Rostroter Maulbrüter

Datenblatt Rostroter Maulbrüter

Lateinischer Name: Iodotropheus sprengerae
Handelsname: Rostroter Maulbrüter
Ordnungsname: Cichliformes
Familie:
Buntbarsche
Gattung:
Iodotropheus
Fischart:
Süßwasserfisch
Herkunft: Malawisee
Größe in cm:
Bis zu 11 cm
Aquariumgröße
Länge und Breite in cm:
mindestens so groß, dass man es mit 200 Liter Wasser befüllen kann
Wasserwerte
Temperatur: 24° bis 27 °C
pH:
7,5 bis 8,5
GH:
3 bis 15° dH
KH:
15° bis 18°
Verhalten/Besatz
Bereich: Große Höhlenverstecke, zwischen Steinen im Aquarium
Futter: Lebendfutter, Frostfutter, Flockenfutter
Verhalten: Friedlich, nicht territorial, einzelgängerisch
Anzahl: Gruppentier, lässt sich entweder in kleinen Gruppen, oder in einem Harem halten
Lebenserwartung:
Vier bis sechs Jahre
Vergesellschaftung:
ja
Schwierigkeitsgrad: mittel
Guramis und Fadenfische, Ihr Hobby
17 Bewertungen
Rostroter Maulbrüter
anonym, Iodotropheus sprengerae1, CC BY-SA 2.5

Rostroter Maulbrüter

Zahlreiche Fischarten zeichnen so unter anderem dadurch aus, dass sie in vielen verschiedenen Gebieten und Ländern auf der ganzen Welt ihren Lebensraum haben, und sich dementsprechend nicht ihr Leben lang nur an einem Ort aufhalten.

Es gibt aber auch jede Menge Fische, die tatsächlich lebenslang ausschließlich an einem einzigen Ort beheimatet sind, und in der Regel auch nirgendwo anders gefunden werden. Und zu diesen Exemplaren gehört unter anderem der Rostrote Maulbrüter. Dieser Süßwasserfisch lebt nur im afrikanischen Malawisee, und ist den Buntbarschen zuzuordnen.

Im Malawisee hält er sich am liebsten in den Übergangszonen, im Felslitoral und im sedimentfreien Gelände des Sees. Forscher gehen davon aus, dass es sich bei dem Rostroten Maulbrüter um einen der ältesten Fische handelt, die in diesem afrikanischen See beheimatet sind.

Geschlechtsunterschiede

Bei dieser Fischart haben sowohl das Männchen, als auch das Weibchen praktisch die gleiche Färbung. Unterscheiden kann man sie manchmal daran, dass die Männchen oft über eine etwas kräftigere Zeichnung auf der Haut verfügen als Weibchen.

Absolut sicher ist diese Art der Geschlechtserkennung beim Rostroten Maulbrüter allerdings nicht. Darüber hinaus sind Männchen in der Regel etwas kräftiger gebaut und auch länger als es die Weibchen sind.

Des Weiteren sollte noch erwähnt werden, dass beim Kauf von Rostroten Maulbrütern die Fische meistens nur über eine Größe von vier bis fünf Zentimetern verfügen, und es daher zu diesem Zeitpunkt noch nicht möglich ist, das Geschlecht der Tiere zu bestimmen.

Die Zucht dieses Fisches

Der Rostrote Maulbrüter gehört zu den zahlreichen Fischarten, deren Zucht ohne Probleme im Aquarium realisierbar ist. Bei diesen Tieren kümmert sich das Weibchen um die Aufzucht der Jungen. Zuvor legt das Weibchen jedoch um die 25 Eier, die in aller Regel auf einem Stein abgelaicht werden, der wiederum vorher noch ausgiebig gereinigt wird.

Nachdem die Eier vom Weibchen abgelegt wurden, kommt sofort das Männchen ins Spiel, um diese abgelegten Eier zu befruchten. Im Anschluss nimmt die zukünftige Mutter alle befruchteten Eier in ihr Maul auf, um diese dann darin auszubrüten. Das ist auch der Grund, warum dieser Fisch den sogenannten “Maulbrütern” zugeordnet wird.

Ist eine “Vergesellschaftung” möglich?

Da es sich bei dem Rostroten Maulbrüter um einen relativ friedfertigen Mbuna-Fisch handelt, kann er ohne großartige Schwierigkeiten mit fast allen anderen friedliebenden Cichliden vergesellschaftet werden (also an das Leben mit diesen Cichliden in einem Aquarium gewöhnt werden).

Nach Möglichkeit sollte man sich jedoch bei den zukünftigen Mitbewohnern für Fischarten entscheiden, die sich besonders gerne in Fels- und Geröllzonen aufhalten, und ähnliche Ernährungsansprüche stellen, wie der Rostrote Maulbrüter selbst.

Die optimale Beckenbeleuchtung

Diese Süßwasserfische bevorzugten eine Wassertiefe von 4 bis 40 Metern. Dies ist jedoch eine recht große Spannweite, sodass keine eindeutige Aussage über die bevorzugten Lichtverhältnisse dieses Fisches getroffen werden können.

Auf rote Lichtquellen sollte jedoch definitiv verzichtet werden, da ein derart farbiges Licht schon im seichten Gewässer nach 5 Metern Tiefe vollständig absorbiert wird.

Potenzielle Fisch-Krankheiten

Da der Rostrote Maulbrüter ein Buntbarsch ist, ist er anfällig gegenüber folgnden Fisch-Krankheiten:

Pilzerkrankung (Mykose)

Eine Mykose tritt bei Buntbarschen immer als Sekundärinfektion auf. Allgemein werden Pilzerkrankungen bei Fischen auch als “Fischschimmel” oder “Wasserschimmel” bezeichnet.

Infektiöse Bauchwassersucht

Bei dieser Krankheit sind die Bäuche der betroffenen Fische stark angeschwollen, und die Tiere beginnen damit, einen schleimigen, hellen Kot abzusondern, wobei sich im Lauf der Zeit auch der Afterausgang der Fische entzündet.

Samtkrankheit

Bei den Fischen, die von der Samtkrankheit betroffen sind, lässt sich die passende Diagnose durch einen schrägen Blick von vorne auf den Fisch in Längsrichtung stellen.

Dabei muss das Tier gegen das Licht gehalten werden. Bei erkrankten Fischen erscheint daraufhin die Haut trübe, und sieht fast so aus, als wäre sie komplett mit Puderzucker bestreut worden.

Maul- oder Flossenfäule

Wie es der Name dieser Krankheit bereits vermuten lässt, bilden sich bei der Maul- oder Flossenfäule sowohl an den Flossen, als auch an den Schuppenrändern in der Nähe des Fischmauls weiße Stellen, die bei einem näheren Anblick recht milchig erscheinen.

81ea11a3b927481e9140d009e82f3f7d
Du hast eine Frage oder einen Fehler gefunden? » Dann klicke hier?

DRTA Adventskalender - täglich neue Preise:

Weitere Infos findest du hier:


🐠 Fragen, Anregungen und Berichte zum rostroten Maulbrüter im Aquarium» Hilf anderen und teile deine Erfahrungen: