Zyperngras – Cyperus helferli

Deutscher Name: Zyperngras
Wissenschaftlicher Name: Cyperus helferli
Haltung: einfach, für Anfänger geeignet
Größe: bis zu 60 cm
Temperatur: 15 – 26°C
PH: 5 – 7
GH: 0 – 10°dH
KH:
0 – 30°dH
Vermehrung: Rhizomteilung oder Ableger
Aquarium: Naturaquarien oder Minicubes
Angebot
Tropica Aquarium Pflanze Cyperus helferi Wasserpflanzen Topf Nr.133A*
  • - Cyperus helferi ist die...
  • - Benötigt relativ viel Licht
  • - Die Zugabe von CO2 fördert...

Aussehen

Die Gattung Cyperus umfasst um die 900 Arten und zeichnet sich durch ihre langen, grashalmförmigen Blätter aus. Trotz ihrer Artenvielfalt können nur wenige von ihnen ganzjährig im europäischen Raum gehalten werden.

Die meisten davon nur im seichten Wasser des Gartenteichs in den Sommermonaten bei warmen Temperaturen. Noch seltener hingegen sind Arten die sich zur Haltung im Aquarium eignen – Cyperus helferli ist das einzige Exemplar das auf Dauer in Warmwasseraquarien als Unterwasserpflanze gezogen werden kann. Das grüne „Gras“ bildet ein Rhizome, aus welchem bis zu 50 längliche, schmale, grüne Blätter wachsen. Diese sind weich und biegsam, und können bis zu 60cm Länge und 1cm Breite erreichen.

Verbreitung

Ursprünglich stammen sie aus Südasiens und können in den Natur in Thailand, Indonesien, Vietnam, Papua-Neuguinea und den Philippinen gefunden werden. Dort wachsen in den submersen Form in stehenden oder langsam fließenden Gewässern. Als amphibische Pflanzen gedeihen sich auch in der emersen Form. Bekanntheit erlangte die Graspflanze durch den Japaner Takashi Amano, der die Cyperus helferli in seinen berühmten Naturaquarien verwendete. Aber auch in Minicubes / Nano-Aquarien, in denen Süßwassergarnelen oder Zwergbärblinge leben, verhilft die Pflanze zu einer harmonischen Unterwasserwelt. Cyperus helferli wächst unter Wasser relativ langsam, weshalb Zuchtfarmen sie zumeist an Land großziehen.

An der Luft bilden sich an den Enden der Halme Blütenstände mit mehreren Ähren aus denen Jungpflanzen sprießen. Wächst eine Unterwasserpflanze über den Wasserspiegel hinaus, tritt dieses Event auch in Aquarien oder Teichen auf. Ebenso kann das Rhizom einer größeren Pflanze geteilt und dadurch vermehrt und verjüngt werden. Kräftige Cyperus helferli bilden an der Basis der Blattrosetten hin und wieder Jungpflanzen, welche mit einem glatten Schnitt abgetrennt und direkt in das Substrat eingepflanzt werden können.

Haltungsbedingungen

Die Haltung der Cyperus helferli erweist sich als einfach und pflegeleicht. Sie ist genügsam und verzeiht unachtsame Momente. Damit die Pflanze sich dennoch von ihrer besten Seite zeigen kann sollte auf die Beleuchtung, Wassertemperatur und den Zustand des Bodens geachtet werden. Abhängig vom Wasserspiegel kann die benötigte Beleuchtungsintensität zwischen mittel bis hoch variieren. Die Wassertemperatur sollte um die 20°C schwanken, eine Marke von 26°C jedoch keinesfalls überschreiten.

Damit sich das Rhizoms entfalten und jene Stoffe aus dem nährstoffreichen Boden ziehen kann die die Pflanze benötigt, sollte der Grund des Aquariums feinkörnig sein. Eine Zugabe von CO2 in Form von Dünger ist nicht erforderlich, bekräftigt aber den Wachstum ebenso wie eine leichte Wasserströmung. Cyperus helferli eignet sich als Solitärpflanze die im Mittelgrund

e20fd3e745bb4378aad8c4b5ee3863d3
Angebot
Tropica Aquarium Pflanze Cyperus helferi Wasserpflanzen Topf Nr.133A*
  • - Cyperus helferi ist die...
  • - Benötigt relativ viel Licht
  • - Die Zugabe von CO2 fördert...

Weitere Infos findest du hier:

Frage stellen / Fehler gefunden?

? Fragen, Anregungen und Berichte zu Cyprus helferli » Hilf anderen und teile deine Erfahrungen: