Dinoflagellaten bei Fischen und Zierfischen

» Übersicht an Krankheiten (Hauptkategorie) «

Dinoflagellaten sind in der Mehrzahl Bestandteil des in den Meeren schwebenden Planktons. Zur Fortbewegung haben Dinoflagellaten kleine Fäden, die sogenannten Geißeln, die wie kleine Härchen aussehen. Einige Dinoflagellaten haben in ihrem Inneren Chlorophyll, mit dem sie wie Pflanzen durch Photosyntese ihre Nahrung selbst herstellen können. Andere Dinoflagellaten nehmen zusätzlich kleinste Futterteilchen als Nahrung auf.

Die im Zusammenhang mit Krankheiten von Aquarienfischen wichtigen Dinoflagellaten sind Parasiten. Der bekannteste Dinoflagellat in der Aquaristik ist Piscinoodinium, der Erreger der Samtkrankheit.


Mittel mit Breitbandwirkung:

sera 02170 omnipur S 50 ml - Arzneimittel mit Breitbandwirkung gegen die häufigsten Zierfischkrankheiten im Süßwasser

Preis: EUR 4,95

Jetzt auf Amazon kaufen*

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

*Letzte Aktualisierung erfolgte am: 2018-06-21


Weitere Zierfischkrankheiten:
Empfehlung für Wasseranalysen:

JBL Test Combi Set Plus NH4 25510 Testkoffer für Wasserwerte inkl. Ammonium-Test für alle Aquarien

Preis: EUR 40,09

Jetzt auf Amazon kaufen*

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

*Letzte Aktualisierung erfolgte am: 2018-06-21