Feuerstachelaal

Datenblatt Feuerstachelaal

Deutscher Name: Feuerstachelaal
Wissenschaftlicher Name: Mastacembelus erythrotaenia
Herkunft: Asien
Größe: Körperlänge bis zu 1 m
Aquarium
Länge: Länge ab 2,5 m Breite und ab 40 cm Breite
Inhalt: ab 600 Liter
Wasserwerte
Temperatur: 22°- 28° C
PH: 6 – 7,5
GH: 5° – 15° dH
Verhalten
Bereich: unterer Bereich
Futter: Lebendfutter, Frostfutter
Verhalten: friedlich, räuberisch beim Futter
Anzahl: ab 5 Tiere
Schwierigkeitsgrad: normal, Zucht schwierig
Angebot

Rotstreifenfeueraal - Mastacembelus erythrotaenia

Rotstreifenfeueraal - Mastacembelus erythrotaenia
  • 100% Lebendankunft
  • Sicherer Versand
  • Hohe Verfügbarkeit

Jetzt Preis prüfen*

Aussehen

Feuerstachelaal
Nils Schaudig, FeuerstachelAal – Nils Schaudig, CC BY-SA 4.0

Der Feuerstachelaal, Feueraal oder Rotstreifen-Stachelaal stammt aus Asien. Dort lebt er in den Fließgewässern oder Überschwemmungsgebieten Thailands, Sumatras, Borneos oder Burmas.

Der Körper ist gestreckt und seitlich abgeflacht. Die Form des Kopfes ist spitz zulaufend. Die Grundfarbe des Körpers reicht von dunkelbraun bis schwarz. Vom Kopf bis zum Vorderkörper erstreckt sich vier rote Linien, die auch ins gelbliche übergehen kann. Ebenso sind rote Flecken zu sehen. Die Flossen zeigen einen roten Saum. Die Rücken- und Afterflosse zeigen einen weißen Saum.

Haltung

Wer einen Feuerstachelaal artgerecht halten will, muss ihm ein Aquarium mit viel Platz zur Verfügung stellen. Das Becken benötigt eine Mindestkantenlänge von 2,5 m, denn der Süßwasserfisch kann eine stattliche Größe von etwa 100 cm erreichen. Die richtige Bepflanzung sollte dicht sein, aber den großzügigen Schwimmraum der Fische beachten. Die Vorliebe für das Verstecken lebt der Aal in bereit gestellten Höhlen, Röhren, Fels- oder Steinaufbauten aus. Da er sich auch gerne im Sand eingräbt, benötigt er einen weichen, sandigen oder feinkiesigen Aquariumboden.

Da es sich bei dem Feuerstachelaal um einen dämmerungs- und nachtaktive Spezies handelt, ist auf eine gedämmte Beleuchtung im Aquarien z.B. durch Schwimmpflanzen zu achten. Dann kommt er auch häufiger aus dem Versteck.

Der gesellige Fisch ist kein Einzelgänger und benötigt unbedingt eine kleine Gruppe von mindestens 5 Mitgliedern. Die Tiere horten sich gerne zusammen und liegen dicht gedrängt in einem Versteck oder im Sand. Alle bewohnen eigentlich Brackwasser, weswegen sie hinsichtlich der Wasserwerte nicht als sehr anspruchsvoll gelten. Das Wasser sollte eine Strömung haben.

Tipp: Bei mangelhaften Wasserwerten zeigen die Fische durch Futterverweigerung und Hautschäden an. (Ein geringer Salzzusatz im Wasser ist empfehlenswert)

Nahrung

In der freien Natur ernähren sich Mastacembelus erythrotaenia ausschließlich von Lebendfutter wie kleineren Würmern, Krebstieren, Insektenlarven und anderen kleineren Fischen.

Im Aquarium brauchen die Fleischfresser hauptsächlich Lebendfutter (Würmer, Kleinkrebse, Insektenlarven und auch Frischfleisch. Zur Abwechslung können sie auch mit Frostfutter und Trockenfutter gefüttert werden.

Da es sich bei dem Fisch um eine dämmerungs- und nachtaktive Art handelt, sollten die Fütterungszeiten darauf abgestimmt werden!

Geschlechtsunterschiede

Die Geschlechter sind äußerlich kaum zu unterscheiden. Die Weibchen sind etwas fülliger am Bauch.

Zucht und Aufzucht

Über die Zucht im Aquarium ist wenig bekannt. Das Weibchen legt die Eier an Pflanzen wie das Teichlebermoos. Die Larven schlüpfen nach etwa einer Woche und schwimmen sofort frei.

Vergesellschaftung

Der Feuerstachelaal eignet sich gut zur Vergesellschaftung mit anderen friedlichen Fischen. Allerdings sind Aaale Räuber und machen Jagd auf kleine Wasserbewohner. Also dürfen die Mitbewohner nicht zu klein sein. Geeignet sind beispielsweise große Augenfleckwelse, Kammbarsche, Myleus-Arten oder Metynnis.

Besonderheiten

Bei guter und artgerechter Pflege kann die Aalart seine Scheu vor einem regelmäßigen Halter verlieren. Dann lässt sich der Aal mitunter aus der Hand füttern.

Bei guter Pflege kann ein solcher Aal ein Alter von mindestens 10 Jahren erreichen.

e5b8789938a944ffbc7f86e5c883649a

Feuerstachelaale kaufen

Feuerstachelaale sind im lokalen Aquaristikhandel gut erhältlich. Einige wenige Anbieter bieten auch den Onlinekauf mit fachgerechtem Versand.

Hier empfehlen wir Garnelio*:

Weitere Infos findest du hier:

Frage stellen / Fehler gefunden?

? Fragen, Anregungen und Berichte zu Feuerstachelaal im Aquarium » Hilf anderen und teile deine Erfahrungen: