Hochlandkärpflinge leben nur in Mexiko. Sie werden auch Mexikanische Hochlandkärpflinge genannt.

Verschiedene Arten von Hochlandkärpflingen zupfen an den Flossen anderer Fischarten und knabbern die Flossen an. Je nach Art der betroffenen Fische können Versteckmöglichkeiten im Aquarium Abhilfe schaffen. Für viele Welsarten können Höhlen aus Tonröhren oder Kokosnussschalen eingerichtet werden. Dichte Pflanzenbestände, z. B. mit Haarnixen, oder dichte Polster aus Javamoos können diesen Schutz ergänzen.

Wenn die Kärpflinge trotz dieser Verstecke an den Flossen zupfen, müssen die Kärpflinge in Artenbecken gehalten werden.

Garnelio - Moos Höhle/Coco Shell - Kokosnuss mit Xmas Aquarienmoos bewachsen/Höhle Aquarium Deko
Die Mooshöhle ist eine sehr dekorative Versteck- und Rückzugsmöglichkeit. Für Aquarium und Feuchterr
10,95 EUR

Als Flossenzupfer bekannte Hochlandkärpflinge

Mexikanische Hochlandkärpflinge haben kein Gonopodium. Sie haben auch keine Spermapakete, die die Weibchen als Vorrat aufbewahren. Das Männchen muss das Weibchen immer wieder neu befruchten.

Aquarium für Goodeidae:

Xenotoca eiseni und Ameca splendens:

Characodon lateralis:

Xenotoca eiseni:

Ameca splendens:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

🐠 Fragen, Anregungen und Berichte zum Hochlandkärpfling » Hilf anderen und teile deine Erfahrungen:

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Letzte Aktualisierung am 12.11.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API