Mittel bei Zierfischkrankheiten:





Abmagerung bei Fischen und Zierfischen

» Übersicht an Krankheiten (Hauptkategorie) «

Kurzinformationen beim Abmagerungen

Hauptsymptome: Fische magern ab. Der Bauch wölbt sich nach innen.
Ursachen: Fressunlust, Darmflagellaten, Fräskopfwürmer, Haarwürmer
Heilbarkeit: Meistens schwierig heilbar
Behandlung: Heilmittel

Symptome

Äußere Symptome

  • Fische magern ab
  • Die Bauchlinie wölbt sich nach innen

Verhalten

Innere Symptome

Fotos

Sera 02202 med Professional Flagellol 10 ml - Arzneimittel für Zierfische gegen Darmflagellaten und andere einzellige Darmparasiten

Preis: EUR 12,86

Jetzt auf Amazon kaufen*

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

*Letzte Aktualisierung erfolgte am: 2018-07-19

Ein Klick auf ein Foto zeigt das ganze Bild, soweit vorhanden.


Foto: Michael Sprick

Wels mit stark eingefallenem Bauch



Fotos: Thomas Wilk

Yellow mit deutlich eingefallenem Bauch



Fotos: Norbert Heidbüchel

Mehrere Jahre alter Roter Neon mit eingefallenem Bauch. Nach einigen Monaten starb das Tier.



Fotos: Anonym

Antennenwels mit stark eingefallenem Bauch.



Foto: Bernd Oeser

Abgemagertes Kap Lopez Weibchen. 4 Wochen nach der Aufnahme war das Weibchen noch schmaler geworden. Ältere Prachtkärpfling Weibchen magern häufig ab und sterben schließlich.



Fotos: Jana Passehl

Abgemagerter Schmucksalmler. Zum Vergleich zeigt das rechte Bild einen nicht abgemagerten Schmucksalmler.

Das Tier versteckte sich zwischen dem braunen Wasserkelch und kam hauptsächlich zu den Futterzeiten heraus. Scheinbar hatte der Salmler Hunger, ignorierte aber Flockenfutter und auch verschiedenes Frostfutter. Mit einer Pipette gegebene Echytraeen wurden zunächst gefressen, aber nach 2 Tagen auch nicht mehr. Mückenlarven wurden von Anfang an ignoriert und Tubifex nach 2 Tagen ebenfalls. Schließlich fraß der Salmler überhaupt nicht mehr.

Ein Trauermantel- und ein anderer Schmucksalmler im gleichen Becken hatten langen weißen Kot. Der Kot des abgemagerten Schmucksalmlers konnte nicht beobachtet werden, weil er sich ständig zwischen den Pflanzen aufhielt.

Die Atmung schien bei diesem Tier und einigen anderen Schmucksalmleren schneller zu sein, als normal. Ansonsten zeigten die anderen Fische keine weiteren Auffälligkeiten.



Fotos: Matthias Modder

Skalar vermutlich mit Darmflagellaten. Der Skalar schwamm zwar in Richtung Futter, fraß aber nicht mehr. Der Bauch war eingefallen. Zwei Wochen vorher war ein Skalar ohne auffällige Anzeichen gestorben. Ein anderer Skalar gab weißen Kot ab.



Fotos: Sabine Herrmann

Abgemagerter Roter von Rio. Das Tier fraß langsam, so dass die anderen Fische ihm Futter weg fressen konnten. Ansonsten verhielt er sich, wie alle anderen Fische im Schwarm. Ohne weitere Symptome kann die Ursache der Amagerung nicht ermittelt werden. Weil der Salmler ca. 2 bis 3 Wochen vorher gekauft wurde, können Umstellungsprobleme, z.B. eine bakterielle Infektion durch den Umsetzungsstress, vermutet werden.

Ursachen von Abmagerungen

Einige Fischarten reagieren gegen Futteränderungen, Umsetzen usw. mit Nahrungsverweigerung.

Wenn die Tiere normal fressen aber trotzdem abmagern, sind wahrscheinlich Probleme im Verdauungssystem die Ursache. Auslöser sind oft Darmflagellaten oder Würmer wie Fräskopfwürmer und Haarwürmer.

In den Endstadien vieler anderer Krankheiten fressen die Fische nicht mehr und magern ab. Normalerweise sind dann aber vorher andere Krankheitssymptome erkennbar.

Alte Fische magern manchmal ab ohne krank zu sein. Eingefallene Bäuche sind dann eine Alterserscheinung.

OCTOCIL gegen Darmflagellaten 100 ml für 2000 Liter Versandkostenfrei

Preis: EUR 29,95

Jetzt auf Amazon kaufen*

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

*Letzte Aktualisierung erfolgte am: 2018-07-19

Behandlungsvorschläge

Bei Nahrungsverweigerung wird das Lieblingsfutter der jeweiligen Art angeboten. In der Regel fressen die Tiere wieder, bevor die Abmagerung kritisch wird und die Bäuche deutlich einfallen.

Wenn der Verdacht einer Krankheit besteht, muss gegen die jeweilige Krankheit behandelt werden.

Weitere Informationen

Darmflagellaten
Fräskopfwürmer
Haarwürmer


Mittel mit Breitbandwirkung:

Sera 02170 omnipur S 50 ml - Arzneimittel mit Breitbandwirkung gegen die häufigsten Zierfischkrankheiten im Süßwasser

Preis: EUR 4,95

Jetzt auf Amazon kaufen*

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

*Letzte Aktualisierung erfolgte am: 2018-07-19


Weitere Zierfischkrankheiten:
Empfehlung für Wasseranalysen:

JBL Test Combi Set Plus NH4 25510 Testkoffer für Wasserwerte inkl. Ammonium-Test für Alle Aquarien

Preis: EUR 41,14

Jetzt auf Amazon kaufen*

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

*Letzte Aktualisierung erfolgte am: 2018-07-19