Gürtelstachelaal

Datenblatt Gürtelstachelaal

Deutscher Name: Gürtelstachelaal
Wissenschaftlicher Name: Macrognathus circumcinctus
Herkunft: Asien
Größe: Körperlänge bis etwa 16 cm
Aquarium
Länge: Länge ab 120 cm Breite und ab 40 cm Breite
Inhalt: ab 240 Liter
Wasserwerte
Temperatur: 22°- 28° C
PH: 6 – 7
GH: 5° – 15° dH
Verhalten
Bereich: unterer bis mittlerer Bereich
Futter: Lebendfutter, Frostfutter
Verhalten: friedlich
Anzahl: ab 5 Tiere
Schwierigkeitsgrad: normal
Angebot

Rotstreifenfeueraal - Mastacembelus erythrotaenia

Rotstreifenfeueraal - Mastacembelus erythrotaenia
  • 100% Lebendankunft
  • Sicherer Versand
  • Hohe Verfügbarkeit

Jetzt Preis prüfen*

Gürtelstachelaale sind reine Süßwasserfische. Ihre Heimat sind das südöstliche Thailand, die Malayische Halbinsel, Sumatra, Indonesien, Mekong und das Chao Phraya Becken. Dort leben sie in kleinen Fließgewässern.

Haltung

Gürtelstachelaale benötigen viel Platz und sollten bei artgerechter Haltung in einem geräumigen Aquarium leben. Das Fassungsvermögen liegt bei 250 l und bei 120 cm Kantenlänge aufwärts.

Macrognathus circumcinctus sind friedliche Zeitgenossen. Sie brauchen Kontakt zu Artgenossen und gehören in eine Gruppenhaltung.

Die richtige Einrichtung im Aquarium besteht aus einer dichten, inselartiger Bepflanzung mit z.B. Cryptocoryne, Hygrophila, Limnophila. Auf diese Weise entstehen freie Flächen zum Schwimmen und Eingraben. Das Eingraben gelingt nur, wenn der Bodengrund feinsandig ist. Dazu sollte etwas trockenes Laub (Buche, Eiche) ausgelegt werden.

Die Fische sind dämmerungs- und nachtaktiv, weswegen grelles Licht durch eine Decke aus Schwimmpflanzen abgedeckt werden muss. Gleichzeitig verhindert eine engmaschige Abdeckung am Becken, dass sie aus dem Aquarium springen!

Da sich Aale gerne verstecken und alleine oder in Gruppen ruhig auf Objekten liegen, brauchen sie Rückzugs- und Liegemöglichkeiten. Geeignet sind: große Bambusröhren, Wurzelhöhlen, flache Fels- und Steinaufbauten. Wichtig ist, dass alle Öffnungen groß genug sind, damit die Fische jederzeit ungehindert in das Versteck hinein und auch wieder heraus gelangen. Reichen die Liege- Objekte in eine höhere Ebene des Beckens, erhalten die Tiere mehr Raum.

Nahrung

Der Gürtelstachelaal ernährt sich carnivor. Im Aquarium erhält er fleischiges Lebendfutter oder Frostfutter, z.B. Artemia, Krill, Mückenlarven und Mysis. Erfahrungsgemäß nimmt er kein Trockenfutter an.

Frei schwimmende Jungaale können mit Artemianauplien, Mikrowürmer und Grindal gefüttert werden.

Haben die Fische zum Menschen Zutrauen gewonnen, ist eine Handfütterung möglich.

Hobby 21100 Artemix, Eier + Salz, 195 g
Hobby Artemia Aufzuchtschale

Geschlechtsunterschiede

Der Unterschied der Geschlechter lässt sich an der Körperfülle erkennen. Weibchen bilden vom Kopf an abwärts eine leichte Bauchwölbung aus.

Zucht und Aufzucht

Die Nachzucht von Macrognathus circumcinctus im Aquarium ist möglich. Das Wasser muss sehr weich sein und das Paar muss gut mit Lebendfutter versorgt werden. Das Weibchen legt die an Schwimmpflanzen oder Wurzeln ab.

Nach etwa einer Woche schlüpfen die Larven und schwimmen frei herum. Sie entwickeln sich sehr rasch. Nach vier Wochen messen sie schon eine Länge von etwa 7 cm.

Vergesellschaftung

Die Vergesellschaftung vom Gürtelstachelaal gelingt gut mit friedlichen und ruhigen Fischen. Da sie sich um Fleischfresser handelt und sie sich gegenüber kleineren Fischen bis zu 3 cm räuberisch verhalten, sollten die Mitbewohner nicht zu klein sein. Auch vor kleinen Krebse, Garnelen und Fischlaich machen sie nicht Halt. Geeignet Fische sind: ruhige Barben, Dornaugen und Kampffische (Betta picta).

Bei artgerechter Haltung haben die Tiere eine Lebenserwartung von etwa 10 Jahren.

f5e2979b24b14c07b63f7822ced5c93e

Sachelaale kaufen

Stachelaale sind im lokalen Aquaristikhandel bedingt gut erhältlich. Einige wenige Anbieter bieten auch den Onlinekauf mit fachgerechtem Versand.

Hier empfehlen wir Garnelio*:

Weitere Infos findest du hier:

Frage stellen / Fehler gefunden?

? Fragen, Anregungen und Berichte zu Gürtelstachelaal im Aquarium » Hilf anderen und teile deine Erfahrungen: