Suche:  
->
Diese Seite kannst du selbst ändern. Einfach auf Bearbeiten klicken.

Autoren (Grundlagen)

Diese Seite enthält eine vollständigere Liste einiger der in PmWiki verfügbaren Textformatierungsregeln. Man kann auch problemlos Seiten erzeugen, ohne eine der unten beschriebenen Auszeichnungen zu verwenden. Aber wenn man sie braucht, sie sind da.

Um die Auszeichnungen auszuprobieren, versuchen Sie den Sandkasten? zu bearbeiten.

Absätze

Um einen Absatz zu erzeugen, muss man einfach nur den gewünschten Text eingeben. Mit einer leeren Zeile lassen sich Absätze trennen.

Wörter in aufeinanderfolgenden Zeilen werden von PmWiki je nach Bedarf zusammengefasst und umgebrochen. (Das ist das normale Verhalten für XHTML.) Um das automatische Zusammenfassen abzuschalten, kann die Direktive (:linebreaks:) oberhalb der betreffenden Absätze genutzt werden.

  • Ein \ (einfacher Backslash) am Ende der Zeile verbindet die aktuelle Zeile mit der folgenden.
  • \\ (zwei Backslash) am Ende der Zeile erzwingen einen Zeilenumbruch, jedoch wird die aktuelle Umgebung nicht verlassen (z.B. man bleibt innerhalb des aktuellen Listeneintrags).
  • \\\ (drei Backslash) am Ende der Zeile erzwingen einen Zeilenumbruch und fügt eine zusätzliche Leerzeile ein, ohne die aktuelle Umgebung zu verlassen. (Jeder weitere Backslash fügt eine weitere Leerzeile ein.)
  • [[<<]] wird verwendet, um einen Zeilenumbruch zu erzwingen und gleichzeitig alle fließenden Elemente zu beenden.

Eingerückte Absätze (Zitate)

Pfeile (->) am Anfang eines Absatzes erzeugen einen eingerückten Absatz. Mehrere Bindestriche (--->) am Anfang des Pfeils führen zu einer stärkeren Einrückung.

   Achtung: Einrückung mit Leerzeichen an der linken Seite erzeugt Text mit fester Zeichenbreite.
            Siehe unten (Leerzeichen am Zeilenanfang).
->Four score and seven years ago our fathers placed upon this continent
a new nation, conceived in liberty and dedicated to the proposition that
all men are created equal.
Four score and seven years ago our fathers placed upon this continent a new nation, conceived in liberty and dedicated to the proposition that all men are created equal.

Umgekehrte Pfeile (-<) am Anfang des Absatzes erzeugen einen Absatz mit hängenden Einzug. Bei zusätzliche Bindestrichen (---<) am Anfang wird der gesamte Text zusätzlich eingerückt.

-<Four score and seven years ago our fathers placed upon this continent
a new nation, conceived in liberty and dedicated to the proposition that
all men are created equal. 
Four score and seven years ago our fathers placed upon this continent a new nation, conceived in liberty and dedicated to the proposition that all men are created equal.
--<Four score and seven years ago our fathers placed upon this continent
a new nation, conceived in liberty and dedicated to the proposition that
all men are created equal. 
Four score and seven years ago our fathers placed upon this continent a new nation, conceived in liberty and dedicated to the proposition that all men are created equal.
sollte der Effekt hier nicht zu sehen sein (wegen zu hoher Bildschirmauflösung ab etwa 1300Px) dann dass Browserfenster schmaler einstellen

Textblöcke, für die mit (:linebreaks:) der automatische Zeilenumbruch abgeschaltet wurde, können eingerückt werden, indem der ersten Zeile des Textblockes ein Pfeil (->) vorangestellt wird und die folgenden Zeilen so mit Leerzeichen eingerückt werden, dass sich ihr erstes Zeichen genau unter dem ersten Textzeichen Text der ersten Zeile befindet. Eine uneingerückte Zeile beendet die Einrückung des Blocks. Ein Beispiel findet sich im Kochbuch-Rezept Cookbook:MarkupTricks (nur auf Englisch verfügbar). Vergleiche auch Leerzeichen am Zeilenanfang unten.

Aufzählungen und nummerierte Listen

Aufzählungen werden mit einem Sternchen (*) am linken Rand versehen. Nummerierte Listen erzeugt man, indem man ein Ziffernzeichen (#) am linken Rand unterbringt. Weitere Sternchen oder Ziffernzeichen erhöhen die Ebene:

* Listeneintrag erste Ebene
** Listeneintrag zweite Ebene
### Bestelle das
#### und das (optional)
### dann das
** Weiterer Listeneintrag in zweiter Ebene
* Eintrag erster Ebene: Kochen
## Experiment vorbereiten
### Toast auswickeln
### Toast in den Toaster einlegen
## Toast beginnt zu braten
## Zurücklehnen
  • Listeneintrag erste Ebene
    • Listeneintrag zweite Ebene
      1. Bestelle das
        1. und das (optional)
      2. dann das
    • Weiterer Listeneintrag in zweiter Ebene
  • Eintrag erster Ebene: Kochen
    1. Experiment vorbereiten
      1. Toast auswickeln
      2. Toast in den Toaster einlegen
    2. Toast beginnt zu braten
    3. Zurücklehnen

Siehe auch: Wikistile für Listen sowie die Kochbuch-Rezepte Cookbook:OutlineLists und Cookbook:NumberedHeaders (letztere sind nur auf Englisch verfügbar).

Definitionslisten

Ein mächtiges neues* Feature
Wenn man Terme mit dieser Auszeichnung definiert,
erkennt PmWiki sie als Seitentext-Variablen
die auf beliebigen Seiten oder in PageList genutzt werden können.
* Hinzugefügt in PmWiki-Version 2.2.0-beta2

Definitionslisten werden erzeugt, indem man am Zeilenanfang einen Doppelpunkt einfügt und dann einen weiteren Doppelpunkt zwischen Ausdruck und Definition hinzufügt.

:Begriff:Definition des Begriffs
::Begriff zweiter Ebene: Definition des Begriffs zweiter Ebene
Begriff
Definition des Begriffs
Begriff zweiter Ebene
Definition des Begriffs zweiter Ebene

Leerzeichen am Zeilenanfang

Einrückung mit Leerzeichen in Listen: Jede Zeile, die mit Leerzeichen beginnt und genauso weit eingerückt ist, wie ein vorangegangener Listeneintrag (in Aufzählung, nummerierter Liste oder Definitionsliste), wird so behandelt, als gehöre sie zu diesem Listeneintrag. Der Text wird also wie gewöhnlich zusammengefasst und umgebrochen und die (:linebreaks:)-Direktive wird beachtet.

# Listeneintrag erster Ebene \\
  Hier wurden Leerzeichen genutzt, um den Eintrag auf einer neuen Zeile
fortzusetzen.
# Noch ein Eintrag der ersten Ebene
  # Leerzeichen in Kombination mit einem einfachen # erzeugen einen neuen
Listeneintrag auf einer tieferen Ebene.
  1. Listeneintrag erster Ebene
    Hier wurden Leerzeichen genutzt, um den Eintrag auf einer neuen Zeile fortzusetzen.
  2. Noch ein Eintrag der ersten Ebene
    1. Leerzeichen in Kombination mit einem einfachen # erzeugen einen neuen Listeneintrag auf einer tieferen Ebene.

Man erhält Text mit fester Zeichenbreite, dessen Zeilen nicht automatisch umbrechen. Stattdessen wird die Seite so breit wie die Zeile lang ist. Bei manchen Layout Vorlagen wird dieser Text in einem gepunkteten Rahmen dargestellt.

Ansonsten werden Zeilen, die mit Leerzeichen beginnen als vorformatierter Text behandelt. Dieser wird mit fester Zeichenbreite dargestellt und es findet kein automatischer Zeilenumbruch statt. (Ein gewünschter Zeilenumbruch kann mit Formatierungsanweisungen explizit definiert werden.)

Ein Hinweis für Administratoren: Ab Version 2.2.0-beta41 kann dieses Feature über die Variable $EnableWSPre modifiziert werden.
Ein anderer Weg um vorformatierten Text zu erzeugen, ist es, die Formatierungsanweisung [@...@] zu nutzen.

Horizontale Linie

Vier oder mehr Minuszeichen (----) am Anfang einer Zeile ergeben eine horizontale Linie.

Hervorhebungen

  • Text umrahmt von jeweils zwei aufeinanderfolgenden Apostrophen (''), z.B. zwei Apostrophe, wird hervorgehoben (üblicherweise kursiv).
  • Text umrahmt von jeweils drei Apostrophen ('''), z.B. drei Apostrophe, wird stark hervorgehoben (üblicherweise fett).
  • Text umrahmt von jeweils fünf Apostrophen (''''') kombiniert die beiden Effekte (also fett kursiv).
  • Zwei "Klammeraffen" (at-Zeichen) (@@) ergeben Schreibmaschinenschrift, d.h. Text mit konstanter Zeichenbreite.
  • Benutze [+groß+] für großen Text, [++größer++] für größer, [-klein-] für kleinen Text und [--kleiner--] für kleiner.
  • Hervorhebungen können mehrfach in einer Zeile verwendet werden. Sie dürfen jedoch nicht über eine Zeile hinweg gehen. Man kann also keinen neuen Absatz mitten im Fettdruck erzeugen.
  • '~italic~' und '*bold*' können über Eintrage in der Konfigurationsdatei 'config.php' verfügbar gemacht werden.

Weitere typographische Formatierungen:

'+gross+', '-klein-', '^hochgestellt^', '_tiefgestellt_', 

{+unterstrichen+}, 

{-gelöscht oder durch- bzw. ausgestrichen-}

gross, klein, hochgestellt, tiefgestellt,

unterstrichen,

gelöscht oder durch- bzw. ausgestrichen

  • `WikiWort WikiWort neutralisieren

Siehe auch Wikistile]] für fortgeschrittenere Formatierungen.

Verweise

  • Wörter und Sätze in doppelten eckigen Klammern (beispielsweise [[text formatting rules]]) erzeugen Verweise zu anderen Seiten innerhalb des Wikis.
  • Bei manchen (vor allem älteren) Installationen von PmWiki erzeugen zusammengefügte Worte mit Grossbuchstaben (so genannte WikiWörter) automatisch einen Verweis auf eine andere Seite in diesem Wiki, auch ohne sie in doppelte Klammern zu setzen.
  • Internetadressen (URLs) mit Protokollangabe (URI-Schema-Angabe) "http:", "ftp:", "gopher:", "mailto:", oder "news:" erzeugen automatisch Verweise, z.B. http://www.pmichaud.com/toast.
  • Internetadressen mit Endungen wie .gif, .jpg, or .png werden als Bilder in der Seite dargestellt.
  • Verweise mit beliebigem Text können entweder als [[Ziel | Beschreibung]] oder [[Beschreibung -> Ziel]] erzeugt werden. Beschreibung kann auch eine Internetadresse einer Grafik sein. In diesem Fall wird die Grafik ein Verweis auf die weitere Internetadresse oder ein WikiWort.
  • Ziele von Ankern innerhalb von Seiten (#-Verweise) können durch [[#Zielposition]] gesetzt werden.

Überschriften

Überschriften entstehen durch ein Ausrufezeichen (!) am Zeilenanfang. Aufeinander folgende Ausrufezeichen erzeugen Überschriften niedrigerer Ebenen. Zum Beispiel:

! Überschrift erster Ordnung
!! Überschrift zweiter Ordnung
!!! Überschrift dritter Ordnung
!!!! Überschrift vierter Ordnung

Überschrift erster Ordnung

Überschrift zweiter Ordnung

Überschrift dritter Ordnung

Überschrift vierter Ordnung

Escape-Sequenzen

Alles, was in [= und =] eingefasst ist, wird von PmWiki nicht interpretiert. Damit wird es einfach, spezielle Formatierungen abzuschalten und WikiWörter zu neutralisieren, die keine Verweise sind (hier ist es einfacher ein Akzentzeichen ` davor zu setzen, Beispiel: `WikiWort).

Die Formatierungsanweisung [= und =] kann auch über mehrere Zeilen (auch leere Zeilen) hinweg angewendet werden. Damit ist es sehr einfach möglich, mehrere Zeilen Quelltext einzuschliessen, Dieser Quelltext wird dann mit fester Zeichenbreite angezeigt und wird nicht von PmWiki interpretiert. Einfach ein Leerzeichen vor dem öffnenden [= und abschliessen mit =]. Beispiel:

Für vorformatierte Textblöcke kann die Formatierungsanweisung [@...@] genutzt werden:

 [@
Hier ist Quelltext [[PmWiki.PmWiki]]
$CurrentTime $[by] $AuthorLink:  [=$ChangeSummary=]; #einfach etwas
Quelltext
@]
 
Hier ist Quelltext [[PmWiki.PmWiki]]
$CurrentTime $[by] $AuthorLink:  [=$ChangeSummary=]; #einfach etwas Quelltext

Es ist auch praktisch, [= =] innerhalb anderer Wiki-Strukturen zu nutzen, weil man damit Zeilenumbrüche in Texten originalgetreu übernehmen kann. Das folgende Beispiel zeigt, wie man einen mehrzeiligen Text in ein verstecktes Feld eines HTML-Formulars übernehmen kann.

(:input hidden message "[=Line1
Line2=]":)

Sonderzeichen (nur auf Englisch verfügbar)

Abgleichen mit englischer Seite und PmWikiDe.Characters

Diese Tabelle zeigt eine komplette Liste der Zeichen, welche PmWiki unterstützt.

ArtUm diese zu erhaltenSchreibe diese
Interpunktion¿ ¡ « » § ¶ † ‡ • — – &&iquest; &iexcl; &laquo; &raquo; &sect; &para; &dagger; &Dagger; &bull; &mdash; &ndash; &amp;
Kaufmännisch™ © ® ¢ € ¥ £ ¤&trade; &copy; &reg; &cent; &euro; &yen; &pound; &curren;
Griechischα β γ δ ε ζ η θ ι
κ λ μ ν ξ ο π ρ σ
ς τ υ φ χ ψ ω Γ Δ
Θ Λ Ξ Π Σ Φ Ψ Ω
&alpha; &beta; &gamma; &delta; &epsilon; &zeta; &eta; &theta; &iota;
&kappa; &lambda; &mu; &nu; &xi; &omicron; &pi; &rho; &sigma;
&sigmaf; &tau; &upsilon; &phi; &chi; &psi; &omega; &Gamma; &Delta;
&Theta; &Lambda; &Xi; &Pi; &Sigma; &Phi; &Psi; &Omega;
Mathematisch∫ ∑ ∏ √ − ± ∞ ≈
∝ ≡ ≠ ≤ ≥ → × ·
÷ ∂ ′ ″ ∇ ‰ ° ∴
ℵ ø ∈ ∉ ∩ ∪ ⊂ ⊃
⊆ ⊇ ¬ ∧ ∨ ∃ ∀ ⇒ ⇔
&int; &sum; &prod; &radic; &minus; &plusmn; &infin; &asymp;
&prop; &equiv; &ne; &le; &ge; &rarr; &times; &middot;
&divide; &part; &prime; &Prime; &nabla; &permil; &deg; &there4;
&alefsym; &oslash; &isin; &notin; &cap; &cup; &sub; &sup;
&sube; &supe; &not; &and; &or; &exist; &forall; &rArr; &hArr;
Abständex  ≥  y (prevents line breaks in the middle of text)x&nbsp;&nbsp;&ge;&nbsp;&nbsp;y
AkzenteÀ Á Â Ã Ä Å Ç È É Ê Ë Ì Í Î Ï Ñ Ò Ó Ô Õ Ö Ø Ù Ú Û Ü ß à á â ã ä å æ ç è é ê ë ì í î ï ñ ò ó ô õ ö ø ù ú û ü ÿ&Agrave; &Aacute; &Acirc; &Atilde; &Auml; &Aring; &Ccedil; &Egrave; &Eacute; &Ecirc; &Euml; &Igrave; &Iacute; &Icirc; &Iuml; &Ntilde; &Ograve; &Oacute; &Ocirc; &Otilde; &Ouml; &Oslash; &Ugrave; &Uacute; &Ucirc; &Uuml; &szlig; &agrave; &aacute; &acirc; &atilde; &auml; &aring; &aelig; &ccedil; &egrave; &eacute; &ecirc; &euml; &igrave; &iacute; &icirc; &iuml; &ntilde; &ograve; &oacute; &ocirc; &otilde; &ouml; &oslash; &ugrave; &uacute; &ucirc; &uuml; &yuml;

Siehe auch: die Auflistung von Sonderzeichen und die Liste spezieller Zeichen

Die Sonderzeichen der Standardligatur von Æ werden nicht unterstützt weil der Name der HTML-Umschreibung &AElig; ist und dieses wie ein WikiWort interpretiert wird.
Zusatz 2005-06-03: Geht Doch! Mit der Codierung &#198; (Æ). Wird unterstützt von allen gängigen Browsern.


Hallo, ich habe ein riesen Problem mit dem möglichen Zeichensatz in Seitennamen. Und zwar plane ich eine Stoffdatenbank der anorgan. Chemie. Dafür wäre es zwingend nötig, im Seitentitel Klammern benutzen zu können, z.B. für "Eisen(III)-oxid". In Mediawiki klappt das perfekt, die Klammern werden eben in der URL entsprechend codiert. Hier werden sie einfach verschluckt.
Gibt es eine Lösung? Ich hätte pmwiki vor anderen Engines unbedingt den Vorzug gegeben, aber ohne möglichen Klammern in Seitentiteln kann ich es praktisch nicht einsetzen.

Danke derweil, Hartmut

Du kannst doch mit (:title Hier kommt dein Titel:) den Seitentitel unabhängig vom tatsächlichen Seitennamen setzen und da gehen auch Klammern. Dieser Titel wird auch in der Suche angezeigt.

<< Bilder | Dokumentationsindex | Übersicht über Formatierungsanweisungen >>

Tabellen

Tabellen entstehen durch Einfassen der Zelleninhalte mit '||'. Eine Zelle mit Leerzeichen am Anfang und Ende wird zentriert, eine Zelle mit Leerzeichen am Anfang wird rechtsbündig und alle anderen Zellen werden linksbündig dargestellt. Eine leere Zelle veranlasst die vorherige zelle über mehrere Spalten zu gehen. (Es gibt derzeit keinen Mechanismus um mehrere Spalten zusammen zu fassen.) Eine beginnend mit '||' definiert die Attribute für nachfolgende Tabellen. Ein '!' als erstes Zeichen einer Zelle hebt den Inhalt hervor um eine Überschrift zur Verfügung zu stellen -- ziemlich praktisch.

||border=1 width=90%
||!Tabelle||!Überschrift||!Beispiel||
||!Links  || Zentriert  ||   Rechts||
||A       ||!  a B   ||     C||
||        || einfach ||      ||
||        || mehrfach   ||||
TabelleÜberschriftBeispiel
LinksZentriertRechts
Aa BC
 einfach 
 mehrfach

Etwas nicht gefunden?

Siehe Übersicht der Auszeichnungen, Einfache Tabellen, Erweiterte Tabellen oder Verweise.


Übersetzung von PmWiki.TextFormattingRules Originalseite auf PmWikiDe.TextFormattingRules - Rückverweise
Zuletzt geändert:
PmWikiDe.TextFormattingRules am 10.09.2011
PmWiki.TextFormattingRules am 10.09.2011

Seite wurde zuletzt am 10.09.2011 17:41 Uhr geändert
Hochladen | Bearbeiten | Ältere Fassungen | Wiki Hilfe | Druck
PmWiki version pmwiki-2.2.50