Rosafarbener Tigerharnischwels / L226

Panaqolus changae

Datenblatt Rosafarbener Tigerharnischwels / L226

Deutscher Name: Rosafarbener Tigerharnischwels / L226
Wissenschaftlicher Name: Panaqolus changae
Herkunft: Peru, Rio Nanay, Rio Momon, Rio Itaya
Größe: Körperlänge ca. 12 cm
Aquarium
Länge: Länge ab 100 cm Breite
Inhalt: ab 200 Liter
Wasserwerte
Temperatur: 25°- 28° C
PH: 5,5 – 7
GH: 10° dH
Verhalten
Bereich: unterer Bereich
Futter: vorwiegend vegetarisch, hauptsächlich weiches Holz (Moorkienholz), ev. überbrühtes Gemüse, Muschelfleisch, Aas, Futtertabletten, Welschips mit hohem Holzgehalt
Verhalten: ruhig, verträglich, scheu, in der Paarungszeit revierbildend
Anzahl: kleine Gruppe 6 bis 8 Tiere, mehr Weibchen als Männchen, Einzelhaltung möglich
Schwierigkeitsgrad: Anfänger
Angebot

L226 - Rosafarbener Tigerharnischwels - Panaqolus changae - 5-6cm

400258 L 226 Panaquolus
  • 100% Lebendankunft
  • Sicherer Thermoversand
  • Hohe Verfügbarkeit

Jetzt Preis prüfen*

Der Rosafarbene Tigerharnischwels gehört zu den Welsartigen (Siluriformes). Synonyme sind Iguitos tiger pleco oder Tigerkopf-Panaque.

Die pflegeleichten Fische mit der ansprechenden Musterung, sind in vielen Hobbyaquarien zu finden.

In seiner Heimat lebt der Fisch in den Klarwasser führenden Zuflüssen zum Rio Negro. Dort halten sie sich hauptsächlich in den Totholz Zonen und in strömungsreichen Flussabschnitten auf. Entsprechend muss ihr Aquarium ausgestattet sein. Viele Wurzeln und Verstecke, das Wasser sollte sauerstoffreich sein und eine ausreichende Strömung aufweisen.

Geschlechtsunterschiede

Der L226 ist ab einer Körperlänge von 8 cm geschlechtsreif.

Die Männchen sind an ihrer schlankeren Taille und dem breiteren Kopf zu erkennen. Ihr Odontodenbewuchs ist deutlich stärker und der Pecoralstrahl ist länger als bei den Weibchen.

Ist die Genitalpapille sichtbar, kann man daran das Geschlecht erkennen. Bei Männchen läuft sie spitz zu, bei Weibchen ist sie röhrenförmig.

Die Weibchen sind runder um die Taille und haben kleinere Köpfe.

Zucht

Die Nachzucht im eigenen Aquarium ist möglich und wahrscheinlich, wenn die Gruppe aus Männchen und Weibchen besteht. Ist das Becken groß genug, dass rangniedere Tiere ausweichen können, kann das Zuchtpaar im normalen Becken bleiben.

Kommt das ranghöchste Männchen der Gruppe in Paarungslaune, besetzt er eine geeignete Höhle. Diese Höhle verteidigt er vehement gegen alles, was sich nähert, egal ob Artgenosse oder nicht. Früher oder später wird sich ein paarungsbereites Weibchen zu ihm gesellen. Dieses Weibchen darf als einzige mit in seine Höhle hinein. Sie heftet ihre Eier gern an die Decke der Höhle. Dann entfernt sie sich, ihre Arbeit ist getan. Die Brutpflege, zufächeln von frischem Wasser, übernimmt das Männchen. Er bewacht das Gelege, bis die Larven schlüpfen.

Ist der Dottersack aufgebraucht, können die Jungfische mit zerkrümelten Futtertabletten gefüttert werden.

ECMQS 1 Stück Aquarium Höhle, Aquarium Shelter Keramik Shrimp Spawn...*
  • ゅ Material: Keramik,Länge:...
  • ゅ Ein Aquarium braucht immer...
  • ゅ um den Angriff von großen...

Vergesellschaftung

Die Fische können mit anderen friedlichen Fischen vergesellschaftet werden, gern mit anderen Harnischwelsen. Das Becken sollte groß genug sein, damit L226 zur Paarungszeit sein Revier abstecken kann. Die Art ist eine Bereicherung für jedes Südamerikabecken.

e4054a2e0a604197b17d9be852dfe6f8

Rosafarbener Tigerharnischwels / L226  kaufen

Rosafarbener Tigerharnischwels / L226 sind im lokalen Aquaristikhandel bedingt gut erhältlich. Einige wenige Anbieter bieten auch den Onlinekauf mit fachgerechtem Versand.

Hier empfehlen wir Garnelio*:

Angebot

L226 - Rosafarbener Tigerharnischwels - Panaqolus changae - 5-6cm

400258 L 226 Panaquolus
  • 100% Lebendankunft
  • Sicherer Thermoversand
  • Hohe Verfügbarkeit

Jetzt Preis prüfen*

*Letzte Aktualisierung am 18.07.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

🐠 Fragen, Anregungen und Berichte zum rosafarbenen Tigerharnischwels im Aquarium » Hilf anderen und teile deine Erfahrungen:

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*