Haltungsbedingungen für Azurcichliden

Azurcichliden
Sciaenochromis fryeri Männchen Quelle: Bild auf Wikimedia Commons Lizenz: CC Attr. SA 2.5 Urheber: Gerard Delany 

Die Haltungsbedingungen für Azurcichliden, Sciaenochromis ahli bzw. Sciaenochromis fryeri, entsprechen den Haltungsbedingungen aller Malawibuntbarsche. Weil sie ca. 17 Zentimeter groß werden, sollte das Aquarium mindestens 400 Liter Inhalt haben.

Haltungsbedingungen:
  • pH 7 bis 8
  • gute Filterung
  • wöchentliche Wasserwechsel von 25%
  • einige Steinaufbauten und Höhlen
  • Sand
  • evtl. etwas Java-Farn

Geschlechtsunterschiede

Ab einer Größe von 5 bis 6 Zentimetern kann bei den Männchen mit einer Lupe die Genitalpapille erkannt werden. Die spezifische Färbung und Beflossung bildet sich ab etwa 8 Zentimetern Länge aus.

Wenn die Umfärbung noch nicht begonnen hat, können die Geschlechter mit einiger Übung an den Flossen erkannt werden. Die Männchen haben spitz zulaufende Rücken- und Afterflossen, die schon in der Jugend leicht ausgezogen sind. Die Weibchen haben abgerundete Rücken- und Afterflossen.

Verhalten

Azurcichliden sind relativ friedlich. Die Männchen sind in der Paarungszeit aggressiv gegenüber anderen blauen Fischen.

Was Azurcichliden fressen

Azurcichliden fressen fast jedes Futter, vom Wasserfloh bis zu gefrorenen Cocktailshrimps. Trockenfutter wird ebenfalls gefressen. Andere Fische werden bis zu einer Länge von 2 Zentimetern gefressen.

Zucht

Ein großes Weibchen kann alle 3 Monate mindestens 40 Junge bekommen. Entsprechend viel Platz ist im Aquarium notwendig.

Die Mutter nimmt die Eier und später die Jungen bei Gefahr ins Maul.

Azurcichliden
Sciaenochromis ahli Vergrößerung Foto: Philippe Coulon

Wenn die Eier ausgespuckt werden, ist die Mutter entweder zu unerfahren zum Ausbrüten oder die Eier sind nicht befruchtet. Möglicherweise holen auch andere Aquarienbewohner die Eier aus dem Maul um sie zu fressen. Andere Malawi-Arten, z. B. Cyrtocara moorii, schwimmen gegen die vollen Backen der Weibchen und rammen sie regelrecht. Die meisten Weibchen spucken dann zumindest einige Eier oder Junge aus, die dann vom Angreifer gefressen werden.

In einem normalen Gesellschaftsaquarium kommen kaum Junge durch, selbst wenn Steinaufbauten mit vielen Ritzen im Aquarium sind. Azurchichliden sind geschickte Jäger. Sie lauern den Jungen geduldig auf und greifen sehr schnell zu.

Rosewood Dekoelement für Aquarien, Modell Höhlenkomplex, groß
23 Bewertungen
Rosewood Dekoelement für Aquarien, Modell Höhlenkomplex, groß
  • Maße: 28 x 15 x 15 cm
  • Hochwertiges Zierelement für alle Frisch- und Salzwasseraquarien
  • Material zu 100 % sicher für Fische

Wenn das Weibchen im Gesellschaftsaquarium bleibt, betreibt das Weibchen unter Umständen keine Brutpflege, weil es in anderen Tieren eine Gefahr für die Brut sieht. Es kann auch dazu führen, dass sie die Jungen viel länger im Maul behält. Das bedeutet zusätzlichen Stress und noch stärkeres Abmagern.

Damit Jungtiere bessere Chancen haben, kann in das Aquarium eine Kunststoffkiste mit vielen kleineren Löchern eingebaut werden. Die Kiste wird mit Steinen umstellt. Die meisten Jungfische leben in diesem Schutz, bis sie groß genug sind, nicht mehr gefressen zu werden.

Alternativ kann das brütende Weibchen in ein spezielles Aufzuchtbecken umgesetzt werden. Das Weibchen kann etwa 2 Wochen nach Beginn des Brütens umgesetzt werden. Dabei sollte das Weibchen nicht aus dem Wasser genommen werden. Es besteht sonst die Gefahr, dass die Eier oder Jungen ausgespuckt werden.

Angebot
JBL BabyHome Oxygen 6432000 Premium - Ablaichkasten - Komplettset mit Luftpumpe
17 Bewertungen
JBL BabyHome Oxygen 6432000 Premium - Ablaichkasten - Komplettset mit Luftpumpe
  • Separation von Elterntieren und Isolation von unverträglichen Tieren: Extra großer...
  • Komplettset - Sofort einsatzbereit: Nutzung als Doppelablaichkasten, einfacher Ablaichkasten...
  • Gesunde Fische: Aufsteigende luftblasen für gute Wasserzirkulation und Förderung der...

Aufzucht

Azurcichliden
Sciaenochromis fryeri Quelle: CC Attr. SA 3.0auf Wikimedia Commons Lizenz: CC Attr. SA 3.0 Urheber: Bjoertvedt

Anfangs reicht als Aufzuchtbecken ein 60 Liter Aquarium. Ein Laichkasten ist auf alle Fälle zu klein. Andere Möglichkeiten sind der Selbstbau eines großen Laichkastens oder das Unterteilen des Aquariums mit einer Trennscheibe.

Je nach Temperatur schwimmen die Jungen nach etwa 20 bis 22 Tagen frei. Weil Azurchichliden stark kannibalisch sind, wird das Weibchen spätestens nach weiteren 3 Tagen wieder zurückgesetzt. Die Jungen benötigen den Schutz nicht mehr. Es sind ja keine Fressfeinde im Aufzuchtbecken.

Nach einiger Zeit wachsen die Jungen in einem 60 Liter Becken aber nicht mehr zufriedenstellend, weil das Aquarium zu klein ist.

Die Jungen werden mit frisch geschlüpften Artemia, oder fein zerriebenem Trockenfutter gefüttert.

Angebot
JBL Artemio Set 61060 Aufzucht-Set für Lebendfutter (komplett)
116 Bewertungen
JBL Artemio Set 61060 Aufzucht-Set für Lebendfutter (komplett)
  • Selbst gemachte Artemia-Nauplien in 24-48 Std.: Kultivierungsgerät mit Standvorrichtung und...
  • Einfache Anwendung: Befüllung des Brutbehälters mit Spezialsalz und Artemia-Eiern (nicht im...
  • Effektiv: Maximale Schlupfrate durch ständige Bewegung der Nauplien und Trichterform, Trennung...

Junge Azurcichliden wachsen relativ langsam. Es dauert sehr lange, bis sie Farbe zeigen. Bis die Jungen ca. 6 cm groß sind, können sie nur schlecht an Händler oder andere Aquarianer weitergegeben werden.

Azurcichliden
Sciaenochromis ahli „Iceberg“ Foto: Guppy1705 (Forum)
Azurcichliden
Sciaenochromis ahli „Iceberg“ Foto: Guppy1705 (Forum)
Azurcichliden
Sciaenochromis ahli „Iceberg“ Foto: Guppy1705 (Forum)
Azurcichliden
Sciaenochromis ahli „Iceberg“ Foto: Guppy1705 (Forum)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

🐠 Fragen, Anregungen ✚ Berichte zu Azurcichliden » Hilf anderen und teile deine Erfahrungen:

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Letzte Aktualisierung am 18.05.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Azurcichliden
4 (80%) 5 vote[s]