Leopardbärbling

Datenblatt Leopardbärbling

Deutscher Name: Leopardbärbling
Wissenschaftlicher Name: Brachydanio frankei
Herkunft: Asien
Größe: Körperlänge bis zu 6 cm
Aquarium
Länge: Länge ab 60 cm Breite
Inhalt: ab 54 Liter
Wasserwerte
Temperatur: 20°- 27° C
PH: 6 – 8
GH: 15° – 25° dH
Verhalten
Bereich: alle Bereiche
Futter: Lebend-, Frost-, Flockenfutter
Verhalten: Schwarmfisch, sehr agil, friedlich
Anzahl: Schwarmfisch, ab 6 Tiere
Schwierigkeitsgrad: Anfänger
Angebot

Leopardbärbling - Brachydanio frankei

Leopardbärbling - Brachydanio frankei
  • 100% Lebendankunft
  • Sicherer Versand
  • Hohe Verfügbarkeit

Jetzt Preis prüfen*

Leopardbärbling im Aquarium
carolineCCB, Leopard Danio (4050116019), CC BY 2.0

Haltungsempfehlung

Der Leopardbärbling ist ein sehr agiler Fisch, der sich viel durch das Aquarium bewegt. Er hat keine besonderen Vorlieben, sondern nutzt das gesamte Becken zum Schwimmen. Deswegen sollte das Aquarium viel Freiraum und wenig Bepflanzung bieten. Der Bodengrund kann aus feinem Kies oder Sand bestehen. Steinaufbauten dienen den kleinen Fischen als Versteckmöglichkeit. Auch Wurzeln werden gerne angenommen.

Geschlechtsunterschiede

Während die Weibchen einen silberweißen Bauch haben, besitzen die Männchen eine kräftige und bunte Färbung. Der Bauch schimmert in goldgelben Tönen und wird mit einem roten Strich verziert. Während der Laichzeit fallen die Weibchen damit auf, dass sie größer und dicker sind, als die Männchen.

Zucht

Leopardbärblinge gehören zu Freilaichern. Sie lassen sich im Aquarium relativ gut vermehren. Die Eier werden früh morgens in die Pflanzen abgelegt und dort vom Männchen mit den Spermien befruchtet. Ein Weibchen legt bis zu 500 Eier ab. Aus den Eiern schlüpfen nach wenigen Tagen fertig entwickelte Jungfische. Brutpflege wird von den Elterntieren nicht betrieben. Da die Gefahr besteht, dass die Elterntiere die Eier fressen, sollte man die Zucht am besten in ein Aufzuchtbecken verlegen.

JBL Netzablaichkasten, Isolierbecken, 17 x 12,5 x 13,5 cm, Nbox*
  • Isolierbecken für Schutz und...
  • Großzügiges Volumen von 2...
  • Leichter und schneller Aufbau:...

Vergesellschaftung

Leopardbärblinge lassen sich sehr gut mit klein bleibenden und friedlichen Fischen vergesellschaften. Auch die Haltung mit Garnelen ist gut möglich. Bärblinge werden besonders gerne in kleinen Aquarien als Gesellschaft für Zwerggarnelen eingesetzt. Bei der Vergesellschaftung sollte man jedoch beachten, dass sich manche Fischarten von dem quirligen Leben der Bärblinge gestresst fühlen.

Sonstige Fragen

Was muss bei der Haltung beachtet werden?

Die quirligen Aquarienbewohner sind besonders springfreudig. Deswegen sollte das Becken gut abgedichtet werden und auf jeden Fall eine Abdeckung haben. Die Fische brauchen nur selten frisches Wasser, damit es ihnen gut geht.

Wie häufig muss ein Wasserwechsel gemacht werden?

Leopardbärblinge sind sehr leicht zu halten. Dennoch sollten regelmäßige Wasserwechsel stattfinden. Füllt man das Becken mit kühlerem Wasser wieder auf, freuen sich die Bärblinge sichtbar darüber und flitzen vergnügt durch das Aquarium.

9a380bd820ae45dbb90ba082ababc9f2

Leopardbärblinge kaufen

Leopardbärblinge sind im lokalen Aquaristikhandel gut erhältlich. Einige wenige Anbieter bieten auch den Onlinekauf mit fachgerechtem Versand.

Hier empfehlen wir Garnelio*:

Angebot

Leopardbärbling - Brachydanio frankei

Leopardbärbling - Brachydanio frankei
  • 100% Lebendankunft
  • Sicherer Versand
  • Hohe Verfügbarkeit

Jetzt Preis prüfen*

Weitere Infos findest du hier:

Frage stellen / Fehler gefunden?

🐠 Fragen, Anregungen und Berichte zum Leopardbärbling im Aquarium » Hilf anderen und teile deine Erfahrungen: