Wärmelampe im Terrarium

wärmelampe terrarium
Burkhard Mücke, Terrariumbau 30, CC BY-SA 4.0

Notwendigkeit von Wärmelampe im Terrarium

Reptilien sind wechselwarme Tiere und daher stark auf ihre Umgebungstemperatur angewiesen. Für viele Schlangen und Echsen, die aus heißen Regionen dieser Welt stammen, ist es bei uns ohne eine Wärmelampe im Terrarium zu kühl. Die meisten Reptilien leben in einem Wüstenklima.

Nur wenn die Sonne ihre Körper entsprechend aufwärmt, funktionieren ihr Stoffwechsel und ihre anderen Körperfunktionen optimal. Bei kühlen Temperaturen fallen viele Reptilien in eine Starre. Dies kann unter Umständen lebensgefährlich sein.

Aus diesem Grund ist es wichtig, dass das Terrarium mit künstlichen Wärmequellen ausgestattet wird. Wärmestrahler und Wärmelampen sind sehr beliebte Hilfsmittel, wenn es darum geht, Wärme in einem Terrarium zu erzeugen. Die Strahler geben Wärmestrahlung im Infrarotbereich ab.

Angebot
Exo Terra Solar Glo, Sonnenlicht simulierende Lampe, 80W, Fassung E27
1.553 Bewertungen
Exo Terra Solar Glo, Sonnenlicht simulierende Lampe, 80W, Fassung E27*
  • Optimale Anteile an UVB- und...
  • Bietet alle Vorzüge des...
  • Trägt zum Schutz vor...
Angebot
Exo Terra Reptile UVB 150, Wüstenterrarien Lampe, Kompakte UVB Lampe...
5.392 Bewertungen
Exo Terra Reptile UVB 150, Wüstenterrarien Lampe, Kompakte UVB Lampe...*
  • 26 Watt
  • Ideal für alle...
  • Bietet die notwendigen...

Reptilien können infrarote Wärmestrahlung sehr gut aufnehmen. Innerhalb kurzer Zeit steigt die Körpertemperatur daher merklich an. Natürlich sollte man ein Terrarium auch nicht überheizen, daher gibt es für unterschiedliche Größen auch unterschiedliche Leistungsangaben.

Wärmestrahler sind eine sehr sichere Art, um für eine optimale Grundwärme zu sorgen, die das Wohlbefinden der Tiere sicherstellt. Die meisten Heizstrahler, die im Handel erhältlich sind, bestehen aus Keramik. Daher werden sie auch oft als Keramikstrahler verkauft.

Diese Keramikstrahler sind sehr effizient in der Wärmeerzeugung und gleichzeitig sehr sicher in der Anwendung. Zudem sind sie wasserresistent und leicht zu reinigen. Wärmelampen sind verhältnismäßig günstig.

Die Anschaffungskosten liegen zwischen 7 und 30 Euro. Energiesparende Birnen sind in der Verwendung besonders ökonomisch. Viele der Wärmestrahler können mit handelsüblichen E27 Porzellan-Lampenfassungen betrieben werden.

Auf dem Markt gibt es inzwischen eine Vielzahl an unterschiedlichen Produkten. Die Auswahl ist daher erstaunlich groß. Aus diesem Grund lohnt es sich, sich vor dem Kauf einen Überblick zu verschaffen und die Lampen miteinander zu vergleichen. Schließlich ist es wichtig, die perfekte Wärmelampe für das Tier zu finden.

Angebot
Exo Terra Solar Glo, Sonnenlicht simulierende Lampe, 80W, Fassung E27
1.553 Bewertungen
Exo Terra Solar Glo, Sonnenlicht simulierende Lampe, 80W, Fassung E27*
  • Optimale Anteile an UVB- und...
  • Bietet alle Vorzüge des...
  • Trägt zum Schutz vor...

Notwendigkeit von Wärmestrahler & Wärmelampen im Terrarium

Jedes Terrarium braucht unbedingt eine Wärmequelle. Daher kann kein verantwortungsbewusster Echsenhalter auf einen Wärmestrahler oder eine Wärmelampe im Terrarium verzichten. Sie gehören zu den wichtigsten technischen Geräten in einem Reptilienheim. Ohne einen Wärmestrahler wäre die Reptilienhaltung im Terrarium gar nicht möglich.

Vor- und Nachteile von Wärmestrahlern & Wärmelampen im Terrarium

Vorteile:

  • zuverlässige Wärmequelle
  • sicher
  • gute Wärmeverteilung
  • günstig in der Anschaffung
  • günstig im Unterhalt

Nachteile:

  • einige Modelle haben eine schlechte Strahlenverteilung
  • einige Modelle haben eine zu hohe UV-Strahlung

Leider kann man nicht abstreiten, dass die Qualität der Lampen stark schwankt. Es ist potenziell gefährlich, wenn die Lampen zu viel UV-Strahlung abgeben. Im schlimmsten Fall kann die Strahlung dann Hautreizungen oder gar Sonnenbrände auslösen.

Daher kann es sinnvoll sein, relevante Parameter wie Wärme- und UV-Strahlung regelmäßig mit einem Messgerät zu kontrollieren. Die Strahlungsverteilung ist ebenfalls wichtig, die Intensität und die Zusammensetzung von Infrarot-, Licht- und UV-Strahlung sollten dem Sonnenspektrum möglichst nahekommen.

Lampen mit unnatürlicher Strahlungsverteilung wie intensive Rotlichtstrahler gehören daher nicht in ein Terrarium. Bei manchen Modellen ist auch die räumliche Verteilung der Strahlung nicht ideal. Das Licht ist zu stark fokussiert.

Die Reptilien müssen am ganzen Körper gleichmäßig angestrahlt werden. Nur so ist eine gute Wärmeregulation und die Vitamin-D3-Synthese möglich. Ansonsten kann es zu einer D3-Mangelerscheinung kommen.

Stark gebündelte Strahlung reizt und schädigt die Haut und Augen der Reptilien. Aus diesem Grund haben Spotlights, die das Licht stark fokussieren, im Terrarium nichts verloren. Weniger fokussierte Strahler erreichen eine natürlichere und bessere Strahlenverteilung.

Unterschiedliche Wärmestrahler

Die Wärmestrahler unterscheiden sich in der Strahlungsqualität. Das Lichtspektrum und die Wirkung sind ebenfalls unterschiedlich. Die Intensität hängt von dem Abstand zum Liegeplatz und von der Leistung der Lampe ab. Die Lampen sollten sich stets an der Sonne orientieren. Sonnenlicht besteht zu etwa 40 Prozent aus Infrarot-A-Strahlung und zu 10 % Infrarot-B-Strahlung.

Glüh- und Halogenlampen

Halogenlampen sind Temperaturstrahler, bei denen Wärme und sichtbares Licht abgestrahlt werden. Generell sind sie als Wärmestrahler im Terrarium ideal. Rotlichtlampen sollte man nie in einem Terrarium verwenden, da die Strahlung sichtbar ist.

HQI-UV-Strahler

Diese Strahler haben eine sehr gute Strahlungsverteilung. Daher sind sie für ein Terrarium geeignet. Die Reptilien können das Licht gut aufnehmen, da es sehr an Sonnenlicht erinnert.

Keramik-Dunkelstrahler

Keramik-Dunkelstrahler sind eine Option, die man unter gewissen Umständen in Betracht ziehen kann. Sie können sehr hohe Temperaturen erzeugen und strahlen eine langwellige Infrarotstrahlung ab. Leider ist langwellige Strahlung schlecht zu lenken, daher verteilt sich die Wärme schlecht im Terrarium.

Karbonstrahler

Diese Strahler strahlen hauptsächlich IRB-Strahlung ab. Leider ist die Infrarot-B-Strahlung zu hoch. Im Sonnenlicht hat sie nur einen sehr geringen Anteil. Auf Karbonstrahler sollte man daher lieber verzichten. Infrarot-B-Strahlung erwärmt nur die obersten Hautschichten der Reptilien.

Tageslichtlampen mit Wärmefunktion

Tageslichtlampen mit einer Wärmefunktion helfen dabei, den Tag- und Nacht Rhythmus im Terrarium nachzustellen. Diese Lampen fördern den Stoffwechsel der Reptilien besonders gut. Bei Tageslichtlampen ist es wichtig, nur Lampen zu verwenden, die wirklich für Reptilien entworfen wurden.

Herkömmliche Leuchtmittel haben nicht das richtige Lichtspektrum und können die Augen der Reptilien langfristig schädigen. Tageslichtlampen mit Wärmefunktion gibt es in vielen unterschiedlichen Designs. Spotstrahler und LED-Lampen sind sehr beliebt, da sie Strom sparen.

Wie lange sollte die Lampe brennen?

Meistens ist es sinnvoll, eine Lampe mit Lichtabstrahlung brennen zu lassen, wenn es draußen hell ist und sie abzuschalten, wenn es dunkel wird. Die Tiere reagieren oft irritiert, wenn die Lampe aus geht, obwohl es draußen noch hell ist.

Man braucht dann aber noch eine Lampe, die kein Licht abstrahlt, in der Nacht aber ausreichend Wärme abgibt. Man kann das Terrarium über Nacht aber auch leicht abkühlen lassen. In der Wüste ist es nachts auch deutlich kühler als am Tag.

Mondlichter

Im Handel gibt es inzwischen auch sogenannte Mondlichter, die eine natürliche Nacht nachahmen sollen. Sie sind meistens blau. Meistens sind die Lampen aber deutlich zu hell. Daher kann man ruhig auf sie verzichten. Sie schaden mehr als sie nützen.

Anbringung der Lampen

Man sollte die Lampen so anbringen, dass die Tiere nicht in Kontakt mit ihnen kommen können. Oftmals lohnt es sich auch, die Lampe mit einem zusätzlichen Gitter zu schützen. Dies ist vor allem bei Tieren, die klettern können, sehr sinnvoll. Ansonsten können sich die Reptilien an der Lampe verbrennen.

Aufhängung von Wärmelampen

Eine gute Aufhängung von Wärmelampen ist eine Kombination von einem Magnethaken und einem Scheibenmagneten. An dem Haken kann die Lampe dann bequem befestigt werden. Durch das Verschieben des Magneten an der Außenseite kann man die Lampe leicht verschieben, ohne die Tiere dabei aufzuschrecken.

Dabei besteht die Gefahr, dass die Glasscheibe durch die harte Nickelbeschichtung zerkratzt wird. Papier, welches innen und außen auf die Magnete geklebt wird, hilft gegen Kratzer.

Worauf sollte man beim Kauf achten?

Beim Kauf einer Wärmelampe sollte man vor allem darauf achten, dass sie extra für Reptilien konzipiert worden ist. Normale Lampen sind nicht für ein Terrarium geeignet. Auf der Verpackung sollte die genaue Strahlenverteilung erklärt sein. Es ist wichtig, auf ein Gütesiegel zu achten. Die Lampen und Strahler müssen geprüft sein.

Fazit: Wärmestrahler & Wärmelampen im Terrarium

Wärmelampen sind ein unverzichtbares Hilfsmittel in der Reptilienhaltung. Sie sorgen für eine lebenwichtige Grundwärme, die die Reptilien zum Leben benötigen. Wärmelampen besitzen eine besonders hohe Effizienz und gehören gleichzeitig zu den günstigsten Heizmöglichkeiten für Terrarien.

Beim Kauf ist es wichtig, darauf zu achten, dass die Strahlenverteilung für Reptilien geeignet ist. Dies muss auf der Packung ausdrücklich erwähnt werden. Wärmestrahlung, die das natürliche Sonnenlicht imitiert, kann von den Tieren besonders gut aufgenommen werden.

a11e72063896463eafb837c4e75de78e
Angebot
Exo Terra Solar Glo, Sonnenlicht simulierende Lampe, 80W, Fassung E27
1.553 Bewertungen
Exo Terra Solar Glo, Sonnenlicht simulierende Lampe, 80W, Fassung E27*
  • Optimale Anteile an UVB- und...
  • Bietet alle Vorzüge des...
  • Trägt zum Schutz vor...
Angebot
Exo Terra Reptile UVB 150, Wüstenterrarien Lampe, Kompakte UVB Lampe...
5.392 Bewertungen
Exo Terra Reptile UVB 150, Wüstenterrarien Lampe, Kompakte UVB Lampe...*
  • 26 Watt
  • Ideal für alle...
  • Bietet die notwendigen...
Du hast eine Frage oder einen Fehler gefunden? » Dann klicke hier?

Weitere Infos findest du hier:


1 Gedanke zu „Wärmelampe im Terrarium“

  1. Ich möchte eine normale Infrarotlampe für mein Regenwaldpaludarium nutzen. Es ist ein reines Pflanzenpaludarium, es sind nur Fische drin. Ich möchte diese Lampe nur als Wärmequelle nutzen.

    Antworten

? Fragen, Anregungen und Berichte zu Wärmelampen im Terrarium» Hilf anderen und teile deine Erfahrungen: