Die folgende Diskussion ist eine beendete Diskussion aus der Newsgroup drta.

Links auf dieser Seite sind bis zur Überarbeitung nicht aktuallisiert und gehen wahrscheinlich ins Leere.

Aquarium tauschen

Hallo NG,

Ich habe ein 100x40x40 Becken und moechte es gerne gegen ein 100x50x40 Becken tauschen. Wie mache ich das? Fische,Pflanzen, Einfahren ?????

Gruss Thomas


Neues Becken daneben stellen und einfahren, Fische rein schon hat man zwei! ;-)

Wenn ich Dich recht verstanden habe, möchtest Du nur den Glaskasten ersetzen und die restliche Technik +Standort behalten.

Ich habe kürzlich ein solches Hau-Ruck-Verfahren angewandt. IMHO ist es sehr wichtig, mit dem gesamten "Dreck"(Biomasse) umzuziehen! Ich tauschte damals ein 112l durch ein 180l Becken.

(Meine) Arbeitschritte:

1. Einen Wasserbehälter (so groß wie möglich) besorgen. Ich habe eine Regentonne verwendet.
2. Die Fische einen Tag vorher nicht füttern.
3. Ca. 50% Wasser in die Regentonne laufen lassen.
4. Deko und Pflanzen in die Tonne geben. (Die Deko kann bei der Gelegenheit gereinigt werden.)
5. Den Heizstab und wenn vorhanden eine Luftpumpe in Betrieb nehmen (in der Tonne). Im alten Aq läuft noch der (Außen)Filter.
6. Die Fische mit 1-2 Kescher fangen (ggf. Inventur machen) und in die Tonne verfrachten. (Sie können sich zwischen den Pflanzen und der Deko verstecken.) Die Tonne nicht beleuchten.
7. Das restliche Wasser über den (Außen)Filter (mit Filterwatte) in die Tonne (anderen Behälter) pumpen. Das Wasser ist durch den Fischfang meist sehr trüb. (Wenn kein Außenfilter vorhanden ist, das Wasser über Watte anderweitig filtern.) So viel Wasser wie möglich aufheben.
8. Den (Außen)Filter (an) in die Tonne hängen, damit er nicht eintrocknet. Darauf achten, das kein "Wirbelsturm" in der Tonne entsteht.
9. Den Bodengrund aus dem alten Aq in Eimer oder andere wasserdichte Gefäße (Müllsack im Karton ... ) schaufeln.
10. Das Becken vom Schrank (Sockel) herunter nehmen und prüfen ob er noch Waagerecht steht.
11. Schläuche, Kabel und/oder sonstige Technik verlegen.
12. Das neue Aq auf den Schrank stellen. BTW: Nachdem ich mein äußerst unhandliches Vision180 alleine, durch die Wohnung, auf den Sockel gewuchtet habe, kam Besuch vorbei :-( (Ein 100x50x40 Aq kann man zwar u. U. alleine transportieren, zu zweit geht's aber besser. Also für Leute sorgen.)
13. Die braune Brühe, die sich noch im alten Aq befindet, in das neue Becken leeren.
14. Den Bodengrund in das neue Aq einbringen und ggf. Dünger untermischen. (Habe ich nicht gemacht.)
15. Den Bodengrund modellieren und Deko aufbauen.
16. Ca. 30% Wasser von der Tonne (Behälter) in das neue Aq pumpen. (Teller oder ähnliches verwenden um den Boden nicht aufzuwirbeln. )
17. Die Pflanzen einsetzen. (Wurzeln kürzen, damit die Pflanzen besser anwachsen.)
18. Das Wasser bis zu einer Wasserstandshöhe von ca. 50- 60 % in das Aq pumpen (Außenfilter).
19. Den (Außen)Filter (an) in das neue Aq. hängen und laufen lassen.
20. Nun beurteilen, wie trüb das Wasser im neuen Aq ist, und ob man es den Fischen zumuten kann. Ich habe meine Fische in der Tonne (Heizstab + Belüftung + noch übrigen Pflanzen) übernachten lassen. Futter gab's keins.
21. Warten bis sich der "Nebel des Grauens" gelegt hat. (Wasser ist dann noch lange nicht richtig klar.)
22. Die Heizung umhängen und wieder warten bis die Temperatur von Becken und Tonne in etwa gleich sind.
23. Das Wasser so weit aus der Tonne schöpfen, bis sich die Fische leicht fangen lassen. (Ich habe die Fische nicht gefangen, und mit den restlichen 15- 20l in das Aq gekippt.)
24. Das Becken mit Frischwasser auffüllen (bis es Überläuft ;-)).
25. Schauen wie es den Fischen geht. (Ich habe auch am zweiten Tag nicht gefüttert.)
26. Warten bis das Wasser klar ist. (Bei mir war das am 3. Tag)
27. Den Tieren Ruhe gönnen und kleine Gestaltungsfehler erst beim nächsten Wasserwechsel beheben.

Bilanz: 100% Chaos in der Wohnung 100% Bodengrundverteilung in allen Räumen incl. Balkon ;-) 0% trockene Handtücher. 0% Fischverluste 100% zufriedener Besitzer - und ich hoffe auch Fische!

Grüße Karsten