Kiemensackwelse
Suche:  
Fische -> Welse -> Kiemensackwelse
Diese Seite kannst du selbst ändern. Einfach auf Bearbeiten klicken.

Allgemeines über Kiemensackwelse

Kiemensackwels
Kiemensackwels
Vergrößerung
Foto: Gabriele Koca

Zu den Kiemensackwelsen gehören die Gattungen Bathyclarius, Channallabes, Clariallabes, Clarias, Cassyphus, Heterobranchius, Horaglanis, Phagorus, Prophagorus und Saccobranchus.

Je nach Art werden Kiemensackwelse unterschiedlich groß. Einige Arten z.B. der Gattung Clarias sind mit ca. 20 Zentimetern ausgewachsen. Andere Arten werden 50 Zentimeter lang. Heteropneustes microps werden bis 25 Zentimeter groß, Heteropneustes fossilis werden ca. 50 Zentimeter groß. Heteropneustes microps haben hat eine große durchgehende Flosse an der Bauchseite, Heteropneustes fossilis haben eine extra Afterflosse.

Die Haltung von Kiemensackwelsen ist problematisch, weil sie räuberisch leben. Kiemensackwelse fressen alles was nicht schnell genug weg ist und irgendwie in das recht große Maul passt. Fische bis zur halben eigenen Körpergröße werden problemlos gefressen. Weil sie viel nachts unterwegs sind, werden auch Fische gefressen, die schneller zu sein scheinen. Einige Tiere scheinen nach Berichten auch friedlicher zu sein und keine oder nur selten andere Fische zu fressen.

Kiemensackwelse stecken gerne die Nase in den Boden und schwimmen so durch das Becken. Pflanzen müssen deshalb geschützt werden. Geeignet sind auf Steinen oder Wurzeln befestigte Anubias und Schwimmpflanzen. Bei einem Halter wurden von einem 45 Zentimeter großen Tier sogar Schieferplatten von ca. 20 x 20 x 5 Zentimetern Größe verschoben. So große Tiere werden im Alter passiv und liegen meistens herum.

Kiemenwelse erkennen ihre Halter genau und können fast dressiert werden. Sie können in jedem Wasser gehalten werden. Das Aquarium muss oben gut abgedichtet werden. Sonst verlassen die Tiere das Becken.


Vergrößerung

Clarias stappersii (Kiemensackwels)

Quelle: Bild auf Wikimedia Commons
Lizenz: Public domain
Urheber: Frederick Hermanus Van der Ban


Vergrößerung

Clarias batrachus (Kiemensackwels)

Quelle: Bild auf Wikimedia Commons
Lizenz: CC Attr. SA 3.0
Urheber: Mistvan


Vergrößerung

Clarias gariepinus (Kiemensackwels) - Bogor, West Java, Indonesien

Quelle: Bild auf Wikimedia Commons
Lizenz: CC Attr. SA 3.0
Urheber: W.A. Djatmiko


Vergrößerung

Clarias gariepinus (Kiemensackwels) - Bogor, West Java, Indonesen

Quelle: Bild auf Wikimedia Commons
Lizenz: CC Attr. SA 3.0
Urheber: W.A. Djatmiko


Vergrößerung

Clarias gariepinus (Kiemensackwels) - Bogor, West Java, Indonesien

Quelle: Bild auf Wikimedia Commons
Lizenz: CC Attr. SA 3.0
Urheber: W.A. Djatmiko


Vergrößerung

Clarias (Kiemensackwels) - Hula Valley, Israel

Quelle: Bild auf Wikimedia Commons
Lizenz: Public domain
Urheber: Prokurator11


Vergrößerung

Clarias (Kiemensackwels) und Schildkröte - Hula Valley, Israel

Quelle: Bild auf Wikimedia Commons
Lizenz: Public domain
Urheber: Prokurator11

Du suchst hier Hilfe? Dann entlaste die Helfer hier und mach mit!
Gesucht werden:

  • Fotos von Fischen, Pflanzen, Krankheiten, Technik usw. Bitte benutzt eure Digitalkameras und schickt Bilder an nheidbuechel/at-nospam/web.de.
    Das /at-nospam/ bitte durch @ ersetzen.
  • Mithelfer bei der Seitenpflege. Wirklich jede Leserin und jeder Leser kann helfen.

