Neonsalmler
Suche:  
Fische -> Salmler -> Neons -> Neonsalmler
Diese Seite kannst du selbst ändern. Einfach auf Bearbeiten klicken.

Datenblatt für Neonsalmler

Datenblatt: Paracheirodon innesi
Deutscher Name:
Neonsalmler
Herkunft:
Südamerika: Peru
Größe:
4 cm
Aquarium
Länge:
60 cm
Inhalt:
54 Liter
Beleuchtung:
Schattig
Einrichtung:
Pflanzen, Unterstellmöglichkeiten
Wasserwerte
Temperatur:
20 – 26 °C
ph-Wert:
5 – 6,8
KH:
 °dKH
GH:
2 – 10 °dGH
Verhalten
Anzahl:
10
Bereich:
Überall
Vermehrung:
Eierleger
Futter:
Allesfresser
Verhalten:
Schwarmfisch
Schwierigkeitsgrad
Anfänger mit Grundkenntnissen

Temperaturen für Neonsalmler


Vergrößerung

Neonsalmler

Quelle: Bild auf Wikimedia Commons
Lizenz: Public domain
Urheber: Aleš Tošovský

Zur Haltung von Neonsalmlern, Paracheirodon innesi, werden Temperaturen zwischen 20 und 22° C empfohlen, weil Neonsalmler aus kühlen Bächen am Amazonas-Oberlauf kommen.
In der Regel können Neonsalmler aber auch bei mittleren Temperaturen um 25° C gehalten werden. Eine Dauerhaltung über 25° C ist nicht empfehlenswert, weil die Tiere relativ früh sterben bzw. anfällig gegen Krankheiten sind.

An einem Fundort des Neonsalmlers am Rio Ucayali wurden folgende Wasserwerte gemessen:

  • Gesamthärte: unter 1°
  • pH-Wert: 5,9
  • Temperatur: 27° C

An verschiedenen Fundstellen wurden folgende Wertebereiche festgestellt:

  • Gesamthärte: 0,08 - 0,5 dGH
  • pH-Wert: 5,2 - 5,9
  • Temperatur: 25,4 - 28,8° C

Allerdings hängen die Werte, besonders bei der Temperatur, von der Jahreszeit, der Uhrzeit und dem Wasserstand ab, der zu der Zeit herrschte, als die Fische gefunden wurden.
Am frühen Morgen kann die Temperatur auch unter 20° C liegen, während am Mittag Temperaturen noch über 29° vorkommen können. Bei einsetzendem Monsunregen können extreme Temperaturschwankungen auftreten.


Vergrößerung

Neonsalmler

Quelle: Bild auf Wikimedia Commons
Lizenz: CC Attr. SA 3.0
Urheber: Ernst Schütte

Neonsalmler kommen also auch in wärmerem Wasser vor. Dort läuft der Stoffwechsel allerdings auf Hochtouren, was die Lebensdauer erheblich verringert. Sie zeigen auch allgemein schönere Farben, wenn sie nicht so warm gehalten werden.

Zur Zucht reichen 22 bis 23° C aus. Viele Salmler laichen im Morgengrauen im Schutz von Uferböschungen und Pflanzen ab. Dort sind die Temperaturen nicht so hoch, das ist bedingt durch die Tageszeit und durch die Schatten.
Auch bei 24° und sogar bei Temperaturen über 25° laichen Neonsalmler ab.

Viel wichtiger als die genaue Temperatur sind gute Wasserwerte. Der pH-Wert sollte unter 7 liegen. Die Gesamthärte sollte höchstens 10 dGH betragen. Bei solchen Werten können Neonsalmler ca. 10 Jahre alt werden.

Wie alt Neonsalmler werden

Neons sind in der Natur oft Saisonfische, wie viele andere kleine Salmler auch. Sie leben in der Natur durchschnittlich 1 bis 2,5 Jahre. Im Aquarium können sie 6 bis 10 Jahre alt werden.

