Brassenbarbe

Datenblatt Brassenbarbe

Deutscher Name: Brassenbarbe
Wissenschaftlicher Name: Barbodes schwanenfeldii
Herkunft: Malakka, Thailand, Borneo, Sumatra
Größe: Körperlänge 30 cm bis 40 cm
Aquarium
Länge: Länge ab 240 cm Breite und ab 60 cm Breite
Inhalt: ab 1.000 Liter
Wasserwerte
Temperatur: 22°- 26° C
PH: 6 – 7
GH: 5° – 19° dH
Verhalten
Bereich: vorwiegend mittlerer und unterer Bereich
Futter: Allesfresser, bevorzugen jedoch Grünfutter
Verhalten: friedlich bei richtiger Haltung
Anzahl: mind. 6 bis 10 Fische, bei genug Platz gerne mehr
Schwierigkeitsgrad: Fortgeschrittene

Aussehen

Brassenbarbe
Daiju Azuma, Barbonymus schwanenfeldii by OpenCage, CC BY-SA 2.5

Die Süßwasserfische können in ihrer natürlichen Umgebung in allen Gewässern gefunden werden und kommen in Schwärmen vor. Typisch für die robusten Fische sind die orangeroten Bauch- und Afterflossen.

Barben, Ihr Hobby*
  • Robert Donoso-Büchner (Autor)

Haltungsempfehlung

Für Bewegung in einem großen Aquarium ist nichts imposanter als ein Schwarm Barbus schwanenfeldi. Die eleganten Fische sind sehr gute Gefährten für große Welse. Werden die Brassenbarben im Schwarm gehalten, sind sie damit beschäftigt, sich gegenseitig zu jagen und beachten die anderen Fische nicht. Nur wenn sie in kleinen Zahlen gehalten werden, bereiten sie wirkliche Probleme.

Geschlechtsunterschiede

Bei den Brassenbarben gibt es keine äußerlichen Unterschiede. Nur während der Laichzeit ist das Weibchen an ihrer etwas rundlicher Form erkennbar.

Zucht

Bis jetzt gibt es keine Aufzeichnungen, dass eine Zucht im Aquarium gelungen ist.

Vergesellschaftung

Die Haltung der Brassenbarben ist im Gemeinschaftsbecken mit anderen Fischen gleicher Größe vereinbar. Kleine Fische können den Brassenbarben zum Opfer fallen.

Sonstige Fragen

Bevorzugen Brassenbarben einen bestimmten Bodengrund?

Der Bodengrund sollte sehr weich sein. Gut geeignet sind ein sehr feiner Sand sowie Mulm. Barben haben ein Paar Barteln in beiden Mundecken, die sie zur Nahrungssuche im weichen Substart benutzen. Sie haben keine Zähne, zum Zerkleinern von Nahrungsteilen verwenden sie jedoch ihre Rachenzähne.

Was gibt es bei der Aquariumbepflanzung zu beachten?

Ein sparsam bepflanztes Becken ist ideal, da es in den mittleren und unteren Etagen viel Freiraum zum Schwimmen bietet. Zu empfehlen ist eine dichte Randbepflanzung, die für die Brassenbarben als Rückzugsort dient. Sehr robuste Wasserpflanzen, sogenannte Barschpflanzen, sind beispielsweise der Schwarzwurzelfarn, der Javafarn und das Zwergsperrblatt.

22da3741f61949f9be992a15764ec1df
WFW wasserflora MUTTERPFLANZE Javafarn/Microsorum pteropus*
  • Sehr kurze Lieferzeiten &...
  • Schöne kräftige...
  • Javafarn ist eine sehr...
WFW wasserflora Javafarn im Topf/Microsorum pteropus, barschfest*
  • Das Javafarn auch...
  • Es lässt sich leicht durch...
  • Eine anspruchslose Pflanze,...

Weitere Infos findest du hier:

Frage stellen / Fehler gefunden?

? Fragen, Anregungen und Berichte zu Brassenbarben im Aquarium » Hilf anderen und teile deine Erfahrungen: