Die folgende Diskussion ist eine beendete Diskussion aus der Newsgroup drta.

Links auf dieser Seite sind bis zur Überarbeitung nicht aktuallisiert und gehen wahrscheinlich ins Leere. (title: Schnell wachsende Pflanzen im Aquarium:)

Grünalgen nach Einfahren - Duengen oder nicht ?

Hallo Rainer,

die Grünalgen stehen unter den Algen den höheren Wasserpflanzen am nächsten. Somit ist es nicht leicht, ihnen Herr zu werden.
Gegenmaßnahmen, die bei Rot- oder Blaualgen helfen mögen, beeindrucken Grünalgen nicht besonders.Helfen sie doch, werden meist auch die höheren Wasserpflanzen in Mitleidenschaft gezogen. Also auf keinen Fall Antialgenmittel verwenden oder das Licht reduzieren oder gar ganz abdunkeln.

Übrigens ist Didiplis diandra die mit am langsam wachsendste Stengelpflanze. Welche Rotala genau hast Du?Rotala rotundifolia wächst z.B. schnell, Rotala macranda dagegen nicht und ist auch schwer zu pflegen. Die Wasserpest soll auch so ihre Probleme haben: beim einen wuchert sie, beim anderen geht sie ein. Ebenso das Hornkraut.Hornkraut wächst am bestend frei treibend, also nicht einpflanzen.

Robuste und willig schnell wachsende Stengelpflanzen sind (IMO in absteigender Reihenfolge der Wuchsgeschwindigkeit):
- Limnophila sessiliflora, Limnophila heterophila
- Heteranthera zosteraefolia
- Rotala rotundifolia
- Hygrophila polysperma
- Ludwigia repens, Ludwigia repens x palustris

Cabomba caroliniana wächst auch schnell, habe aber noch keine Erfahrung damit. Was wächst denn sonst noch schnell und ist robust?

Alle schnell wachsenden Pflanzen mögen es gar nicht, wenn sie abgeschattet werden. Also immer direktes Licht,sonst bleibt von ihrer Wuchsfreudigkeit nichts übrig. Auch verbrauchen solche Pflanzen natürlich mehr Nährstoffe als langsamer wachsende Arten. Deshalb muß gedüngt werden. Wurzelnde Stengelpflanzen können zwar auch aus dem Bodengrund Nährsoffe aufnehmen, kommen ohne Bodengrundzusatz aber auch sehr gut zurecht, da sie die Nährstoffe hauptsächlich über die Blätter aufnehmen. Reicht den Pflanzhen dies nicht, treiben sie auch über dem Bodengrund Wurzeln. Solche Wurzeln also nicht abschneiden.

Düngen oder nicht. Schwer zu sagen. Was würde ich tun? Wenn wirklich richtig viele Pflanzen im Aquarium sind (mehrere zehn, mehrere hundert? zähle mal überschlägig, damit man einen Eindruck von "vielen Schnellwachsern" bekommt), würde ich auf alle Fälle düngen, zumindest vorsichtig, also halbe oder 1/4 Dosis. Die Nährstoffe sind bei gutem Wachstum schnell aufgebraucht. Düngst Du überhaupt nicht, wird es bestimmt zu einem Mangel kommen. Womit beleuchtest Du und wie groß ist dieses Aquarium?

Grünalgen gehören zwar in jedes Süßwasseraquarium. Nehmen sie überhand, helfen oft nur Algenfresser wie die Siamesische Rüsselbarbe oder die Amano Garnele. Allzu optimistisch sehe ich die Aussichten also nicht. Wenn meine Skalare z.B. mal wieder ablaichen, scheuchen sie auch meine Siam. RBs weg. Letztere können dann die Fadenalgen am Laichplatz der Skalare nicht beseitigen. Entsprechend wachsen die Fadenalgen dort. Ist der Laichprozeß beendet und räumen die Skalare das Feld, ist binnen eines Tages keine Fadenalge mehr dort zu entdecken.

Gruß
Markus

Wasserpflanzen

Hallo Michael,

> es sind einfache Pflanzen,(Haarnixen,Wasserpest,Alternanthera
> Cardinalis, uä)die erst 2Wochen im Aquarium sind.

das sind beileibe keine einfachen Pflazen. Haarnixen (Cabomba) brauchen sehr viel Licht, einige vertragen keine Temperaturen über 25°C. Wasserpest wächst nicht in jedem Aq.. Man handelt sich davon manchmal die Kaltwasserform ein, also auch nicht über 25°C halten. Althernanthera ist überaus heikel, wächst langsam und auch nicht in jedem Aq. Cardinalis? Vielleicht Lobelia cardinalis? Wächst sehr langsam und braucht viel Licht, wenn sie üppig werden soll. Hält sich aber auch bei weniger Licht.

Folgende Pflanzen gelten als schnellwüchsig und anspruchslos, genügend Licht vorrausgesetzt:
- Ludwigia repens
- Rotala rotundifolia
- Hetheranthera zosterifolia
- Limnophila heterophylla (sieht Cabomba sehr ähnlich)
- Hygrophila difformis
- Hygrophila polysperma
- Hygrophila corymbosa
- Hydrocotyle leucocephala
- Ceratophyllum demersum
Vielleicht probierst Du die eine oder andere davon aus.

Gruß Markus


Welche Pflanzen....

Hallo,

welche Pflanze könnt Ihr mir empfehlen, die viel Sauerstoff produziert, schnellwachsend ist und somit den Algen die Nährstoffe entzieht, einigermassen "dicht" wächst um Aquariumzubehör dahinter zu verstecken? Optimal wäre zudem noch, wenn Sie sich auf der Wasseroberfläche umlegen würde, und somit Schattenbereiche schafft.

Auf der anderen Seite sollte Sie nicht zur Plage werden.

Vielen Dank
M.


Ich würde dir die Wasserpest empfehlen


Markus,

Rotola

Peter


Hi Markus,

schnellwachsend und danach mit schönen, hellgrünen Blättern an der Oberfläche flutend wäre z.B. der "brasilianische Wassernabel". Leider sind die Stengel nicht so dicht "belaubt", daß sie 100%ig alles verbergen, was hinter ihnen hängt, aber vielleicht kannst du ihn ja nit einer etwas dichteren Pflanze wie z.B.Wasserpest vergesellschaften, um den gewünschten Effekt zu erreichen... Hübsch wirkt dazwischen (weil die Blättchen so schön hellgrün sind) sicher auch eine rote Cabomba oder so...

Viele Grüße, Korinna & Peter


Hai Markus,

Da gibt es einiges: Hornkraut (Ceratophyllum demersum), Wasserpest hat Kevin schon genannt, Falscher Wasserfreund (Gymnocorosis spilanthoides), Mexikanisches Eichenblatt (Shinnersia rivularis) und natürlich die diversen Vallisneria-Arten.

Hmm, bei Wasserfreund und Eichenblatt hab ich da keine Ahnung; die anderen Arten tun das schon.

Naja, zumindest bei den Vallisnerien muss man schon aufpassen, dass die nicht die Oberhand gewinnen.Regelmäßiges Auslichten unvermeidlich, denn die wachsen - zumindest bei mir - wie verrückt; aber genau das ist es ja, was letztendlich den Algen zum Verhängnis wird :-)

LbG, Andreas


Rote schnellwachsende Pflanzen?

Hallo,

ich möchte meiner grünen Aquarienlandschaft einen roten Farbtupfer verpassen. Gibt es einfach zu pflegende Pflanzen, die ähnlich gut und schnell wachsen wie Wasserpest und Hornkraut und gleichzeitig buschig und dicht wachsen?

mfg
M.


Hallo Markus,

So was schnellwachsendes kann ich auch nicht bieten, aber aus der Gattung Cabomba gibts auch einige rote Arten unt Zuchtformen. Ich hab neulich bei meinem Händler eine unter dem Namen "Cabomba piauhyensis - Rote Haarnixe" (wie sinnig!) bekommen. Allerdings gleich vorab zur *Warnung*: Cabomba ist etwas (mehr) anspruchsvoller als Wasserpest etc.Ich hab aber auch schon gelesen, daß Hornkraut bei intensiver Beleuchtung rot wird. Und die paar Stängel,die ich im Frühjar in den Teich geworfen habe, sind inzwischen auch ziemlich rot geworden.

Grüße an alle, Flo


Hallo Markus,

So schnell wie Hornkraut und Wasserpest wachsen sie zwar nicht, aber versuch's mal mit Rotala rotundifolia, unter ausreichend Licht werden die Pflanzen roetlich. Ludwigia repens x arcuata ist schoen rot und verzweigt sich von selbst.Ludwigia arcuata ist etwas anspruchsvoller, die Pflanzen sollten nicht im Schatten anderer stehen.

Gruss Thomas


Hallo Markus,

rote Pflanzen gedeihen nur bei viel Licht. Unsereins wird in der Sonne braun und manche Pflanzen eben rot. In einem meiner Becken werden sogar die Vallisnerienblätter, die an der Oberfläche treiben, rot. Es wird mit 4 Leuchtstoffröhren beleuchtet.

Reinhardt


Mir sagte mal jemand, daß es vor allem auf weiches Wasser ankommt, damit sich die Pflanzen rot färben.

J.


Hallo Reinhard,

das würde ich so nicht stehen lassen. Mein Aquarium qurde neulichst als "kitschig" bezeichnet und das von einem erfahrenen Aquarianer. Grund: Es sind soviele rote Pflanzen darin (Ammania gracillis, Ammania senegalensis, Rotala wallichii und Rotala macrandra). Das Becken L=100cm, Q=200ltr, Sandboden, Mattenfilter, CO2) wird nur mit 2 Trocal 3085 beleuchtet. Gesonderte Reflektoren sind nicht vorhanden. Es kommt m.E. auf viel mehr Parameter an, als nur die Lichtstärke. Wenn alles paßt, wachsen rote Pflanzen dann unter Bedingungen, bei denen man es ihnen eigentlich nicht zutrauen würde.

Gruß Olaf


Hallo Reinhardt,

Kommt auf die Pflanzenart an. Die von mir genannten Pflanzen gedeihen praechtig im grossen AQ (160 x 50 x 53) mit "nur" 2 x 58 W, Lichtfarbe 83 und 84 und Aufsteckreflektoren. Ludwigia repens x arcuta ist im anderen AQ unter 2 x 18 W auch schoen rot. Die meisten Pflanzen sind in der Lage Lichtschutzpigmente (Anthocyan) zu erzeugen, die einen mehr und die anderen weniger. Die Rotfaerbung wird auch noch von pH und Eisen beeinflusst. Eine Aussnahme ist Althernatera, die hat einen anderen roten Farbstoff (Betacyan) und fuer dessen Erzeugung wird "viel" Licht benoetigt.

Gruss Thomas


Markus,

wenn du Rotola fluten läßt werden die auch schön buschig und bekommen eine rotbraune Farbe.

Peter


Hallo Markus,

Nymphea lotus gibt es in rot. Wächst wie der Teufel und bildet Ableger! Falls sie zu groß werden, kann man sie rausnehmen und mit einem Ableger weiter machen.

Gruß Frank



Empfehlung:

150 Wasserpflanzen XXL Set, Dünger, Aufbereiter

Preis: EUR 31,95

Jetzt auf Amazon kaufen*

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

*Letzte Aktualisierung erfolgte am: 2019-01-23


Weitere Infos zu Aquarienpflanzen