Bevor man den Kies ins Aquarium gibt, sollte man diesen reinigen, damit Schmutz entfernt wird und nicht später im Aquarium rumschwimmt. Auch bei Kies, der im Zooladen gekauft wurde, empfiehlt sich das, denn auch dieser kann manchmal noch stauben.

Dies kann man zum Beispiel ganz einfach erledigen, indem man den Kies in einen Eimer füllt (nur soweit, daß du den Eimer noch hochheben kannst) und dann Wasser darauf fliessen lässt. Nun wird kräftig in dem Kies ferührt. Der Dreck schwimmt dann oben auf dem Wasser. Nun schüttet man das schmutzige Wasser ab und füllt sauberes aus dem Hahn zu dem Kies in den Eimer. Das ganze wiederholt man so oft, bis kein Dreck mehr aus dem Kies kommt, wenn man umrührt.

Das ist eine ganz schön anstrengende und langwierige Arbeit. Vieleicht helden Dir ja Deine Eltern dabei. Aber auch wenn Du es alleine machst, wirst Du es schon schaffen! Ist es Dir zu viel für einen Tag, kannst Du ruhig jeden Tag ein bischen Kies waschen. Diesen solltest Du dann aber so lagern, daß keine Reste vom Wasser mehr in dem Eimer sind, denn dieses modert dann und stinkt. Oder Du füllst den bereits gewaschenen Kies schonmal ind Becken, füllst dieses mit Wasser auf und stellst die Technik an. Du kannst dann jeden Tag etwas mehr gewaschenen Kies hinzugeben, bis die gewünschte Menge erreicht ist.

Übrigens fragen manche Leute, ob man den Kies regelmäßig waschen muß, zum Bsp. bei jedem Wasserwechsel. Das sollte man aber nicht machen. Ist das Aquarium einmal in Betrieb, bilden sich im Kies wichtige Nutzbakterien. Würde man ihn nun ständig waschen, sterben diese ab und es kann zu einem Nitritpeak kommen.

Angebot
Dehner Aqua Aquarienkies, Körnung 2 - 4 mm, 5 kg, schwarz
  • Feiner Aquarium Kies
  • Körnung von 2 bis 4 mm
  • Perfekt als dekorativer Bodengrund verwendbar

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Letzte Aktualisierung am 25.07.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preise inkl. MwSt.