Dreilinige Panzerwelse

Datenblatt Dreilinige Panzerwelse

Deutscher Name: Dreilinige Panzerwelse
Wissenschaftlicher Name: Corydoras trilineatus
Herkunft: Südamerika
Größe: Körperlänge 5 cm – 6 cm
Aquarium
Länge: Länge ab 80 cm Breite und ab 40 cm Breite
Inhalt: ab 100 Liter
Wasserwerte
Temperatur: 25°- 28° C
PH: 6 – 7,5
GH: 5° – 19° dH
Verhalten
Bereich: unterer Bereich
Futter: omnivor – tierisches und pflanzliche Kost, Lebendfutter, Frostfutter, Trockenfutter
Verhalten: friedlich, agil
Anzahl: Schwarmfisch, 5 – 10 Tiere
Schwierigkeitsgrad: normal
Dreilinige Panzerwelse im Aquarium
Buchling, Corydoras trilineatus, CC BY-SA 3.0

Herkunft

Die Heimat vom Dreilinien Panzerwels ist Südamerika. Dort lebt er bevorzugt in den Fließgewässern zwischen Equador und Peru bis zum Rio Ucayali. Er ernährt sich in seiner natürlichen Umgebung omnivor, d.h. er frisst pflanzliche und tierische Nahrung. Diese findet er am Boden und in Spalten.

Corydoras trilineatus gehört zur Familie der Panzer- und Schwielenwels (Callichthyidae) und der Unterfamilie der Panzerwelse. Die Ordnung sind Welsartige (Siluriformes) und die Unterordnung Loricaroidei (Corydoradinae).

Aussehen

Die Körperstatur des Fisches ist hochrückig und seitlich abgeflacht. Die deutlichsten Erkennungsmerkmale aber sind die zahlreichen Punkte, unregelmäßigen Linien und das schwarze, aus Punkten zusammenfließende Längsband an den Seiten. Dagegen sind die Flossen fast farblos. Die Augen sind recht groß und am Maul sitzen typische Wels-Bartelpaare. Die Schwanz- und Analflosse sind auch mit dunklen Linien verziert. Die Rückenflosse ist im oberen Teil schwarz. Der erste Brust- und Rückenflossenstrahl ist stark ausgebildet, stachelartig und beweglich. Zudem gibt es eine Fettflosse.

Haltung

Dreilinien Panzerwels sind agile und pflegeleichte kleine Aquarienfische. Es sind Schwarmfische, die sich in kleinen Gruppen wohlfühlen. Dabei kommt ihr attraktives Outfit besonders gut zur Geltung. Ihre praktische Nützlichkeit liegt in der Resteverwertung und somit in der Reinigung des Futters auf dem Boden.

Aufgrund seiner kleinen Größe misst das Aquarium eine Fassungsvermögen von mindestens 80 Litern. Selbstverständlich passt sich die Größe der Anzahl der Fische an! Es gilt: „je größer, desto besser „. Die richtige Wasserqualität ist klar und frisch. Es ist stets gut gefiltert und in leichter Bewegung. Die Temperatur liegt zwischen 24 bis 27 °C, der pH-Wert liegt zwischen 6,0 bis 7,5 und die Gesamthärte von 5 bis 19 °.

Corydoras trilineatus gehört zu den Darmatmern, weswegen er auch Sauerstoff von der Wasseroberfläche aufnimmt. Dazu muss er stets ungehindert an die Oberfläche gelangen können und die Höhe des Beckens darf nicht höher als 50 cm messen. Am besten besitzt es eine Abdeckung, damit die Luft nicht zu stark abkühlt.

Die Einrichtung besteht aus ausreichend Freifläche zum Gründeln und Schwimmen sowie einer Hintergrundbepflanzung besteht aus filigranen Wassergewächsen. Verschiedene Versteckmöglichkeiten in Form von Höhlen aus Steinbauten, Tonscherben oder Moorkienwurzeln bieten den Welsen Ruhe- und Beobachtungsplätze. Damit sich der Dreibinden-Panzerwels bei der Nahrungssuche nicht die Barteln verletzt, ist der Aquariumboden mit feinem, weichem Sand ausgestattet.

Die richtige Nahrung besteht aus einer abwechslungsreichen Kost. Diese setzt sich aus Lebendfutter wie beispielsweise Artemia oder Mückenlarven, Frostfutter, Trockenfutter, Tubifex, Welstabletten und pflanzlichem Futter zusammen.

Geschlechtsunterschiede

Das ausgewachsene Weibchen ist etwa 1 cm größer und deutlich fülliger als das Männchen. Dagegen sind ihre Farben weniger intensiv und der schwarze Fleck auf der Rückenflosse ist weniger ausgeprägt.

Zucht

Stimmen die Haltungs-Bedingungen kann die Zucht im Aquarium gelingen. Als Haftlaicher legt das Weiblichen seine Eier an der Deko, an Pflanzen, Steinen und sogar an der Beckenscheibe ab. Hier befruchtet das Männchen den Laich.

Nach dem Schlüpfen müssen die Elterntiere aus dem Wasser, da sie den Nachwuchs verspeisen könnten.

Vergesellschaftung

Der kleine Dreilinien Panzerwels ist ein überaus friedlicher Aquarienfisch und gut zu vergesellschaften. Mitbewohner können sowohl Artgenossen als auch andere friedliche und kleine Fischarten sein. Selbstverständlich müssen auch die Bedingungen im Becken stimmen. Die perfekten Gesellschafter sind andere südamerikanische kleine Fischen, die in der mittleren und oberen Region des Aquariums verweilen.

Bei artgerechter Haltung kann die Fisch-Art ein Lebensalter von 10 Jahren erreichen.

686f7ef5e87c49d3914b219c9f405dc1

Weitere Infos findest du hier:

Frage stellen / Fehler gefunden?

🐠 Fragen, Anregungen und Berichte zum dreilinigen Panzerwels im Aquarium » Hilf anderen und teile deine Erfahrungen: