Styroporpool

Ein Styroporpool ist Schwimmbecken, welches mit Steinen aus Styropor gemauert wird. Diese Styroporsteine werden industriell gefertigt und dann nach Hause geliefert. Dort kann er ihn dann selbst zusammenbauen. Die Steine verfügen über ein Stecksystem und sind mit Bewehrungseisen miteinander verbunden.

Mit dem Styropor lassen sich nicht nur rechteckige Pools bauen, sie lassen auch ganz andere Formen wie etwa oval oder sogar rund zu.

Um dem Pool seine Dichtigkeit zu gewährleisten, wird er außen und innen mit einer Folie versehen.

Sie können sich den Styroporpool entweder als Komplettpaket inklusive Leiter, Treppe, Einlaufdüsen und Filtertechnik bestellen oder er baut den Pool selbst und kauft nur die benötigen Einzelteile.

Mit Styroporsteinen bauen

Auch wenn der Bau eines Pools mittels Styropor nicht unbedingt zu den Vorteilen zählt, sollte dennoch erwähnt werden, dass die Verarbeitung mit diesen Steinen wesentlich einfacher gelingt, als mit Ziegelsteinen oder Beton. Die Styroporsteine sind leicht und können daher an der Haustüre abgeliefert werden und problemlos von Hand zur Baustelle getragen werden. Würde man hier konventionell arbeiten, müssten LKW bis zur Baustelle vorfahren können und bei der Lieferung von Fertigpools sogar noch Kräne zum Einsatz kommen.

Ein weiteres Merkmal ist auch die leichte Bearbeitung der Styroporsteine. Man hat die Möglichkeit direkt vor Ort die Einflaufdüsen, Leitungen und Beleuchtung einzuarbeiten. Durch das Ineinanderstecken der Steine ist ein rechteckiger Pool im Null-Komma-Nix zusammengebaut. Auch für Heimwerker mit etwas Erfahrung und Geschick ist es möglich, solch einen Styroporpool selbst zusammenzubauen.

Verschiedene Arten von Styroporpools

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, einen Styroporpool zu erwerben. Nachfolgend werden 3 Pool-Komplettsets vorgestellt:

Styroporpool mit Leiter

Dieser Pool ist entweder als Bausatz mit den Styroporsteinen, oder als Komplettset zum selbst bauen erhältlich. Diese Variante ist kostengünstig und garantiert einen einfachen Aufbau.

Styroporpool mit Folientreppe

Dieses Komplettset gibt es zum selbst bauen. Es hat ein modernes Design und besticht dadurch, dass keine Schweißarbeiten zu sehen sind.

Überlaufpool

Bei den Überlaufpools wird in aller Regel eine Montage von Fachleuten erforderlich. Die Vorteile dieses Pools sind eine lange Lebensdauer und Hochwertigkeit. Sie sind nur als Komplettset erhältlich.

Vorteile eines Styroporpools

Styroporpools werden immer beliebter, da sie im Vergleich zu den herkömmlichen Varianten viele Vorzüge bieten, die nachfolgend kurz dargestellt werden.

  • Der Styroporpool gilt als „echter“ Pool, da er wie seine alternativen Varianten komplett ins Erdreich eingelassen wird.
  • Die Größe und Form ist frei wählbar.
  • Aus Styropor können sogar runde oder ovale Schwimmbecken errichtet werden.
  • Das Material Styropor ist leicht und lässt sich zudem gut verarbeiten.
  • Der Pool verspricht bei fachgerechtem Einbau lange Jahre Schwimmvergnügen.
  • Styropor hat zudem eine wärmedämmende Eigenschaft und ist korrosionsbeständig.
  • Der Styroporpool ist im Vergleich zu anderen Pools relativ kostengünstig.

Nachteile des Styroporpools

Wie fast alles im Leben gibt es auch bei den Styroporpools ein paar negative Eigenschaften. Diese sind:

  • Der Aufwand beim Einbau ist sehr hoch.
  • Die Haltbarkeit der Styroporpools ist geringer als die von anderen.
  • Die Amtskosten werden oftmals unterschätzt.

Worauf man beim Kauf eines Styroporpools achten sollte

Bevor das Projekt Poolbau begonnen werden kann, müssen erst einige Formalitäten geklärt werde. Dazu muss bei der Gemeindeverwaltung oder Bauamt eine entsprechende Baugenehmigung eingeholt werden. Im schlimmsten Fall kann nämlich ohne Genehmigung ein Rückbau verlangt werden. Der Standort des neuen Pools sollte mit Bedacht gewählt werden.

Der Untergrund sollte tragfähig sein. Ein geeigneter Standort für einen Pool wäre auch ein offener und sonniger Platz, in deren Nähe keine Bäume stehen. Der Schatten der Bäume würde nämlich das Wasser zu sehr abkühlen und zudem noch mit Laub und Ästen verschmutzen. Der Pool sollte auch nicht zu dicht an der Grundstücksgrenze liegen, damit ein Sichtschutz gewährleistet werden kann.

Dieser erfolgt am besten und natürlichsten mittels Hecken. Sind die noch nicht gewachsen, kann bis dahin auch eine Folie als Sichtschutz dienen. Um die Kosten eines Styroporpools zu berechnen, sollte nicht nur an den Pool selbst gedacht werden, sondern auch an die Kosten für Transport, notwendiges Zubehör, Bau, Beton etc.

Fazit

Styroporpools erfreuen sich immer größerer Beliebtheit, da sie eine gute Alternative zu den klassischen, gemauerten Pools oder Fertigpools darstellen.

Der Styroporpool kann größtenteils in Eigenregie aufgebaut werden und ist zugleich auch noch wesentlich solider als ein Aufstellpool. Außerdem lässt ein Styroporpool noch viel kreative Designmöglichkeiten zu. Empfehlenswert ist es, einen Komplettbausatz bei namhaften Online-Händlern zu bestellen. Dieses Komplettpaket beinhaltet dann sowohl Filteranlagen, Treppen, Einlaufdüsen als auch andere wichtige Bauteile. Auch wenn der Bau eines Styroporpools wesentlich einfacher ist, als der eines klassischen Schwimmbeckens, bleibt es trotzdem ein Großprojekt.

Eine gründliche Planung vor dem Bau ist Voraussetzung. Auch wenn man sich als erfahrener Heimwerker allein an dieses Projekt traut, wird man vermutlich nicht ganz ohne Fachleute auskommen. Zumindest in verschiedenen Teilbereichen. Zum Montieren eines Bausatzes werden ohnehin 2-3 Helfer benötigt.

81064351ff514200bb517fb84bdc6e5a
Du hast eine Frage oder einen Fehler gefunden? » Dann klicke hier?

Weitere Infos findest du hier:


? Fragen, Anregungen und Berichte zu Styroporpools » Hilf anderen und teile deine Erfahrungen: