Blau-Rosa Krebs

Cherax pulcher

 

Datenblatt Blau-Rosa Krebs

Deutscher Name: Blau-Rosa Krebs
Wissenschaftlicher Name: Cherax pulcher
Herkunft: Papua Neuguinea
Größe: Körperlänge 12 cm – 15 cm
Aquarium
Länge: Länge ab 80 cm Breite 
Inhalt: ab 100 Liter
Wasserwerte
Temperatur: 20°- 25° C
PH: 6 – 7,5
GH: 20° dH
Verhalten
Bereich: Boden
Futter: vorwiegend Pflanzenfresser, braunes Herbstlaub, Gemüse, Brennnesseln, Frostfutter, Granulat, Flocken
Verhalten: friedlich, aktiv
Anzahl: Paarweise, Einzelhaltung möglich
Schwierigkeitsgrad: Anfänger
Angebot

Blau-Rosa Krebs - Cherax pulcher

Blau-Rosa Krebs - Cherax pulcher
  • 100% Lebendankunft
  • Sicherer Thermoversand
  • Hohe Verfügbarkeit

Jetzt Preis prüfen*

Blau-Rosa Krebs im Aquarium
Christian Lukhaup, Cherax pulcher 43003 (1), CC BY 4.0

Egal ob Blau-Rosa Krebs, Hoak Creek Flusskrebs oder Irian Jaya Krebs genannt, die Krebse bekamen erst 2015 ihren wissenschaftlichen Namen Cherax pulcher und wurden als eigenständige Art beschrieben. Vorher war die eng mit dem Cherax Blue Moon verwandte Schönheit als Cherax sp. Hoak Creek bekannt.

Aussehen

Den Namen pulcher (der Schöne) bekam die Art wegen ihrer prächtigen Farben. Blau und Rosa kommen in unterschiedlichen Intensitäten und Farbvarianten vor. Rosa bis Violett ist der Rücken gefärbt, die Beine und Scheren Blau bis Türkis. An den Scheren der ausgewachsenen Männchen leuchten weiße Scherenblasen. Bei Jungtieren erkennt man die Männchen an den Gonopoden am Ansatz des 5. Beinpaares. Die Weibchen haben ihre Geschlechtsöffnungen am 3. Beinpaar.

Die Farben werden mit jeder Häutung intensiver. Den blassen Jungtieren sieht man ihre spätere Farbenpracht nicht an.

Haltungsempfehlung

Die Tiere sind friedlich und haben ein ausgeprägtes Sozialverhalten. In einem entsprechend großen Becken (mind. 360 Liter), können sie als kleine Gruppe gehalten werden. Ältere Männchen werden teilweise ruppig zueinander. Für die Haltung von mehreren Krebsen ist es notwendig, dass ausreichend Verstecke, Höhlen, Wurzeln, ev. halbierte Kokosnüsse usw. zur Verfügung stehen.

Pflanzen im Becken behelligt Cherax pulcher nicht. Sie werden weder gefressen noch ausgebuddelt.

Die aktiven Tiere sind oft am Tag zu sehen.

Sie klettern gern an der Silikonverklebung des Beckens hoch. Um zu verhindern, dass sie entweichen, ist eine Abdeckung zwingend notwendig.

Zucht

Die Zucht gelingt leicht. Alle drei bis vier Monate trägt das Weibchen 40 bis 90 Eier unter ihrem Hinterleib. Es dauert 4 bis 6 Wochen, bis aus den ovalen, 2 mm langen Eiern die Larven schlüpfen. Erst nachdem sie sich mehrere Male gehäutet haben, verlassen sie nachts ihre Mutter. Am Tag finden sie sich wieder unter ihrem Schwanz ein. Nach ca. 14 Tagen verlassen sie die Mutter endgültig. Die Kleinen sind dann 7 mm lang.

Ihrem Nachwuchs stellen die Eltern nicht nach. Die Jungen brauchen viele Verstecke unter Laub oder zwischen Pflanzen. Während der Häutungsphasen können sie kannibalisch werden.

Als Aufzuchtfutter eignet sich Granulat, Laub oder Artemia. Die Jungkrebse wachsen langsam, mit einem Jahr werden sie geschlechtsreif.

Vergesellschaftung

Blau-Rosa Krebse können mit kleineren Garnelen vergesellschaftet werden. Im oberen Beckenbereich sind mittelgroße friedliche Fische möglich. Bodenbewohnende Arten wie Welse könnten aus Versehen in die Scheren der Krebse schwimmen.

Langarmgarnelen, Fächergarnelen, andere Krebse oder Krabben sind nicht geeignet. Von Schnecken und Muscheln ist ebenfalls abzuraten.

91a6e3590f194cc5b0e0008750d4bee2

Blau-Rosa Krebs kaufen

Blau-Rosa Krebse sind im lokalen Aquaristikhandel gut erhältlich. Einige wenige Anbieter bieten auch den Onlinekauf mit fachgerechtem Versand.

Hier empfehlen wir Garnelio*:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

🐠 Fragen, Anregungen und Berichte zum Blau-Rosa Krebs im Aquarium » Hilf anderen und teile deine Erfahrungen:

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*