Neonsalmler und ihre Bäuche


Vergrößerung

Neonsalmler

Quelle: Bild auf Wikimedia Commons
Lizenz: CC Attr. SA 2.5
Urheber: André Karwath

Einige Neonsalmler können mehrere Wochen lang relativ dicke Bäuche haben. Sie haben dadurch manchmal so starken Auftrieb, dass sie sich scheinbar nur mit Mühe unter Wasser halten können.
Vermutlich handelt es sich um Weibchen, denen eine bestimmte Stimulanz fehlt, um abzulaichen.
Manchmal reicht es aus, die Tiere in anderes Wasser umzusetzen, z. B. in Wasser mit anderer Temperatur. In der Heimat der Neonsalmler ist die Stimulanz die Regenzeit mit starken Regenfällen, weicherem und kühlerem Wasser, Gewittern usw. Deshalb simulieren einige Züchter Regen und Gewitter.

Andere Neonsalmler haben nur einen mäßig dicken Bauch. Wieder andere Tiere sind spitzbäuchig oder haben gar keinen ausgeprägten Bauch.

Geschlechtunterschiede bei Neonsalmlern

Die Weibchen der Neonsalmler sind dicker als die Männchen. Die Weibchen haben im blauen Streifen einen kleinen Knick, den die Männchen nicht haben. Von schräg oben wirkt der Streifen eher grün.

Häufig haben aber alle Tiere einen mehr oder weniger starken Knick und trotzdem sind Männchen und Weibchen vorhanden.

Das Imponier- und Balzverhalten


Vergrößerung

Neonsalmler

Foto: Jürgen Colling

Beim Imponierverhalten schwimmt ein Tier schnell auf ein anderes Tier zu. Das zweite Tier scheint dann zu fliehen, dreht aber wieder um und schwimmt auf das erste Tier zu. Das wird abwechselnd immer wiederholt. Beide Tiere schwimmen dabei sehr enge Kurven. Sie verletzen sich dabei nicht. Das Verhalten dauert ca. 5 Sekunden.

Manchmal hetzt eine Tier ein anderes, ohne dass das gehetzte Tier zurückkehrt. Eine solche Hatz geht über 10 bis 30 Zentimeter.

Neonsalmler sind keine typischen Schwarmfische.


Vergrößerung

Neonsalmler

Quelle: Bild auf Wikimedia Commons
Lizenz: CC Attr. SA 3.0
Urheber: ErnstA

Wenn Neonsalmler ausreichend Sichtkontakt zueinander haben und keine Feinde vorhanden sind, schwimmen Neonsalmler nicht in einem engen Schwarm zusammen. Sie verteilen sich im ganzen Aquarium und schwimmen nur manchmal zusammen. Bei genauer Beobachtung stellt man fest, dass sie dennoch eine lockere Gruppe bilden.

Hinweise zur Zucht

Neonsalmler können schon in einem 8 Liter Becken bei GH 3°, KH 1°, pH 5,7 und 23° C nachgezogen werden, wenn nicht allzu viel Nachwuchs benötigt wird. Vor dem Ansatz sollte möglichst Lebendfutter gegeben werden.

Die Jungen sind so klein, dass sie fast unsichtbar sind. Die Augen können evtl. als schwarze Punkte in Kiesspalten erkannt werden.

Geeignetes Futter zur Aufzucht der Jungtiere:
  • Rädertierchen
  • Pantoffeltierchen
  • Hüpferlingsnauplien
  • Artemianauplien

Wenn die Jungen größer sind, können Hüpferlinge und feines Flockenfutter gegeben werden.

Neonsalmler
Neonsalmler
Vergrößerung
Foto: Aqualog

Du suchst hier Hilfe? Dann entlaste die Helfer hier und mach mit!
Gesucht werden:

  • Fotos von Fischen, Pflanzen, Krankheiten, Technik usw. Bitte benutzt eure Digitalkameras und schickt Bilder an nheidbuechel/at-nospam/web.de.
    Das /at-nospam/ bitte durch @ ersetzen.
  • Mithelfer bei der Seitenpflege. Wirklich jede Leserin und jeder Leser kann helfen.

Anmerkungen zu dieser Seite
(Fragen im Forum stellen)

Bitte eine Überschrift eingeben:

Bitte deine Anmerkungen eingeben:
Anmerkungen zur Verbesserung der Seite bleiben stehen, bis sie in die Seite eingearbeitet sind.
Reine Anfragen im Forum stellen.
Wegen der Übersichtlichkeit werden Fragen hier bei den Kommentaren sofort gelöscht.
Bitte deinen Namen eingeben:

Nach dem Abschicken folgt als Spamschutz eine leichte Passwortabfrage.
Eingegebenen Text zur Fehlervorbeugung sichern bzw. markieren und kopieren.




Informationen aus der Wikipedia (Mit externen Links)

Neonsalmler
Systematik
Unterkohorte: Ostariophysi
Otophysa
Ordnung: Salmlerartige (Characiformes)
Familie: Echte Salmler (Characidae)
Gattung: Paracheirodon
Art: Neonsalmler
Wissenschaftlicher Name
Paracheirodon innesi
(Myers, 1936)

Der Neonsalmler (Paracheirodon innesi, Syn.: Cheirodon innesi, Hyphessobrycon innesi), auch Neontetra oder Neonfisch genannt, ist ein Süßwasserfisch aus dem oberen Amazonasbecken. Er kommt im Río Putumayo, im oberen Amazonas von Iquitos bis São Paulo de Olivenca und in Teilen des Rio Purus vor. Nach dem Goldfisch und dem Guppy gehört er zu den bekanntesten Süßwasserzierfischen.

Die 3,5 bis 4 cm langen Tiere bilden Schwärme. Der Neonsalmler ernährt sich von kleinen Wirbellosen.

Merkmale

Das charakteristische, irisierende, blau-grüne Band reicht lateral von der Nase bis zur Basis der Fettflosse. Das Abdomen ist silber-weiß. Die rote Färbung reicht von der Körpermitte bis zur Basis der Schwanzflosse. Die blau-grüne Farbe des Leuchtstreifens ändert sich nachts in dunkelviolett, der rote Streifen verblasst. Untersuchungen lassen den Schluss zu, dass die Verfärbung der Tarnung bei Inaktivität dient.[1]

Systematik

Der Neonsalmler gehört zur Gattung Paracheirodon und in die Familie der Echten Salmler (Characidae). Die Gattung Paracheirodon wird aktuell keiner Unterfamilie zugeordnet. Sie gehört mit einigen anderen nah verwandten Gattungen der Hemigrammus-Klade an.

Aquaristik

Der Neonsalmler ist der zahlenmäßig meist gehandelte Aquarienfisch. Er wird als Schwarmfisch in Gruppen à fünf und mehr Tieren gehalten. Die meisten gehandelten Tiere sind Nachzuchten, die in großen Zierfischzüchtereien in Ostasien vermehrt wurden. Neonsalmer sind Freilaicher und Zucht ist nur für erfahrene Aquaristen zu empfehlen. Man muss dabei die Tiere in einem abgedunkeltem Extraaquarium ablaichen lassen und dann den Männchen erlauben, die Eier zu befruchten. Danach kann man die Eltern entfernen, da sie keine Brutpflege betreiben.

Literatur

Einzelnachweise

  1. Diel colour changes in the neon tetraParacheirodon innesi bei www.springerlink.com (englisch abgerufen am 16. Dezember 2009)

Weblinks

 Commons: Neonsalmler ? Album mit Bildern, Videos und Audiodateien


Text und Bilder der Zusatzinformation stammen aus dem Artikel Neonsalmler der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der GNU Free Documentation License. Die Liste der Autoren ist in der Wikipedia unter dieser Seite verfügbar, der Original-Artikel lässt sich hier bearbeiten.




Seite wurde zuletzt am 30.09.2011 13:43 Uhr geändert
Hochladen | Bearbeiten | Ältere Fassungen | Wiki Hilfe | Druck
PmWiki version pmwiki-2.2.50