Fächergarnelen
Suche:  
Wirbellose -> Garnelen -> Fächergarnelen
Diese Seite kannst du selbst ändern. Einfach auf Bearbeiten klicken.

Allgemeines über Fächergarnelen

Fächergarnelen, Atyopsis, sind keine Schwarmtiere, sie sitzen aber gerne zu mehreren zusammen. Deshalb sollten sie nicht einzeln gehalten werden. Fächergarnelen werden ca. 15 Zentimeter groß. In einem 60 Liter Aquarium können drei Fächergarnelen gehalten werden.

Fächergarnelen filtern mit ihrem Fächer Algen und Nährstoffe als Nahrung aus dem Wasser. Dazu muss im Aquarium eine ausreichende Strömung vorhanden sein. Die Fächergarnelen kommen zwar auch ohne Strömung aus, aber sie ziehen dann fächernd durch das Aquarium und mühen sich ab. Es sollte also auch am Boden bzw. wo die Garnelen sitzen, eine ausreichende Strömung sein. Wenn die Fächergarnelen am Boden flanieren geht es ihnen gut, sobald sie an die Wasseroberfläche wollen, ist Gefahr im Verzug und es sollte geprüft werden, warum die Garnelen nach oben wollen.

Fächergarnelen fressen praktisch alles, was sie erwischen, z. B. Trockenfutter, Frostfutter und Lebendfutter. Das Futter muss aber sehr fein sein. Gröberes Futter wird losgelassen, auch wenn es noch so gut ist. Wenn die Garnelen über einen gewissen Zeitraum auf dem Boden picken, bekommen sie evtl. nicht genug Nahrung zum Filtern. Normalerweise schwebt aber genug Futter im Aquarienwasser.

Mit friedlichen und relativ ruhigen anderen Garnelen können Fächergarnelen gut zusammen gehalten werden. Fächergarnelen und Bienengarnelen, Neocaridinia spec., oder Amanogarnelen, Caridinia Japonica, ignorieren sich weitgehend.
Macrobrachium-Arten o. ä. könnten evtl. frisch gehäutete Fächergarnelen angreifen.


Vergrößerung

Atya gabonensis, die Blaue Monsterfächergarnele

Quelle: Bild auf Wikimedia Commons
Lizenz: CC Attr. SA 3.0
Urheber: Citron

Fächergarnelen sind wie auch andere Garnelen sehr empfindlich gegen zu schnelle Änderungen der Wasserwerte. Änderungen lösen oft eine "Schock-Häutung" aus, die die Tiere viel Kraft kostet und auch zum Tod führen kann.
Generell empfindlich sind Garnelen auch gegen hohe Nitratwerte und gegen Kupfer. Kupfer ist z. B. in einigen Heilmitteln gegen Fischkrankheiten enthalten.

Fächergarnelen müssen in Brackwasser aufgezogen werden. Die erforderliche Wasserzusammensetzung und das benötigte Futter sind unbekannt.

Fächergarnelen:

Fächergarnelen im Strömungsbecken:

Fächergarnelen:

Fächergarnelen in Nahaufnahmen:

Du suchst hier Hilfe? Dann entlaste die Helfer hier und mach mit!
Gesucht werden:

  • Fotos von Fischen, Pflanzen, Krankheiten, Technik usw. Bitte benutzt eure Digitalkameras und schickt Bilder an nheidbuechel/at-nospam/web.de.
    Das /at-nospam/ bitte durch @ ersetzen.
  • Mithelfer bei der Seitenpflege. Wirklich jede Leserin und jeder Leser kann helfen.

Anmerkungen zu dieser Seite
(Fragen im Forum stellen)

Bitte eine Überschrift eingeben:

Bitte deine Anmerkungen eingeben:
Anmerkungen zur Verbesserung der Seite bleiben stehen, bis sie in die Seite eingearbeitet sind.
Reine Anfragen im Forum stellen.
Wegen der Übersichtlichkeit werden Fragen hier bei den Kommentaren sofort gelöscht.
Bitte deinen Namen eingeben:

Nach dem Abschicken folgt als Spamschutz eine leichte Passwortabfrage.
Eingegebenen Text zur Fehlervorbeugung sichern bzw. markieren und kopieren.

Seite wurde zuletzt am 26.03.2013 21:00 Uhr geändert
Hochladen | Bearbeiten | Ältere Fassungen | Wiki Hilfe | Druck
PmWiki version pmwiki-2.2.50