Weißstirn-Messerfischen

Apteronotus albifrons

Weißstirn-Messerfischen
Apteronotus albifrons en  Quelle: Bild auf Wikimedia Commons Lizenz: CC Attr. SA 2.5 Urheber: Derek Ramsey 

Weißstirn-Messerfische, Apteronotus albifrons, werden mehr als 18 Zentimeter lang.

Das Aquarium muss möglichst groß sein und ausreichende Rückzugsmöglichkeiten bieten, z. B. Höhlen.

Weil sie nachtaktiv sind, verstecken sie sich unter Umständen tagsüber in Wurzelhöhlen und kommen nur zur Fütterung heraus. Gefressen werden vor allem aufgetaute Mückenlarven aller Sorten, die praktisch eingesaugt werden.

Für Fische, die größer sind als Platys, sind Messerfische der genannten Größe ungefährlich.

Trotz der Größe sind die Tiere sehr zurückhaltend. Dreiste andere Fische fressen ihnen sogar das Futter weg, so dass er dann zu kurz kommen kann. Große Welse, die ihnen Höhle und Futter streitig machen können, sind zur Vergesellschaftung nicht geeignet. Panzerwelse nerven sie die Messerfische evtl., weil Panzerwelse tagsüber zu lebhaft sind.

Ansprüche und Verhalten ähneln denen von Elefanten-Rüsselfischen, Gnathonemus petersii.

Weißstirn-Messerfische sind nur für ausgesprochene Liebhaber geeignet, die auch an langweiligen Fischen, die sehr alt und sehr groß werden, Interesse haben.

e1b08a2759fd47b3ae5ddcf186f2bb82
*Hobby Marble Cave 2
  • ideal als Brut- und Wohnhöhle für Zwergbuntbarsche, Welse und Garnelen
  • kann mit echten Pflanzen und Moosen bepflanzt werden 
*Rosewood Dekoelement für Aquarien, Modell Höhlenkomplex, groß
  • Maße: 28 x 15 x 15 cm
  • Hochwertiges Zierelement für alle Frisch- und Salzwasseraquarien
*Nobby Aqua Ornaments "STEIN" 15,5 x 13 x 6 cm
  • absolut ungiftig, das biologische Gleichgewicht wird nicht beeinträchtigt
  • ohne Diffusor und ohne Membranpumpenanschluss

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

? Fragen, Anregungen ✚ Berichte zu Weißstirn-Messerfischen » Hilf anderen und teile deine Erfahrungen:

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*