Die folgende Diskussion ist eine beendete Diskussion aus der Newsgroup drta.

Links auf dieser Seite sind bis zur Überarbeitung nicht aktuallisiert und gehen wahrscheinlich ins Leere.

Silikonschlauch im Aquarium

Hallo NG,

ich wollte mal fragen ob man Silikonschläuche fürs AQ verwenden kann. Oder gibt es da irgendwelche Nachteile (außer dass sie teurer als normale AQ-Schläuche sind)? Die Silikonschläuche werden ja nicht so schnell spröde und halten länger, welche Vorteile gibt es noch?

MFG
Achim


Silikonschläuche sind sogar besser geeignet, sie geben keine Weichmacher ans Wasser ab. Im übrigen dürfte dein Aquarium auch mit Silikon verklebt sein.

Gruß Peter


Hallo Peter,

die haben aber den Nachteil, daß sie recht leicht abknicken und dann kein Wasser mehr durchlassen. Für scharfe Kanten gibts Winkelschalen, die man um den Schlauch legt.

Gruß Frank


Hallo ihr 2,

danke für die Infos. Dann werde ich absofort wohl nurnoch Silikonschlauch verwenden den soviel teurer ist der ja auch nicht!

MFG Achim


Frage zu Schläuchen , Hähnen etc.

Hallo NG;

ich möchte mit ein gutes "Wassersystem" basteln. Das Schläuche AQ-Schläuche (Silikon) sein müssen ist mir schon klar (wegen den Weichmachern etc.) Was ist aber mit Schnelltrennkupplungen,Durchlaufhähnen, Ventilen etc. Muss das auch AQ-like sein oder kann man da was aus dem Baumarkt nehmen (z.B.Gardena-Zubehör)?? Dort sind einfach mehr Teile Auswahl, und die Wahrscheinlichkeit was passendes zu finden ist groß.

Hoffe das wurde nicht schon 1000mal diskutiert.

Danke sagt der Jens


Hallo Jens,

diese grünen Aquarienschläuche bestehen i.d.R. aus WeichPVC, also mit Weichmachern. Vorsicht bei diesen,wenn man mit ihnen HartPVC-Armaturen verwendet. Der Weichmacher migriert in das HartPVC und weicht dort die Oberfläche oder das ganze Material auf.

Gruß Markus


Hallo Jens,

Es gibt auch Baumarktschläche die OK sind, lies mal was in den Schläuchen drin ist (steht auf den Verpackungen und Beizetteln). Aber damit vorsichtig sein ist sicher besser, ich habe zwar auch welche, und die sind lt.'Beipackzettel' und Erfahrung OK. (waren auch recht hart, und haben nicht gestunken).

Die Hart-Teile (Kupplungen etc.) sind ja nicht sonderlich weich, und enthalten dann auch keine Weichmacher.

Ich nehme, soweit moglich, nicht Gardena, sondern die Billig- Variante (ist nicht orange-gelb sondern grün-gelb). Die passt mit Gardena zusammen, und meinem Gefühl und meiner Erfahrung nach sogar noch stabiler und dichter als das Original.

In manchen Teilen (beide Hersteller) ist allerdings z.T. Schmier- Fett drin, da habe ich doch lieber alles auseinandergenommen und sauber gemacht.

Gruß Lothar


Danke, ich sehe die Hartteile sind nicht wirklich das Problem. Dann gehe ich mal in den Baumarkt und stelle mir was zusammen.

Nochmal danke sagt der Jens