Gelbe Kröte

Inhaltsverzeichnis:

Datenblatt Gelbe Kröte

Lateinischer Name: Bombina variegata
Herkunft: Mittel- und Südeuropa
Größe in cm:
3 bis 4,5 cm
Verhalten/Besatz
Futter: Insekten Heuschrecken, Grillen
Verhalten: Diurnale Art überwintert und brütet nach dem Winterschlaf
Lebenserwartung:
Höchstalter 29 Jahre
Gruppen vs. Einzelhaltung: Gruppenhaltung
Schwierigkeitsgrad: Leicht
OSB Terrarium, Holzterrarium 150 x 60 x 60 cm mit Seitenbelüftung*
  • HOLZKONZEPT WEGNER QUALITÄT:...
  • KUNSTSTOFF-GLASFÜHRUNGSPROFIL:...
  • FLOATGLAS: Wir verwenden für...
gelbe kröte
Anna N Chapman, 289 Bombina variegata, CC0 1.0

Die Gelbe Kröte gehört zur Ordnung Anura der Archaeobatrachial-Familie Bombinatoridae und zur Gattung der Rotbauchunken. Diese Art wurde im Jahr 1758 nachgewiesen.

Die Gelbe Kröte ist eine winzige Art mit einer ausgewachsenen Größe von 3 bis 4,5 cm. Ihre Haut ist dunkelgrau bis olivgrün mit winzigen Warzen. Ihre Bäuche und Unterseiten sind gelb bis blass orange.

Krötenjunge haben anfangs einen fleckigen grauen und cremefarbenen Bauch, der sich mit zunehmendem Alter gelb färbt. Wenn sie angegriffen werden, rollen sich die Kröten auf den Rücken und ziehen ihre Gliedmaßen zurück, wodurch die gelbe Farbe zum Vorschein kommt. Dies dient als Warnung für Raubtiere, dass sie nicht gut schmecken.

Erwerb und Haltung

Die Gelbe Kröte ist in weiten Teilen Europas anzutreffen, einschließlich bedeutender Teile der westlichen, zentralen, östlichen und südöstlichen Regionen des Kontinents. Grob gesagt bilden die Karpaten die östlichste Grenze ihres Verbreitungsgebiets. Nur in den Projektgebieten Sloweniens ist die Gelbe Kröte zu finden.

Die Art ist in ganz Slowenien verbreitet. Ausgewachsene Exemplare werden am häufigsten in kurzfristigen Lebensräumen entdeckt, die sonnig, gestört und feucht sind. Beispiele für diese Lebensräume sind überschwemmte Radspuren, Viehtränken, Schlammpfützen, Gräben und Steinbrüche.

Ihre primären aquatischen Lebensräume sind langsam fließende Bäche, flache Bachtümpel, kleinere Teiche, Tümpel und Pfützen in sumpfigen Gebieten, die sich in hügeligen Regionen befinden.

Dies ist vor allem im südlichen Teil Europas der Fall. Sie halten sich von Gewässern fern, die Fische enthalten. An Land überwintern sie an Orten wie lichten Wäldern entlang von Bächen und sumpfigen Wiesen, unter Totholz und Steinen sowie zwischen den Wurzeln von Bäumen und Sträuchern. Außerdem finden sie Unterschlupf in Felsspalten und unter Steinen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Gelbe Kröten zu pflegen, z. B. an Land mit einer großen Wasserschale in der Nähe oder in einer halb aquatischen Umgebung, die halb Land und halb Wasser ist.

Diese Gehegegröße ist für die zufriedene Haltung von vier ausgewachsenen Kröten geeignet. Die Lufttemperatur sollte bei 23-29,5 °C gehalten werden, während die Wassertemperatur bei 22-26 °C gehalten werden sollte.

Es wäre hilfreich, wenn Sie ein Substrat aus Erde und Moos sowie Versteck- und Klettermöglichkeiten wie Baumstämme und Höhlen für die Tiere bereitstellen könnten. Sie sollten eine Vielzahl von Insekten mit Nahrung versorgen und sie auch mit Kalzium und Vitaminen bestäuben.

Anforderungen an das Terrarium

Gelbe Kröten gedeihen, wie andere Mitglieder der Gattung Bombina, am besten in einer Umgebung, die teilweise aquatisch ist.

Die Schildkrötenkiesel können auf einer Seite des Beckens höher als der Wasserspiegel aufgeschichtet werden, damit die Kröten einen Platz zum Fressen haben und aus dem Wasser herauskommen können.

Dies ist eine Alternative zur derzeitigen Einrichtung, die etwas einfacher ist.

Für diese Art wäre es vorteilhaft, etwas zu haben, das breiter als hoch ist, da sie die meiste Zeit entweder auf dem Boden oder im Wasser verbringen.

Geschlechtsunterschiede

Was die Körpergröße betrifft, so waren bei den meisten untersuchten Froscharten die Weibchen größer als die Männchen, da ein größerer Körper den Vorteil hat, die Fruchtbarkeit zu erhöhen.

Obwohl der Geschlechtsformdimorphismus für verschiedene morphologische Merkmale wie Ganzkörperform, Gliedmaßenform und Schädelform bei Schwanzlurchen ausgiebig erforscht wurde, wurden nur wenige Studien zum Geschlechtsformdimorphismus bei Anuren durchgeführt.

Sie entdeckten, dass sich die Morphologie des Kopfes und der Vorderextremitäten je nach Geschlecht unterscheidet, wobei die Männchen schmalere Köpfe und längere Vorderextremitäten haben.

Die Bedeutung der Untersuchung der morphologischen Variation des Schädels in evolutionären Studien und damit auch in Studien zum Sexualdimorphismus wird durch das mangelnde Verständnis der Ursprünge seiner morphologischen Komplexität unterstrichen.

Der Schädel besteht aus vielen Teilen, wie z. B. der Hörregion, dem Hirngehäuse, den Augenhöhlen und den Nasenregionen, die halb unabhängig voneinander wachsen und daher als unterschiedliche Module identifiziert werden können.

Darüber hinaus verdeutlicht das Zusammenspiel vieler entwicklungs- und entwicklungsbedingter Faktoren, die sich auf verschiedene Bereiche des Schädels auswirken, die Komplexität des Schädels.

Der erste Schritt zum Verständnis der proximalen Mechanismen und evolutionären Kräfte, die in jedem Geschlecht wirken und zum Fehlen oder Vorhandensein morphologischer Unterschiede in den Schädeln erwachsener Männchen und Weibchen beitragen, ist eine Beschreibung der Muster des sexuellen Dimorphismus im Schädel.

Nahrung und Ernährung

Die Gelbe Kröte ist ein Fleischfresser. Kröten fressen hauptsächlich lebende Würmer, Insekten, Regenwürmer, Schnecken und andere Insekten. Sie erbeutet und verzehrt ihre Opfer mit ihrer klebrigen Zunge.

Wie bei anderen Wirbeltieren enthält die Nahrung der Kröte Eiweiß, Kohlenhydrate, Fett, Salz, Vitamine und Wasser. Diese sechs Arten von Bestandteilen können aus Würmern und Insektenkörpern gewonnen werden. Salz, Vitamine und Wasser müssen nicht verdaut werden.

Diese drei Nahrungsbestandteile können direkt von den Körperzellen der Kröte aufgenommen werden. Eiweiß, Glukose und Fett hingegen sind komplexe organische Verbindungen, die von den menschlichen Zellen nicht direkt aufgenommen werden können.

Diese unlöslichen, komplizierten und nicht resorbierbaren Nahrungsbestandteile nehmen an organisch-chemischen Prozessen teil und verwandeln sich in Gegenwart von Enzymen in einfache und resorbierbare flüssige Bestandteile. Die Verdauung bezieht sich auf diese Veränderungen der Nahrungsbestandteile.

Akklimatisierung und Handhabung

Die Reaktion von Kröten auf einen Beutestimulus, der sich mit konstanter Geschwindigkeit fortbewegt, wurde bei verschiedenen Test- und Akklimatisierungstemperaturen untersucht. Temperaturen im Bereich von 13 bis 23 °C hatten keinen Einfluss auf die Fressleistung.

Die Kälteakklimatisierung führte zu einem signifikanten und schnellen Rückgang der Fressleistung. Die Warmakklimatisierung kehrte diese Reaktion um.

Die Abnahme der Fressleistung während der Kälteakklimatisierung wurde durch die Photoperiode nicht beeinflusst. Eine kurze Fotoperiode hatte nur geringe Auswirkungen auf die Fressleistung.

Fazit

Die Gelbe Kröte beschäftigt sich mit extrem seltenen und gefährdeten Arten.

Das Interessanteste an dieser Art ist, dass erwachsene Rotbauchunken und Gelbbauchunken ihre Zunge nicht mehr aus dem Maul stecken können, was bedeutet, dass sie nicht in der Lage sind, fliegende Insekten zu jagen.

Die Tiere sammeln gerne alles ein, was ins Wasser gefallen ist, oder jagen nachts, wenn sie an Land sind, kleine Insekten und Bodenlebewesen.

4f0bcb880d0d4f289c3595975a6e77a4
OSB Terrarium, Holzterrarium 150 x 60 x 60 cm mit Seitenbelüftung*
  • HOLZKONZEPT WEGNER QUALITÄT:...
  • KUNSTSTOFF-GLASFÜHRUNGSPROFIL:...
  • FLOATGLAS: Wir verwenden für...
Du hast eine Frage oder einen Fehler gefunden? » Dann klicke hier?

DRTA Adventskalender - täglich neue Preise:

Weitere Infos findest du hier:


🐠 Fragen, Anregungen und Berichte zur gelben Kröte» Hilf anderen und teile deine Erfahrungen: