Nanus Panzerwels

Corydoras nanus

Datenblatt Nanus Panzerwels

Deutscher Name: Nanus Panzerwels
Wissenschaftlicher Name: Corydoras nanus
Herkunft: Südamerika
Größe: Körperlänge 4 cm – 8 cm 
Aquarium
Länge: Länge ab 80 cm Breite und ab 50 cm Breite
Inhalt: 110 Liter
Wasserwerte
Temperatur: 23°C – 25°C,
PH: 6 – 7
GH: 1° – 12° dH
Verhalten
Bereich: unterer Bereich
Futter: Allesfresser – hauptsächlich tierische Nahrung
Verhalten: friedlich, schwarmorientiert
Anzahl: Gruppe, 5 – 10 Tiere
Schwierigkeitsgrad: normal

Herkunft

Das natürliche Verbreitungsgebiet vom Nanus Panzerwels liegt in Mittel- und Südamerika von Trinidad bis Argentinien. Dort ist der Fisch in langsam fließenden und stehenden Gewässern in den schlammigen oder sandigen Wasserbereichen zu finden. Der Sauerstoffgehalt ist sehr niedrig und wird durch organische Stoffe noch verringert. Aus diesem Grunde ist er ein Darmatmer und befähigt mit dem Darm Sauerstoff aufzunehmen.

Corydoras nanus gehört zur Familie der Panzer- und Schwielenwelse (Callichthyidae) sowie zur Unterfamilie der Panzerwelse (Corydoradinae).

Aussehen

Der charakteristische Körperbau ist kompakt und gedrungen und der Bauch ist flach. Die Kopfform ist abgerundet und am Maul sitzen zwei Barteln. Typisches Merkmal ist die knochenartig gepanzerte Haut, deren doppelreihige Knochenplatten wie Dachziegel angeordnet sind. Der Rückenstrich fällt zur Schwanzflosse hin ab. Die Rückenflosse lässt sich mit dem vorderen Flossenstrahl aufstellen und die große Fettflosse wird durch einen stachelartigen Strahl aufrechterhalten. Durch den „Weberschen Apparat “ kann der Wels unter Wasser sehr gut hören.

Haltung

Der Nanus Panzerwels ist ein anpassungsfähiger und robuster Fisch. Bewegt er sich im Schwarm von 5 bis 10 Artgenossen durch das Becken und wuselt dabei auf dem Boden herum, macht es besonders Spaß, ihn zu beobachten. Das artgerechte Aquarium lässt ausreichend Platz zum Schwimmen und misst eine Kantenlänge ab 80 cm. Die Größe des Beckens ist der Anzahl der Fische anzupassen.

Die strukturierte Einrichtung besteht aus einer Hintergrundbepflanzung mit großblättrigen Wassergewächsen wie Speerblatt, Hornkraut oder der Aufsitzpflanze Javafarn. Ausreichend Freifläche am Boden lässt dem Schwarm freie Bahn für Aktivitäten. Als Ruhe- und Beobachtungsplätze dienen überhängende Pflanzenblätter, sichere Steinaufbauten, Tonröhren und Morkienwurzeln. Die Panzerwelse verstecken sich gerne tagsüber und werden erst in den Abendstunden so richtig aktiv.

Der optimale Bodengrund des Beckens besteht aus weichem, rundförmigen Aquariumsand. Die Beschaffenheit schützt die Barteln vor Verletzungen beim Gründeln.

Panzerwelse mögen klares und frisches Wasser mit einer keimarmen Wasserqualität. Dafür sorgen ein gutes Aquarium-Filtersystem auf biologischer Basis und ein regelmäßiger Teilwasserwechsel von einem Drittel des Wassers alle zwei Wochen. Dabei muss das frische Wasser stets die gleiche Temperatur haben. Die Zugabe von Torf oder Laub wie Eiche, Erlenzäpfchen, Rotbuche, Seemandelbaumblätter, Walnuss sorgt für eine gute Wasserqualität und kann auch gefressen werden.

Die Ernährung der Wels-Art ist omnivor und sowohl auf pflanzliche als auch auf tierische Nahrung gerichtet. Der Schwerpunkt liegt auf tierisches Lebendfutter, Frostfutter, Flockenfutter, Granulatfutter und spezielles Futter für Panzerwelse.

Nahrung

Dabei spielt die Qualität des Futters für die Gesundheit, die Vitalität und eine lange Lebensdauer der Tiere eine große Rolle. Billiges Futter ist oftmals mit ungesunden Stoffen versehen und es fehlen wertvolle Nährstoffe. Außerdem wird es schlecht verdaut und die nährstoffreichen Kotreste fördern den Algenwuchs und Keimbildung. Abgeschlagenheit, Allergien und Krankheiten und sogar kleinste Verletzungen im Maulbereich der Fische können die Folge sein.

Geschlechtsunterschiede

Männliche Nanus Panzerwelse sind etwas schlanker als die kräftigeren weiblichen.

Zucht

Die Nachzucht im Aquarium kann bei guter Wasserqualität gelingen. Um die Weibchen zum Laichen zu stimulieren, hilft eine proteinreiche Nahrung wie Mückenlarven. Zusätzlich sollte ein täglicher Teilwasserwechsel stattfinden und die Temperatur wird vorübergehend um 5° C gesenkt. Die Wasserhärte wird auf 5 bis 10°, der pH-Wert auf 7 und die Temperatur auf 26 bis 30° C eingestellt.

Ist das Weibchen laichwillig, schwimmt es aufgeregt um das Männchen herum. Das Männchen hält vor dem Weibchen an, drückt seinen Kopf in ihre Flanke bis eine Wolke Sperma entweicht. Dann formt das Weibchen mit den Brustflossen eine Tasche und platziert darin die Eier und klebt sie als Haftlaicher an Steine, Wurzeln oder Pflanzen.

Vergesellschaftung

Corydoras nanus lässt sich gut mit anderen friedlichen Zierfischen vergesellschaften. Vor allem, wenn sie in der mittleren und oberen Beckenzone leben. Dazu gehören:

Salmler

Skalare

Zahnkarpfen

Zwergbuntbarsche

Schnecken und Muscheln

Ein zu dichter Besatz bremst die Panzerwelse in ihrer Aktivität aus.

Bei artgerechter Haltung kann der Nauns Panzerwels ein Lebensalter von bis zu 10 Jahren erreichen.

55ea92a647194fa09c52d2a123024fab

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

🐠 Fragen, Anregungen und Berichte zum Nanus Panzerwels im Aquarium » Hilf anderen und teile deine Erfahrungen:

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*