Anmerkungen zu dieser Seite
(Fragen im Forum stellen)

Bitte eine Überschrift eingeben:

Bitte deine Anmerkungen eingeben:
Anmerkungen zur Verbesserung der Seite bleiben stehen, bis sie in die Seite eingearbeitet sind.
Reine Anfragen im Forum stellen.
Wegen der Übersichtlichkeit werden Fragen hier bei den Kommentaren sofort gelöscht.
Bitte deinen Namen eingeben:

Nach dem Abschicken folgt als Spamschutz eine leichte Passwortabfrage.
Eingegebenen Text zur Fehlervorbeugung sichern bzw. markieren und kopieren.




Informationen aus der Wikipedia (Mit externen Links)

Kiemensackwelse
Systematik
Überkohorte: Clupeocephala
Kohorte: Otomorpha
Unterkohorte: Ostariophysi
Otophysa
Ordnung: Welsartige (Siluriformes)
Familie: Kiemensackwelse
Wissenschaftlicher Name
Clariidae
Eschmeyer, 1998

Die Kiemensackwelse (Clariidae) sind eine Familie in der Ordnung der Welsartigen (Siluriformes), die 100 Arten in 15 Gattungen umfasst. Kiemensackwelse sind in Afrika und Vorderasien sowie in Süd- und Ostasien verbreitet.

Merkmale

Besonderes Merkmal dieser Fischfamilie sind Suprabranchialorgane (knöchern gestützte, gut durchblutete Oberflächenvergrößerungen der Pharynx-Schleimhaut oberhalb der Kiemenbögen mit dem Zweck, Luft-Sauerstoff zu nutzen). Diese Anpassung ermöglicht es ihnen, auch in sauerstoffarmen Habitaten zu überleben. Einige Arten können kurze Strecken über Land gehen. Dadurch und durch die Luftatmung sind Kiemensackwelse befähigt, von einem Tümpel zu einem anderen zu wechseln. Gemeinsame Merkmale sind darüber hinaus: die lange Rückenflosse, die fast den ganzen Rücken umfasst, das Fehlen eines prominenten ersten Rückenstachels (Pinna), die weiten Kiemenöffnungen und vier Paar Barteln.

Systematik

Bathyclarias foveolatus
  • Familie Clariidae (Kiemensackwelse)
    • Gattung Bathyclarias
      • Bathyclarias atribranchus Greenwood, 1961
      • Bathyclarias euryodon Jackson, 1959
      • Bathyclarias filicibarbis Jackson, 1959
      • Bathyclarias foveolatus Jackson, 1955
      • Bathyclarias gigas Jackson, 1959
      • Bathyclarias ilesi Jackson, 1959
      • Bathyclarias jacksoni Greenwood, 1961
      • Bathyclarias longibarbis Worthington, 1933
      • Bathyclarias loweae Jackson, 1959
      • Bathyclarias nyasensis Worthington, 1933
      • Bathyclarias rotundifrons Jackson, 1959
      • Bathyclarias worthingtoni Jackson, 1959
    • Gattung Channallabes
      • Channallabes apus Günther, 1873
    • Gattung Clariallabes
      • Clariallabes attemsi Holly, 1927
      • Clariallabes brevibarbis Pellegrin, 1913
      • Clariallabes centralis Poll & Lambert, 1958
      • Clariallabes dumerili David & Poll, 1937
      • Clariallabes heterocephalus Poll, 1967
      • Clariallabes laticeps Steindachner, 1911
      • Clariallabes longicauda Boulenger, 1902
      • Clariallabes manyangae Boulenger, 1919
      • Clariallabes melas Boulenger, 1887
      • Clariallabes mutsindoziensis Taverne & De Vos, 1998
      • Clariallabes petricola Greenwood, 1956
      • Clariallabes pietschmanni Güntert, 1938
      • Clariallabes platyprosopos Jubb, 1965
      • Clariallabes simeonsi Poll, 1941
      • Clariallabes uelensis Poll, 1941
      • Clariallabes variabilis Pellegrin, 1926
    • Gattung Raubwelse (Clarias)
      • Clarias abbreviatus Valenciennes, 1840
      • Clarias agboyiensis Sydenham, 1980
      • Clarias albopunctatus Nichols & La Monte, 1953
      • Clarias alluaudi Boulenger, 1906
      • Clarias anfractus Ng, 1999
      • Clarias angolensis Steindachner, 1866
      • Clarias anguillaris Linnaeus, 1758
      • Clarias batrachus Linnaeus, 1758
      • Clarias batu Lim & Ng, 1999
      • Clarias brachysoma Günther, 1864
      • Clarias buettikoferi Steindachner, 1894
      • Clarias buthupogon Sauvage, 1879
      • Clarias camerunensis Lönnberg, 1895
      • Clarias cataractus Fowler, 1939
      • Clarias cavernicola Trewavas, 1936
      • Clarias dayi Hora, 1936
      • Clarias dhonti Boulenger, 1920
      • Clarias dumerilii Steindachner, 1866
      • Clarias dussumieri Valenciennes, 1840
      • Clarias ebriensis Pellegrin, 1920
      • Clarias engelseni Johnsen, 1926
      • Clarias fuscus Lacepède, 1803
      • Clarias gabonensis Günther, 1867
      • Clarias gariepinus Burchell, 1822
      • Clarias hilli Fowler, 1936
      • Clarias insolitus Ng, 2003
      • Clarias intermedius Teugels, Sudarto & Pouyaud, 2001
      • Clarias jaensis Boulenger, 1909
      • Clarias kapuasensis Sudarto, Teugels & Pouyaud, 2003
      • Clarias laeviceps Gill, 1862
      • Clarias lamottei Daget & Planquette, 1967
      • Clarias leiacanthus Bleeker, 1851
      • Clarias liocephalus Boulenger, 1898
      • Clarias longior Boulenger, 1907
      • Clarias maclareni Trewavas, 1962
      • Clarias macrocephalus Günther, 1864
      • Clarias macromystax Günther, 1864
      • Clarias meladerma Bleeker, 1846
      • Clarias microstomus Ng, 2001
      • Clarias nebulosus Deraniyagala, 1958
      • Clarias ngamensis Castelnau, 1861
      • Clarias nieuhoffi Valenciennes, 1840
      • Clarias nigricans Ng, 2003
      • Clarias nigromarmoratus Poll, 1967
      • Clarias olivaceus Fowler, 1904
      • Clarias pachynema Boulenger, 1903
      • Clarias planiceps Ng, 1999
      • Clarias platycephalus Boulenger, 1902
      • Clarias pseudoleiacanthus Sudarto, Teugels & Pouyaud, 2003
      • Clarias pseudonieuhofii Sudarto, Teugels & Pouyaud, 2004
      • Clarias salae Hubrecht, 1881
      • Clarias stappersii Boulenger, 1915
      • Clarias submarginatus Peters, 1882
      • Clarias sulcatus Ng, 2004
      • Clarias teijsmanni Bleeker, 1857
      • Clarias theodorae Weber, 1897
      • Clarias werneri Boulenger, 1906
    • Gattung Dinotopterus
      • Dinotopterus cunningtoni Boulenger, 1906
    • Gattung Dolichallabes
      • Dolichallabes microphthalmus Poll, 1942
    • Gattung Encheloclarias
      • Encheloclarias baculum Ng & Lim, 1993
      • Encheloclarias curtisoma Ng & Lim, 1993
      • Encheloclarias kelioides Ng & Lim, 1993
      • Encheloclarias medialis Ng, 2012
      • Encheloclarias prolatus Ng & Lim, 1993
      • Encheloclarias tapeinopterus Bleeker, 1852
      • Encheloclarias velatus Ng & Tan, 2000
    • Gattung Gymnallabes
      Gymnallabes typus
      • Gymnallabes alvarezi Roman, 1970
      • Gymnallabes nops Roberts & Stewart, 1976
      • Gymnallabes typus Günther, 1867
    • Gattung Heterobranchus
      • Heterobranchus bidorsalis Geoffroy Saint-Hilaire, 1809
      • Heterobranchus boulengeri Pellegrin, 1922
      • Heterobranchus isopterus Bleeker, 1863
      • Heterobranchus longifilis Valenciennes, 1840
    • Gattung Horaglanis
      • Horaglanis abdulkalami Babu, 2012
      • Horaglanis alikunhii Subhash, Babu & Nayar, 2004
      • Horaglanis krishnai Menon, 1950
    • Gattung Platyallabes
      • Platyallabes tihoni Poll, 1944
    • Gattung Platyclarias
      • Platyclarias machadoi Poll, 1977
    • Gattung Tanganikallabes
      • Tanganikallabes mortiauxi Poll, 1943
    • Gattung Uegitglanis
      • Uegitglanis zammaranoi Gianferrari, 1923
    • Gattung Xenoclarias
      • Xenoclarias eupogon Norman, 1928

Literatur

Weblinks

 Commons: Kiemensackwelse ? Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Text und Bilder der Zusatzinformation stammen aus dem Artikel Kiemensackwelse der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der GNU Free Documentation License. Die Liste der Autoren ist in der Wikipedia unter dieser Seite verfügbar, der Original-Artikel lässt sich hier bearbeiten.




Seite wurde zuletzt am 30.08.2011 16:01 Uhr geändert
Hochladen | Bearbeiten | Ältere Fassungen | Wiki Hilfe | Druck
PmWiki version pmwiki-2.2.50