Inhalt
Suche:  
Musteraquarien -> Inhalt
Diese Seite kannst du selbst ändern. Einfach auf Bearbeiten klicken.

Gut, dann fange ich hier halt mal an.

Ich hätte ein paar Bilder von einem "annähernd" Amazonas-Becken zu bieten.

Ich finde es recht anschaulich, nicht weil es von mir stammt sondern weil es auf dauerhaften Betrieb angelegt ist. Das Teil läuft nun seit Oktober 2004 und hat nicht viel von seiner ursprünglichen Struktur eingebüßt. Außer die Sachen natürlich, die aktiv umgestaltet wurden bzw. die sich nett anließen (Javamoospolster erlauben etc.).

Eine nette Adresse ist auch auf jeden Fall immer wieder der "Aquascaping Contest" der "Aquatic Gardeners", hier mal ein Beispiel.


Weitere Vorschläge können auch per Mail geschickt werden. Fotos bitte immer per Mail schicken.

Die hier aufgeführten Vorschläge sollen ansprechende und interessante Aquarien zeigen, insbesondere aber den Ansprüchen der darin lebenden Tiere und Pflanzen entsprechen. Prachtschmerlen im 50 Liter Becken und die Vergesellschaftung von Guppies mit Zwergbuntbarschen sind deshalb hier nicht zu finden.

Nicht jede Einzelheit kann hier im Detail mit pro und contra diskutiert werden. Bei Bedarf hält das DRTA-Archiv genug Lesestoff bereit um Hintergründe zu klären und Alternativlösungen zu finden bzw. zu verwerfen.

Zunächst einige wichtige Faustregeln. Auch wenn ihre Gültigkeit hin und wieder abgestritten wird, hat sich doch herausgestellt, dass die Nichtbeachtung dieser Regeln häufig zu Problemen führt.

Wichtige Faustregeln
Vor dem Einsetzen von Fischen muss ein neu eingerichtetes Aquarium unbedingt 4 bis 6 Wochen eingefahren werden, auch wenn sogenannte Starterbakterien ins Wasser gegeben werden. Während dieser Zeit kann hin und wieder etwas Fischfutter als Nahrung für die sich ansiedelnden Bakterien in das Becken gegeben werden.
Zu Anfang viele schnellwachsende Stängelpflanzen einsetzen. Diese verbrauchen überschüssige Nährstoffe, die sonst den Algen als Nahrung dienen.
Algen nicht mit chemischen Mitteln bekämpfen. Diese schädigen erfahrungsgemäß die Pflanzen stärker als die Algen.
Pro cm des ausgewachsenen Fisches muss mindestens 1 Liter Wasser, besser noch 2 Liter Wasser zur Verfügung stehen. Ansonsten drohen Krankheiten bzw. Todesfälle aufgrund zu hoher Wasserbelastung.
Wöchentlich ca. 25 % des Wassers wechseln, um Schadstoffe aus dem Aquarium zu entfernen. Dabei den Filter nicht vergessen, damit genug Strömung für die Fische vorhanden ist. Den Filter dabei am besten in dem zuvor entnommenden Wasser reinigen, damit die Bakterien erhalten bleiben. Den Filter aber nur reinigen, wenn ansonsten nicht mehr genug Wasser durch strömt.
Von diesen Regeln erst dann abweichen, wenn ein Aquarium 1 - 2 Jahre stabil (keine Krankheiten, keine Algenprobleme etc.) gelaufen ist und ausreichend eigene Erfahrungen vorliegen. Ungläubige sollten unbedingt die Tour, sowie die Rubriken Anfängerfragen und für junge Aquarianer lesen.

Die Anzahl in etwa benötigter Pflanzen berechnen.

Die folgenden Pflanzen eignen sich als Erstbesatz zur Vorbeugung gegen zu starken Algenbefall. Dennoch muss, besonders bei den Stängelplanzen, ausreichend Licht vorhanden sein. Stängelpflanzen werden bei zu wenig Licht am unteren Stängel schnell kahl.

Schnellwachsende und robuste Pflanzenarten
Argentinische Wasserpest Egeria densa
Brasilianischer Wassernabel Hydrocotyle leucocephala
Gemeines Hornblatt / Hornkraut Ceratophyllum demersum
Großes Fettblatt Bacopa caroliniana
Indischer Wasserfreund Hygrophila polysperma
Indischer Wasserwedel Hygrophila difformis
Javafarn Microsorium pteropus
Javamoos Vesicularia dubyana
Bastardludwigie Ludwigia repens x palustris
Mexikanisches Eichenblatt Shinnersia rivularis
Riesenwasserfreund Hygrophila corymbosa
Rundblaettrige Rotala Rotala rotundifolia
Schmalblättriges Pfeilkraut Sagittaria subulata
Vallisnerie Vallisneria spiralis
Verschiedenblättriger Sumpffreund Hygrophila polysperma

Besonders Anfängern werden immer wieder Fische empfohlen, die eigentlich nur unter ganz speziellen Voraussetzungen gehalten werden sollten.

Beliebte, aber problematische Fischarten
Feuerschwänze Können mit zunehmendem Alter gegenüber Artgenossen und auch anderen Fischarten aggressiv werden.
Kugelfische Viele Kugelfischarten benötigen Brackwasser. Fressen oft kein anderes Futter als Schnecken. Benötigen unbedingt hartschaliges Futter, da ihre Zähne ständig weiterwachsen. Verhungern sonst.
Minihaie Werden über 50 cm groß, benötigen Brackwasser und müssen als schwimmfreudiger Schwarmfisch zu mehreren gehalten werden.
Prachtschmerlen Werden ca. 30 cm groß, sind sehr schwimmfreudig, müssen in Gruppen zu mindestens 6 Tieren gehalten werden. Sollten deshalb nur Aquarien ab 300 Litern gehalten werden.
Skalare Sind nur im Jugendalter gesellig. Werden später aggressiv untereinander, besonders während der Laichzeit. Können sich dann selbst in Aquarien größer als 300 Liter zu Tode jagen.

Wer nicht weiß, wieviel Wasser in sein Aquarium passt, kann den Inhalt schnell und einfach berechnen.

54 Liter Musteraquarien
Artenbecken für Paradiesfische
Asienbecken für Anfänger
Australienbecken für Anfänger
Gesellschaftsbecken für Anfänger
Geeignete Fischarten für 54 Liter Aquarien
112 Liter Musteraquarien
Gesellschaftsbecken für Anfänger
Geeignete Fischarten für 112 Liter Aquarien
240 Liter Musteraquarien
Geeignete Fischarten für 240 Liter Aquarien
Große Musteraquarien
Diskusbecken 330 Liter
Diskusbecken 450 Liter
Malawibecken 780 Liter
Spezialitäten
Entwürfe und Beschreibung eines Aquariums mit integriertem Filter von Ernst Artur Helder
Aquarienfotos ohne Beschreibung
Gesellschaftsbecken

Du suchst hier Hilfe? Dann entlaste die Helfer hier und mach mit!
Gesucht werden:

  • Fotos von Fischen, Pflanzen, Krankheiten, Technik usw. Bitte benutzt eure Digitalkameras und schickt Bilder an nheidbuechel/at-nospam/web.de.
    Das /at-nospam/ bitte durch @ ersetzen.
  • Mithelfer bei der Seitenpflege. Wirklich jede Leserin und jeder Leser kann helfen.

Anmerkungen zu dieser Seite
(Fragen im Forum stellen)

Bitte eine Überschrift eingeben:

Bitte deine Anmerkungen eingeben:
Anmerkungen zur Verbesserung der Seite bleiben stehen, bis sie in die Seite eingearbeitet sind.
Reine Anfragen im Forum stellen.
Wegen der Übersichtlichkeit werden Fragen hier bei den Kommentaren sofort gelöscht.
Bitte deinen Namen eingeben:

Nach dem Abschicken folgt als Spamschutz eine leichte Passwortabfrage.
Eingegebenen Text zur Fehlervorbeugung sichern bzw. markieren und kopieren.

Seite wurde zuletzt am 07.06.2012 12:36 Uhr geändert
Hochladen | Bearbeiten | Ältere Fassungen | Wiki Hilfe | Druck
PmWiki version pmwiki-2.2.50