Kardinalsgarnele

Datenblatt Kardinalsgarnele

Deutscher Name: Kardinalsgarnele
Wissenschaftlicher Name: Caridina dennerli
Herkunft: Sulawesi
Größe: 2 cm
Aquarium
Länge: Nanobecken
Inhalt: ab 20 Liter
Wasserwerte
Temperatur: 27°- 32° C im Sommer
PH: 7,9 – 8,5
GH: 10° dh
Verhalten
Bereich: Boden
Futter: Algen
Verhalten: gesellig, Gruppentier
Anzahl: mindestens 10 Artgenossen
Schwierigkeitsgrad: Fortgeschrittene

Haltungsempfehlung

Die Kardinalsgarnele ist eine der schönsten Garnelenarten auf dem Markt. Sie lebt am besten mit einer großen Gruppe ihrer Artgenossen zusammen. Es sollten mindestens zehn Garnelen zusammen gehalten werden, je nach Größe des Aquariums aber auch mehr. Die Kardinalsgarnele wird nur 2 cm groß und kann bequem in einem Nanobecken gehalten werden. Der Bodengrund sollte aus Sand oder feinem Kies bestehen. Im Gegenteil zu anderen Garnelen benötigt die Kardinalsgarnele keine großzügige Bepflanzung. Ihr reichen Steine und Wurzeln mit Algenbewuchs und eine kleine Schicht mit Moosen.

Darin sucht sich die Kardinalsgarnele ihr Futter. Man kann die Garnelen zusätzlich mit Garnelenfutter füttern, dies sollte aber nur sparsam geschehen. Vorsichtig muss man bei der Kardinalsgarnle mit den Wasserwerten sein. Sie ist sehr anfällig dafür, auf schlechte oder wechselnde Wasserwerte zu reagieren und dadurch zu sterben. Das Wasser muss absolut keim- und schadstofffrei sein. Am besten ist ein wöchentlicher Wasserwechsel von 50 % des Wassers.

Geschlechtsunterschiede

Die Unterscheidung der Geschlechter von Kardinalsgarnelen ist optisch nicht möglich. Beide Geschlechter sind gleich groß und ebenso auch gleich stark gefärbt.

Zucht

Die Zucht der Kardinalsgarnele ist nicht sonderlich schwer, solange die Wasserwerte stimmen. Fühlt sich die Garnele wohl, pflanzt sie sich regelmäßig fort. Das Weibchen trägt ca. 15 Eier im Unterleib. Daraus schlüpfen nach sechs Wochen voll entwickelte Jungtiere. Vor der Geburt häutet sich die Kardinalsgarnele, um dann die fertigen Jungtiere aus ihrem Körper zu pressen. Sind keine großen Fische im Aquarium, dann haben die Jungtiere alle eine gute Überlebenschance.

Vergesellschaftung

Kardinalsgarnelen können mit anderen Garnelen vergesellschaftet werden. Aber auch bei dieser Art besteht die Gefahr, dass sie sich untereinander fortpflanzen und mit der Zeit die schöne rote Färbung verloren geht. Am besten hält man sie in einer sehr großen Gruppe der gleichen Art. So fühlen sie sich am wohlsten. Aber auch mit kleinbleibenden Fischen oder Schnecken können die Kardinalsgarnelen vergesellschaftet werden.

3c5c11d7ff6c4957a846cbd7af3e562d
Dennerle 6151 Shrimp King Sulawesi Salt, 1000 g*
  • Schafft ideale Wasserwerte zur...
  • Ergibt einen leicht basischen...
  • Für ausgeglichenes Wachstum,...

Weitere Infos findest du hier:

Frage stellen / Fehler gefunden?

? Fragen, Anregungen und Berichte zu Kardinalsgarnelen im Aquarium » Hilf anderen und teile deine Erfahrungen: