Blue Pearl Garnele

Blue Pearl Garnele im Aquarium
DirkBlankenhaus, Neocaridina-cf-zhanghjiajiensis-var-blue-pearl, CC BY-SA 3.0

Erscheinungsbild

Die Blue Pearl Garnele ist eine Zuchtgarnele. Sie ist der White Pearl Garnele sehr ähnlich, hat allerdings eine bläuliche Färbung. Diese wird meist erst nach einer Aquarium Eingewöhnungszeit richtig ausgeprägt. Die bläuliche Verfärbung dieser Garnelenart ist sehr verscheiden. Sie kann transparent auftreten, ebenso könnte die Färbung auch sehr stark ausfallen.

Die Garnelen sind mit 2-3 cm nicht sehr groß, aber sehr schön anzusehen. Sie können bis zu 2 Jahre werden und gehören zu den Allesfressern. Diese Zuchtform ist sehr friedlich.

Haltung

Für die Blue Pearl Garnelen reicht ein kleineres Süßwasser Aquarium ab 12 Liter aus. Aber doch wäre es zu empfehlen, sich für ein Becken ab 25 Litern Fassungsvermögen zu entscheiden. Denn so kann ein besserer Lebensraum gewährleistet werden. Vor allem ist mehr Platz vorhanden, um für die Garnelen Pflanzen und Steine zur Verfügung zu stellen. Diese dienen der Blue Pearl als Versteckmöglichkeit. Pflanzen sollten jedoch nicht sofort ins Aquarium gesetzt werden, weil diese Pflanzenschutzmittel enthalten könnten. Besser wäre es, die Pflanzen zu wässern und das für mehrere Tage. Dann erst sollten sie ins Aquarium kommen.

Bei der Haltung ist auch auf die Wassertemperatur zu achten. Diese sollte bei 2-28 Grad liegen. Blue Pearl Garnelen sind nicht sonderlich empfindlich, was die Wasserwerte anbelangt. Aber doch sollte die Wasserhärte zwischen3° und 20° dGH angesiedelt sein. Der PH-Wert sollte bei der Haltung ebenfalls beachtet werden. Empfohlen werden dafür Werte zwischen 6,5 und 8. Weiterhin spielt auch der Kupferanteil im Wasser eine wichtige Rolle. Dieser kann für die Garnelen sehr gefährlich werden. Um dies zu vermeiden, sollten die Wasserleitungen überprüft werden. Sollten diese aus Kupfer bestehen, muss eine Alternative gefunden werden.

Auch andere Meerestiere können in das Aquarium gesetzt werden, weil die Blue Pearl sehr friedlich ist. Wichtig ist darauf zu achten, dass die Garnele nicht von Fischen, Krebsen oder anderen Garnelen angegriffen wird.

Wer diese wenigen Tipps beachtet, kann sich über eine recht pflegeleichte Haltung freuen und ein farbenfrohes Aquarium erschaffen.

Futter

Die Fütterung der Blue Pearl Garnelen ist nicht weiter schwer. Hier geht es um Allesfresser, denen nicht unbedingt Garnelenfutter gegeben werden muss. Diese Garnelen ernähren sich auch ohne Probleme von einem Fischfutter.

Ebenso ernährt sich die Blue Pearl auch von Algen und Laub. Wichtig ist im Fall von Laub nur, dass es im Herbst gesammelt und gefüttert wird. Auch sollte frisches Laub nicht zu viel gefüttert werden, weil es dann eher schädlich ist. Da sich die Garnelen von so vielen verschiedenen Dingen ernähren, ist es nicht schlimm, wenn das Futter übers Wochenende einmal ausgehen sollte.

Angebot
Sera shrimps Nature 100 ml das Granulat mit u.a. Spirunlina und...*
  • Schnell absinkendes und...
  • Für Garnelen im Süß- und...
  • Die runde Form ermöglicht ein...

Zucht

Die Zucht von Blue Pearl Garnelen ist nicht weiter schwer. Es handelt sich um eine Garnelenart, die sich gerne vermehrt. Die Weibchen sind in der Lage 20-40 Eier auszutragen, dies schon nach 5-6 Wochen. Die Junggarnelen sind sofort in der Lage sich selbst zu ernähren. Die Junggarnelen werden mit der Zeit die bläuliche Färbung bekommen.

Vergesellschaftung

Die Blue Pearl Garnelen sind friedvoll und können mit allen Meerestieren, die dieses ebenfalls sind, in einem Aquarium gehalten werden. Die Jungtiere dürfen auch im Aquarium bleiben, weil sie nicht gefährdet sind. Die Blue Pearl Garnelen werden die Jungtiere nicht angreifen.

bbf8723e403546b9b14a907012cb8020
Topbilliger Tiere Bunter Garnelen Mix 10x*
  • Caridina multidentata
  • Neocaridina heteropoda
  • Neocardina davidi

Weitere Infos findest du hier:

Frage stellen / Fehler gefunden?

? Fragen, Anregungen und Berichte zu Blue Pearl Garnelen » Hilf anderen und teile deine Erfahrungen: