A. harlekin paaren sich bereits nach 7 Tagen Brutpflege erneut, wenn keine Feindfische im Aquarium sind. Die Jungen begreifen nicht ganz was das soll. Deshalb dürfen sie anfangs noch mit in die Höhle.

Das Weibchen frisst die Kleinen nicht. Die Jungen bleiben deshalb besser im Aquarium, bis sie der Höhle ganz entschwommen sind. Es ist riskant, so kleine Apistogramma umzusetzen.

Das Weibchen vertreibt höchstens ältere Junge aus der Nähe der Höhle. Diese müssen dann aus eigener Kraft überleben. Wenn keine Feindfische im Aquarium sind oder das Aquarium so strukturiert ist, dass sich die Kleinen gut verstecken können, finden die Jungen genug Futter und überleben.

Die älteren Jungen ihrerseits fressen die kleineren Jungen aus einem späteren Wurf auch nicht. Das Weibchen vertreibt die älteren Jungen aus der Nähe, wenn sie eine Bedrohung darstellen. Die frischen Jngen haben Vorrecht im Brutpflegeinstinkt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

🐠 Fragen, Anregungen und Berichte zu Harlekins Zwergbuntbarsch (Apistogramma harlekin) » Hilf anderen und teile deine Erfahrungen:

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Letzte Aktualisierung am 19.07.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Harlekins Zwergbuntbarsch
3.8 (75%) 4 vote[s]