Datenblatt Pinselalgenfresser

Deutscher Name:Pinselalgenfresser
Wissenschaftlicher Name:Crossocheilus reticulatus
Herkunft:Südostasien
Größe:Bis zu 15- 1 7cm
Aquarium
Länge:
Länge 150cm+ / Beite ca. 50 cm+ / Inhalt mind. 400/450 Liter
Wasserwerte
Temperatur:23°C bis 28°C
GH:9-20weich bis mittelhart (bis 5-15° dH)
PH:5-8, leicht sauer
KH:5° dH
Verhalten
Bereich:auf mittlerer Aquarienhöhe, versteckte Bereiche wie Wurzeln, Steine, Wasserpflanzen
Futter:
Pflanzenfresser, Pinselalgen, Gurken, Salat
Verhalten:Schwarmfisch, Gesellschaftsfähig mit allen anderen friedlichen Fischen
Anzahl:kleine Gruppen ab mindestens 7 Tiere
Schwierigkeitsgrad:Einfach, Anfängergeeignet
Pinselalgenfresser
H.rolof, Puzzlebarbe, als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons

Name und Typisierung

Die Pinselalgenfresser erfreuen sich bei Aquarienbesitzern großer Beliebtheit, insbesondere wegen ihrer starken Reinigungskraft als Algenfresser. Mit einer Länge von bis zu 18 cm eignen sich die Gruppenfische jedoch nur für mittelgroße bis große Aquarien. Dort können sie innerhalb weniger Tage einen starken Befall durch Pinselalgen nachhaltig beseitigen. Den Namen hat er also von seinem Lieblingsgericht erhalten. Weiter sind diese Putztalente auch unter den Namen Netzalgenfresser, Schwanzfleckalgenfresser oder Puzzlebarbe zu finden.

Auch andere typische Aquarienalgen werden jedoch verlässlich von ihnen entsorgt. Sie haben einen kleinen, torpedoförmigen Körper mit grau-brauner Beschuppung, und leicht durchsichtigen bis gelben Flossen. Der Name Netzalgenfresser ist auf die typische und gut erkennbare, netzartige Musterung auf den Schuppen zurückzuführen. Ein sehr markantes Merkmal ist häufig ein schwarzer, viereckiger Fleck auf der Schwanzwurzel.

Lebensraum und Bedingungen

Das natürliche Habitat des Pinselalgenfressers findet sich in kühlen Fließgewässern besonders im südöstlichen Asien, hier speziell in Thailand, Kambodscha, Laos, Vietnam, sowie Südchina.

Er bevorzugt daher eine leichte Strömung im Aquarium. Wärme verträgt er nur in Maßen, ungeheizte Aquarien entsprechen eher seinem natürlichen Lebensraum. Die heutzutage in Deutschland zum Kauf verfügbaren Exemplare kommen zum größten Teil aus Wildfang oder kommerzieller Nachzucht. Das Züchten in heimischen Aquarien ist nicht möglich. Pinselalgenfresser werden bei passenden Bedingungen bis zu sechs Jahre alt. Sie lieben es sich in dichten Pflanzen, Wurzeln oder Steingebilden zu verstecken und brauchen auch aufgrund ihres Gruppenverhaltens eine Menge Platz. 150cm Aquarienkantenlänge sind hier ein Minimum für eine durchschnittliche Gruppengröße. Immerhin werden viele Exemplare bis zu 18 cm groß und benötigen ein gewisses Volumen, um frei schwimmen zu können.

10 Bunde mit über 80 Aquarium-Pflanzen - großes buntes Sortiment für EIN 100 Liter Aquarium, Wasserpflanzen für Vorne, Mitte und Hinten
16 Bunde mit zusammen über 120 Aquarium-Pflanzen - großes buntes Sortiment für EIN 200 Liter Aquarium, Wasserpflanzen für Vorne, Mitte und Hinten

Geschlechtserkennung

Das Geschlecht ist bei den Pinselalgenfressern von außen äußerst schwierig festzustellen. Sowohl Männchen als auch Weibchen haben keine herausragenden signifikanten Merkmale um sie unterscheiden zu können. Statistisch gesehen sind ausgewachsene Weibchen geringfig fülliger als Männchen, dies ist jedoch mit bloßem Auge und ohne Messwerkzeug nicht zu erkennen. Außerdem ist dies keine verlässliche Angabe, da das Wachstum auch sehr relativ und in Abhängigkeit der Lebensbedingungen ist.

Vergesellschaftung

Pinselalgenfresser sind äußerst gesellige Fische. Sie sozialisieren sich sehr gut mit jeglichen friedlichen Fischen, Krabben und Schnecken. Auch Garnelenarten haben nichts zu fürchten, da der Pinselalgenfresser ein ausschließlicher Vegetarier ist. Nur untereinander finden gelegentliche Rangordnungskämpfe statt. Dies ist jedoch höchstens unter Gezanke zu verstehen. Ein tatsächlich aggressives Verhalten tragen diese fleißigen Algenfresser nicht in sich. Wenn der Platz ausreicht und die Lebensbedingungen passen, sind sie äußerst lebendig. Wenn es jedoch zu wenig Artgenossen gibt, geraten die Fische in Stress und können schnell erkranken. Daher ist eine Mindestgruppengröße von 7 Fischen zu empfehlen, besser mehr.

Pinselalgenfresser kaufen

Moskitobärblinge sind im lokalen Aquaristikhandel gut erhältlich. Einige wenige Anbieter bieten auch den Onlinekauf mit fachgerechtem Versand.

Hier empfehlen wir Garnelio:

Angebot
Netz Pinselalgenfresser - Crossocheilus reticulatus - DNZ
✅ Lebendankunft garantiert
✅ Schnelle Lieferzeit

    
Preis prüfen*

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

? Fragen, Anregungen und Berichte zu Pinselalgenfressern? » Hilf anderen und teile deine Erfahrungen:

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Letzte Aktualisierung am 30.10.2020 /  Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preise inkl. MwSt. / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.