verkauft ?

Sieht sie den ungefaehr so aus wie bei Amano, dann duerfte es schon das Zwergkraut sein ;-)

>Schreibt mal Eure Erfahrungen!

Sand als Boden da die Pflanzen sehr fein sind. CO2 noetig !

Waechst unter guten Bedingungen genau wie bei Amano. Verwuchert auch so. Kann dann laestig werden weil es sich nach ueberall hin verzweigt und verwaechst. Die Pflanzen wuchs in einem betreuten Aquarium (CO2) unter GH=17, KH=10, 2 Roehren 55 cm Hoehe in einem 500 L Aquarium noch gut, aber sehr langsam (wenig Licht). Aus Faulheit ueberwucherte dann Neuseelandgras und Sagittarien einfach alles. Ich fand schliesslich nicht mal mehr ein einziges Pflaenzchen.

Auf einer Ausstellung in Bad Friedrichshall habe ich mal ein 112 Aqua gehabt mit richtig schoen verwuchertem Zwergkraut im Vordergrund. Das hat den Leuten gefallen. Die Standardfrage galt dieser Pflanze und ich habe auch einigen Aquarianern Ableger davon gegeben.

Wenn die Bedingungen gut sind bildet Glossostigma bald Auslaeufer. Bei mir sind solche Auslaeufer auch schon durch den tiefsten Schatten gewandert. Auch in diesem Schatten blieben die Pflanzen makellos ueber Monate. Ich glaube soviel Licht bedarf es nicht. Die Bedingungen muessen gut sein und die Pflaenzchen sollten nicht beschattet werden wenn sie anwachsen sollen.

Gruß Manfred


Hallo Joerg,

schreib uns mal etwas über dein Becken.

Beleuchtung. Wasserwerte. Beckengröße usw.

Glossostigma elatinoides braucht sehr viel Licht um in dieser Form zu wachsen. Schau mal bei Amano unter Beleuchtung nach. In diesen Becken ist es mindestens doppelt so hell wie in normalen Becken. Darüberhinaus verwendet Amano mit Sicherheit relativ weiches Wasser. Viele Pflanzen wachsen dann einfach besser.

Wenn ich es richtig in Erinnerung habe steht bei Glossostigma elatinoide im Mergus Band 1 das sie nicht ganz so leicht zu pflegen ist. Darum habe ich noch keine.

Gruß Tom


Hallo Tom,

mein Becken hat 150 Liter ist 1Meter lang und wird von 2 mal 30 Watt Leuchtstoffröhren beleuchtet.(Ist wahrscheinlich zu wenig, nachdem was ich bisher hier zum Thema gelesen habe.) Danke an dieser Stelle an alle für die zahlreichen Tips! Zu den Wasserwerten:Temp. 27 C, ph: 6,8 , GH:5 , KH: 4

Gruß Jörg


Hallo Joerg,

Nach Literatur, Ja. Nach meinen Erfahrungen, Nein. Was fuer Roehren verwendest du den ? Ueber aussteckbare Reflektoren kannst du noch Licht herausholen.

Ich hab mal ein 1 m Becken mit 2 * 30 Watt bei einem Zoohaendler einrichten duerfen. Im Vordergrund hatte ich Glossostigma und die wuchs ausgesprochen gut und auch sehr schnell an. Das ist nicht immer so manchmal dauert es etliche/viele Wochen bis die Auslaeufer loslegen. Da der Zoohaendler (ich kenne ihn gut) keine CO2 Flasche beischaffte,habe ich kurzerhand das Becken mit einer Gärungsflasche betrieben. Das bleib dann auch so. Als Solitaer war ein Palmwedelkraut (Eichhornia azurea) darin um etwas Eindruck zu schinden, weil die Pflanze die wenigsten kennen und weil sie sehr gut aussieht. Die Nachfrage nach dieser Pflanze und dem Zwergkraut war dann auch sehr groß.

>zahlreichen Tips! Zu den Wasserwerten:Temp. 27 C, ph: 6,8 , GH:5 , KH: 4 ,

Das sind doch sehr gute Wasserwerte fuer Pflanzen, viel besser als meine ;-)

Temperatur war bei mir nicht so hoch. Habe gerade auch nachgeschaut im Dennerle Systembuch, dort steht bei Glossostigma 20 - 26 °C. Glaube nicht das 27 °C so viel ausmacht, aber prüf trotzdem mal dein Thermometer oder kauf dir einen zweiten. Diese Aquarienthermometer gehen manchmal locker bis zu 2 °C falsch.

Gruß Manfred


Hi,

da wären wir doch wieder bei der Frage, welche Pflanzen man von oben kürzen kann, ohne immer gleich alles aus dem Boden zu ziehen, zu kürzen und neu einzupflanzen. Vielleicht ist es Glossostigma und viel Licht. (Man kann ja versuchen, das sehr helle Licht auf bestimmte Stellen zu begrenzen)

Gruß Gerd


Hallo Manfred,

wie muß diese Pflanze denn gepflanzt werden.

Vom Neuseelandgras habe ich gehört das man es schräg einpflanzen soll. Ist das richtig

Gruß Tom


Hallo Tom,

>Vom Neuseelandgras habe ich gehört das man es schräg einpflanzen soll.

Wieso das :-) Weißt Du auch den Grund wieso ?

Neuseelandgras ist eine Wurzelpflanze sie wuerde sich geradeaus wieder aufrichten, zum Licht hin, es sei den das Licht waere schraeg angebracht <g>.

Schraeg einpflanzen ? -> sind damit etwa gestalterische Gesichtspunkte, wie eine Pflanzenstrasse gemeint ?

Gruß Manfred


Hallo Manfred,

Wie hätte ich sie denn richtig eingepflanzt? Waagerecht?Klär mich mal auf, habe da keine Ahnung. Habe die Pflanzen ca 7-8 Monate, sie wurden von mir bisher immer wieder gekürzt und dann neu eingesteckt.

Sand habe ich nicht , nur den feinen Kies (1-3mm) von Dennerle, CO2 ist aber vorhanden!

Gruß Jörg


Hallo Joerg,

Ja waagrecht setzen nicht senkrecht. Es kommt vor das die Pflaenzchen in den Plastik-Pflanztoepen manchmal nach oben ihre Auslaufer bilden und wie eine Kette in den Toepfchen stehen. Die Pflaenzchen sind wie eine Kette miteinander verbunden und es sieht so aus als ob sie wie eine Stengelpflanze eingesetzt gehoeren. Spätestens wenn man die feinen Wurzeln an den Einzelpflaenzchen sieht weiß man ja das die in den Boden gehoeren. Schwer zu erklaeren,frag bitte nach wenn es unverstaendlich war.

Ansonsten was allgemein gilt * die Mineralwolle wirklich sauber befreien (ist eine elende Fumelei, aber noetig) *die Pflaenzchen sitzen dicht an dicht in dem kaeuflichen Toepfen.

nicht alle in ein Loch stecken
--> gestreut verteilen

Die Technik des Bepflanzen bei Zwergkraut macht wohl jeder anderst. Ich mach das so, das ich so ein Toepfchen vielleicht in 7 (oder viel mehr) je nachdem, zusammenhaengende Stuecke auseinanderziehe (zerreiße). Dann lege ich Stueck nach Stueck auf den Boden und schuette mit der anderen Hand Sand darueber. Bei zuviel Sand wedele ich mit der Hand bis es paßt. Die Blaetter druecken sich aber auch so durch den Sand hindurch. Streut man naemlich zuwenig drueber schwimmt es teilweise bald auf, durch die Bodenfische.

>Habe die Pflanzen ca 7-8 Monate, sie wurden von mir bisher immer wieder
>gekürzt und dann neu eingesteckt.

Wie meinst Du das ? Sag mir nochmal, mit was bist du nicht zufrieden. Bildet die Glossostigma keine Auslaeufer bei dir ?

Bei mir ist das so das die ein halbes bis zu einem Jahr wachsen duerfen ohne das ich einschreitten muß. Ich begrueße das auch weil ich im Grunde genommen recht faul bin <g>. Bei Stengelpflanzen ist das anderst die wollen immer wieder eingekuerst und neu gesteckt werden.

>Sand habe ich nicht , nur den feinen Kies (1-3mm) von Dennerle, CO2 ist aber
>vorhanden!

Das ist voll ok. Das merckst du auch, ob es eine Tortour war die Pflaenzchen ueberhaupt zum halten zu bringen weil der boden zu grob ist.

Man sprich per Def. m.W. ab einer Koernung kleiner < = 2 mm von Sand und groeßer > =. 2 mm von Kies.

>>Sand als Boden da die Pflanzen sehr fein sind. CO2 noetig !

Gruß Manfred


Hallo Manfred,

Wie schon gesagt, die Glossos. bildet bei mir überhaupt keine Ausläufer und wächst nur kerzengerade nach oben. Das heißt zwei Blätter,je eins rechts und eins links,dann wieder 1 cm Stengel und dann wieder zwei Blätter und immer so weiter.Überhaupt keine Wurzeln an den Knoten. Und wenn sie dann bei 5 bis 6 cm angekommen ist wird sie gekürzt und wieder klein eingesteckt. Habe die Tage mal versucht einen Stengel waagerecht zu pflanzen! Grundsätzlich scheint das erst mal zu funktionieren. Es kommen auch schon neue Blätter durch den Boden, nur scheint es , dass diesen Blättern schon wieder ein Stengel folgt und dann wieder Blätter( aber das hatten wir ja schon ). Nun zu den Röhren: Verwende seit 4 Wochen 1x 30 Watt JBL NATUR für vorn und 1x30 Watt JBL TROPIC für hinten.(das sind zwei Vollspektrum-Röhren). Hatte vorher je eine DENNERLE TROCAL PLANT und eine DENNERLE KONGO WIGHT drin. Selbstverständlich mit Reflektor! Beim Thermometer könntest Du recht haben,dass es falsch gehen könnte, habe den Regler am Heizstab auf 23 C stehen und trotzdem zeigt das Ding bei mir 27 C an. Habe mir das bisher immer damit erklärt, dass die heiße Elektrik der Leuchtstoffröhren mit im Becken hängt und kräftig die Wasseroberfläche erhitzt . Auf dem Becken ist ja auch noch eine Abdeckung.Das muss ich halt nochmal checken.

Im übrigen, was sagen die anderen zu 2x 30 Watt Beleuchtung bei ca . 35 cm Wasserhöhe ? Ist das ausreichend für Glossostigma oder muß ich basteln damit ich noch ein oder zwei Röhren rein bekomme?

>Bei mir ist das so das die ein halbes bis zu einem Jahr wachsen
>duerfen ohne das ich einschreitten muß.

Das dauert bei mir keine 8 Wochen, dann sind die Pflänzchen wieder bei 5 bis 6 cm Höhe angekommen.:-((

Ich gebe noch nicht auf! Gruß Jörg


Hallo Joerg,

Diese zwei Blaetter (wie aneinandergeklebte Ohren), eins rechts und eins links, ist ein Pflaenzchen. Unter den Ohren sind feine weisse Wurzeln die im Boden sein sollten.

>Überhaupt keine Wurzeln an den Knoten.

Schau mal genau hin, die Wurzeln sind sehr fein. An dieser senkrechten Kette (immer wieder zwei Blaetter) muesstest Du auch Wurzeln finden koennen. Zieh mal an einem Auslaeuferschnurr bis die Pflanze die im Bodengrund sitzt sich anhebt und sich zeigt, dort siehst Du wie die Wurzeln aussehen. Ich koennte mir hoechstens eins vorstellen das die Wurzeln verkeummert sind, weil die Glossostigma nicht so toll wachsen will ?

Wenn die Bedingungen CO2, Wasserchemismus usw. nicht stimmen dann will das Zwergkraut nicht wachsen. Daran aendert auch die Lichtstaerke kaum was daran. Das scheint aber bei dir nicht der Fall zu sein.

>Und wenn sie dann bei 5 bis 6 cm angekommen ist wird
>sie gekürzt und wieder klein eingesteckt. Habe die Tage mal versucht einen

Also wenn ich dich nicht ganz falsch verstanden habe, waechst das Zeug bei dir, druecke die senkrecht haengenden Auslaeufer nach unten in den Boden (so wie du es oben gemacht hast - waagrecht pflanzen -das war richtig) und zwar alle in der Auslaeuferkette, vor allem das letzte Pflaenzchen. Sitzt das letzte Pflaenzchen in der Auslaeferschnurr nicht im Boden sondern haengt nach oben ins freie Wasser dann kann es sich vielleicht nicht mehr nach unten auf den Boden hangeln und waechst dem Licht entgegen, besonders vielleicht dann, wenn ehe schon wenig Licht da ist. Normal sollte es aber so sein das es auf dem Bodengrund entlangwaechst auslaeuferfoermig (den Stengel, die Verbindungsschnurr, siehst Du dann auch und zwar auf dem Bodengrund entlanglaufen -> siehe auch Amanobilder ) aber in kurzen engen Abstaenden folgt Pflaenzchen nach Plaenzchen an dieser Schnurr (die Wurzeln im Boden sind nicht sichtbar, die Blaetchen ca. 1 cm oder mehr ueber den boden ragend).

>Nun zu den Röhren: Verwende seit 4 Wochen 1x 30 Watt JBL NATUR für vorn und
>1x30 Watt JBL TROPIC für hinten.(das sind zwei Vollspektrum-Röhren). Hatte
>vorher je eine DENNERLE TROCAL PLANT und eine DENNERLE KONGO WIGHT drin.
>Selbstverständlich mit Reflektor!

Das Vollspektrum bei JBL koennte Werbung sein ? Glaube eher nicht dran, da keine Massenware = viel teurer und der bessere Nutzen ist auch noch etwas umstritten oder sagen wir es so, auch mit Dreibandenroehren funktioniert ein Aquarium :-) und diese haben mehr Licht als die Vollspektrumroehren.

Wenn Du ein Prospekt hast schreib mal heraus was JBL zu deinen Lichtfarben schreibt. Steht dort im Wortlaut das es sich um Vollspektrumroehren handelt ? Schaue auch mal muesste auch ein Prospekt haben.

Die JBL kenne ich leider nicht. Bei den Dennerle handelt es sich um Dreibandenroehren. Warst Du nicht zufrieden mit den Dennerle Roehren ?

>Beim Thermometer könntest Du recht haben, dass es falsch gehen könnte, habe
>den Regler am Heizstab auf 23 C stehen und trotzdem zeigt das Ding bei mir
>27 C an. Habe mir das bisher immer damit erklärt, dass die heiße Elektrik

Noe muss nichts heissen. Plus / Minus 1 °C bei den Aquarienthermometern ist normal. Abweichungen von + - 2 °C sind seltener koennen aber auch vorkommen.

>>Bei mir ist das so das die ein halbes bis zu einem Jahr wachsen
>>duerfen ohne das ich einschreitten muß.

Ja, wie gesagt Du brauchst nicht mehr zu kuerzen. Wenn Du die Auslaeuferketten staendig abschneidest, haben es die Pflanzen sehr schwer und kommen wohl kaum in Schwung. Wenn sie jetztt ab sofort im boden wachsen sollten besteht ja auch kein Grund zum kuerzen. Es ist ja auch eine Wurzelpflanze und keine Stengelpflanze die immer wieder gekuerzt werden will.

>Das dauert bei mir keine 8 Wochen, dann sind die Pflänzchen wieder bei 5 bis
>6 cm Höhe angekommen. :-((

Also wenn ich nicht ganz flasch liege (?) dann hoert sich das gut an, weil die Auslaeuferpflaenzchen an der Schnurr weiterwachsen. Nur s.o. sie sollten das normalerweise im Boden tun.

>Ich gebe noch nicht auf!

Berichte mal, habe ich etwas flasch verstanden, wenn nicht ob es waagreecht funktioniert ?

Gruß Manfred


Hallo Manfred,

Ja ich habe in einem 270 Liter-Becken einen 150 Watt HQI-Strahler. Das Leuchtmittel ist - glaube ich - von Osram -eine "Daylight"-Lampe. Wenn Du die genaue Bezeichnung haben willst kann ich ja mal nachsehen.

Die Osram Daylight hat einen höheren Blauanteil. Bezüglich Lichtausbeute (Helligkeit) kann ich "mit freiem Auge" keinen Unterschied erkennen. Einen Unterschied betreffend Pflanzenwachstum kann ich auch nicht feststellen. Die Philips Mastercolor wirkt irgendwie wärmer - obwohl ich zugeben muß, daß mir eine hoher Blauanteil sehr gut gefällt. Das Licht der Osram-Lampe ist irgendwie aggressiver, kontraststärker. Das Licht der Philips wirkt wärmer, runder.

Ich hoffe ich konnte meinen - recht subjektiven - Eindruck halbwegs rüber bringen.

Grüße Andreas


Hallo Manfred!

Was verwendest Du denn für Licht? Wachsen die Glossos bei Dir auch in den Ecken gut? Ich habe vor mir ein 1m x 0,6m x 0,6m Becken anzuschaffen. Was glaubst Du was für Licht ich dafür brauche? Langt eine HQI-Beleuchtung auch für die Ecken?

Tschau Thomas


Hi Manfred,

>Schau mal genau hin, die Wurzeln sind sehr fein. An dieser senkrechten

Nö, an der senkrechten Kette gibts nur Blätter.

>Zieh mal an einem Auslaeuferschnurr bis die Pflanze die im

Da brauch ich nicht ziehen, weil die Pflanze wie gesagt kerzengerade in die Höhe wächst und ich alle Blätter sehen kann, aber keine Wurzeln!

>Wenn die Bedingungen CO2, Wasserchemismus usw. nicht stimmen dann will
>das Zwergkraut nicht wachsen. Daran aendert auch die Lichtstaerke kaum
>was daran.

Aber es könnte doch sein, dass sie doch zu wenig Licht hat und deshalb nach oben strebt. Was hast Du für Beleuchtung über Deinem Becken ?

>Wenn Du ein Prospekt hast schreib mal heraus was JBL zu deinen
>Lichtfarben schreibt.

Eine Röhre bei mir ist "normal weiß" und die andere "Warmton"

>Warst Du nicht zufrieden mit den Dennerle Roehren ?

Doch sehr ! Wollte halt mal was anderes ausprobieren. Die Glossos. sind aber auch unter Dennerle nur nach oben gewachsen.

>Berichte mal, habe ich etwas flasch verstanden, wenn nicht ob es
>waagreecht funktioniert ?

Das was da von dem waagerecht gepflanzten Stengel aus dem Kies kommt , will schon wieder nach oben ans Licht . Ich glaube, da liegt meine letzte Hoffnung. Werde mal drüber nachdenken, wie ich da noch eine Röhre (Oder zwei) ins Becken rein bekomme. Ich weiß natürlich nicht genau, ob zuviel Licht für die anderen Pflanzen schon wieder schädlich ist. Schreib mal , wie Du so beleuchtest.

Gruß Jörg


Glossostigma (Schnellwüchsig???)

Hallo Kollegen,

weiß jemand aus eigener Erfahrung wie es mit dem Wachsverhalten bei Glossostigma elatinoides aussieht?Beckenhöhe: 60 cm Beleuchtung: 4x36 Watt (Leuchtstoffröhren) PH: 6,8 GH: 12 KH: 8 NO3: < 15 mg / l Fe-Düngung: ca. alle 4 Wochen (Sera-Flüssigdünger) Bodengrund: Lava (4 cm)

Grüße Bernd


Wenn die Bedingungen stimmen wächst Glssostigma eigentlich wie Unkraut. Mit Deinen Werten müßte eigentlich alles klar gehen. Ich weiß allerdings nicht, ob es auch ohne CO2-Anlage einigermaßen klappt.

Gruß Thomas


Glossostigma elatinoides (Hilfe)

Hallo Kollegen,

ich habe meinen Bodengrund mit Glossostigma elatinoides bepflanzt. Sie wächst auch gut, leider nur in die Höhe und kriecht nicht am Boden entlang, um einen Rasen zu bilden. Muß ich jede kleine Ablegerpflanze einzeln mit der Pinzette einpflanzen??????

Gruß Bernd


Hallo Bernd,

sie wächst bei mir kreuz und quer durch das AQ, bleibt fast überall am Boden, jedoch wenn sie in dunklere "Ecken" kommt, steigt sie in die Höhe. Die G. elatinoides ist sehr lichthungrig. Vielleicht kannst Du daran etwas ändern, dann wird sie Dir am Boden bleiben.

Liebe Grüße
Karin


glossostigma über wasser (2. versuch)

hallo,

wie kann man glossostigma über wasser züchten?

was für dünger brauch ich? was für licht? (tageslicht) was für boden? wie oft muß ich giessen? welche temperatur sollte der raum haben?

ich bin für alle antworten dankbar!!
christian


Hallo Christian,

ich habe Glossostigma über lange Zeit erfolgreich in einem kleinen Zimmergewächshaus auf der Fensterbank eines Südfensters gepflegt. Als Bodengrund verwendete ich banale Blumenerde. Wichtig war nur, daß der Boden immer feucht ist. Er darf auch stehende Nässe haben. Gedüngt habe ich nicht, die Sache ist ein absoluter Selbstgänger. Das wurde den Pflanzen dann auch zum Verhängnis, denn alles trocknete aufgrund versehenntlich offenstehender Lüftungsschlitze aus. Ich habe es erst nach längerer Zeit bemerkt, als der Boden schon steinhart war.

Raumtemperatur ist egal, in dem Mief ist es immer tropisch war.

Gruß Olaf


hallo,

danke fürs posting.

sind 5 bis 10° C zu kalt für glossostigma? wie verträgt es heizungsluft?


Hallo,

es werden aufgrund der Abgeschlossenheit des Gewächshauses tagsüber bei Sonne deutlich mehr als 15°C vorhanden sein. Wenn's dauerhaft unter 1ß°C fällt, dürfte es schwierig werden. Aber das ist wohl eine Temperatur, die in Wohnungen eher unüblich ist. Heizungsluft spielt keine Rolle. In dem Gewächshaus herrscht ein abgeschlossenes feuchtes Klima.

Gruß Olaf


Hallo Christian,

ich habe einen Blumentopf mit Glossostigma auf dem Fensterbrett(Westfenster) stehen. Als Boden habe ich ganz normale Blumenerde, gedüngt wird nur ganz selten mit normalem Blumenflüssigdünger. Jetzt im Winter ist es in dem Zimmer schon recht frisch, aber ich denke 5-10°C sind zu kalt, um gute Ergebnisse zu bekommen. Am Anfang braucht es auch ein wenig, um sich auf emerses Wachstum zu gewöhnen, aber dann geht es los, wie eine Rakete. Im Übertopf steht das Wasser immer bis an die Erdgrenze, aber es darf auch ruhig weniger sein, solange die Erde immer gut feucht ist. Aber nimm dich vor Blattläusen in Acht, die machen sich ganz schön drüber her. Zumindest im Sommer,jetzt dürfe es ein kleineres Problem sein. Ich wünsche viel Spass beim Gärtnern.

Bis denn Christoph


Moin Leute.

Die Blattläuse bekommt man bei diesen Pflanzen sehr einfach los. Einfach das ganze für 2-3 Stunden in einem Eimer komplett absaufen lassen. Den Pflanzen ist es egal. Geht auch gut mit normalen Zimmerpflanzen.

Gruß Sven



Empfehlung:

6 Bund - ca. 40 Aquariumpflanzen + Dünger, algenmindern, Bunte Unterwasserwelt - Mühlan

Preis: EUR 23,95

Jetzt auf Amazon kaufen*

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

*Letzte Aktualisierung erfolgte am: 2019-01-23


Weitere Infos zu Ohrgitterwelsen