Es gibt mehr als 40 Pfeilkrautarten. In Aquarien kommt meist die Sagittaria subulata zum Einsatz. Die Wasserpflanze eignet sich als einzelne Pflanze ebenso, wie in Gruppen zu einem Teppich gepflanzt.

Gattung:Das Pfeilkraut gehört zu der Gattung Sagittaria.
Art:Es handelt sich hier um die Art (Sagittaria) subulata.
Familie:Das Sagittaria subulata gehört der Familie der Alismataceae an. Diese werden als Froschlöffelgewächse bezeichnet.
Heimat:Die Pflanze stammt aus den USA und aus Südamerika.
Licht:Der Lichtbedarf der Pflanze ist mittel bis hoch.
Ist ausreichend Licht im Becken vorhanden, wächst die Pflanze meist dicht am Boden und kompakt. Bei wenig Licht bzw. Konkurrenz der Pflanzen kann diese längere Austrieben bilden.
Temperatur:Die Pflanze fühlt sich bei einer Temperatur des Wassers zwischen 20 und 28 Grad Celsius wohl.
Wachstum:Sagittaria subulata zeichnet sich durch schnelles bis mittleres Wachstum aus. Die Pflanze kann in wenigen Wochen einen dichten Teppich ausbilden.
Das Wachstum ist abhängig von den Lichtverhältnissen und dem Abstand zu anderen Pflanzen.
PH:Der empfehlenswerte pH-Wert liegt zwischen 6 und 7,5.
Härtegrad:Die Pflanze verträgt sehr weiches bis mittelhartes Wasser.
CO2: Co2 kann bei Bedarf erforderlich sein.
Vermehrung:Die Pflanze bildet viele Ausläufer aus. Darüber lässt sie sich leicht vermehren.
Schwierigkeit:Das Sagittaria subulata gilt als eine Wasser- und Sumpfpflanze. Somit ist sie sehr robust. Selbst Unerfahrene Aquarianer sollten keine Probleme mit dieser Pflanze haben.
Standort im Aquarium:Der Standort im Becken ist davon abhängig, wie das Pfeilkraut eingepflanzt ist.
Wird es alleine eingepflanzt bzw. mit ausreichend Abstand zu anderen Pflanzen, wächst das Sagittaria subulata eher kompakt und wird nicht höher als 7 cm. Somit eignet es sich auf diese Weise als Vordergrundpflanze.
Wird das Sagittaria subulata in Gruppen oder als Teppich eingesetzt, kann es im Mittel- oder Hintergrund zum Einsatz kommen. Dann kann es nämlich passieren, dass einzelne Triebe bis zu 70 cm hoch austreiben.
4er-Set im Gratis-Pflanzkorb - Sagittaria sagittifolia - Echtes Pfeilkraut, weiß - Wasserpflanzen Wolff
  • Die perfekte Menge für eine wirkungsvolle Bepflanzung. Das 4er-Set im passgenauen...
  • Dieses einheimische, winterharte Pfeilkraut ist eine sehr dekorative Sumpfstaude. Sie hat...
  • Blütezeit: Juni-August /// Standort: sonnig-halbschattig
Angebot
Tropica 1-2-GROW! Kleines flutendes Pfeilkraut/Sagittaria subulata (sabulata)
  • So ist es auch bei den 1-2-GROW! Pflanzen - doch das Warten lohnt sich …Bitte denken Sie...
Pfeilkraut
User:Amada44 CC-BY-SA-2.0

Aussehen

Sagittaria subulata bildet viele schmale, spitze, bandförmige Blätter. Diese sind in einem saftigen Hellgrün gefärbt. Die Gesamterscheinung erinnert an einen Rosettenwuchs.

Verbreitung

Sagittaria subulata verbreitet sich über Ausläufer.
Beim Einpflanzen in das Becken, sollte darauf geachtet werden, dass die einzelnen Pflanzen genügend Platz haben. Ein Abstand von zwei bis vier cm ist angemessen. So kann sich schnell ein Teppich im Aquarium bilden und das Pfeilkraut neigt nicht dazu zu hoch auszutreiben.

Haltungsbedingungen

Sagittaria subulata ist sehr robust und tolerant. Es wächst bei einem pH-Wert zwischen 6 und 7,5 und fühlt sich in sehr weichem bis mittelhartem Wasser wohl. Die optimale Wassertemperatur liegt zwischen 20 und 28 Grad Celsius. Eine gute Beleuchtung und regelmäßiges Düngen sind sehr zu empfehlen.

Besonderheiten

Es kann vorkommen, dass die Pflanze einen langen Stängel bis über die Wasseroberfläche austreibt. Dort blüht die Pflanze dann mit kleinen weißen Blüten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Letzte Aktualisierung am 15.11.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API